Connect with us

Hi, what are you looking for?

IT & Telekommunikation

Der Aufstieg des Internet der Dinge

Neue Chancen, neue Aussichten – Das Internet der Dinge (IoT) eröffnet uns faszinierende neue Wege, unser Leben angenehmer zu gestalten, unserem Beruf nachzugehen, unternehmerisch tätig zu sein – und das einfach dadurch, dass Alltagsgegenstände mit dem Internet verbunden werden.

Neue Chancen, neue Aussichten - Das Internet der Dinge (IoT) eröffnet uns faszinierende neue Wege, unser Leben angenehmer zu gestalten, unserem Beruf nachzugehen, unternehmerisch tätig zu sein – und das einfach dadurch, dass Alltagsgegenstände mit dem Internet verbunden werden.

Das Internet der Dinge umfasst Smartphones, Trainings-Messgeräte, Garagentüren und vieles mehr. Unsere physische Welt kommt mit dem allgegenwärtigen, überall verfügbaren Internet in Kontakt, Man könnte auch sagen, die Büchse der Pandora öffnet sich und konfrontiert uns mit Sicherheits- und Datenschutzrisiken, die wir nicht ignorieren können. Man stelle sich vor, sein Facebook-Konto würde gehackt und plötzlich sind der aktuelle Aufenthaltsort, das Sicherheitssystem des eigenen Hauses und selbst das Auto nicht mehr sicher.

Im Business-Umfeld treten weitere Sicherheitsrisiken auf: Angenommen, Ihr Unternehmen setzt Strichcodes, RFID- sowie GPS-Technologie ein, um den Lieferkettenstatus zu überprüfen und der Informationsfluss ist nun, statt wie bislang gut von der Unternehmens-Firewall geschützt, über das Internet zugänglich. Ein Wettbewerber könnte auf wichtige Unternehmensdaten zugreifen oder gar Ihre gesamte Lieferkette unterbrechen. Oder richten wir den Blick auf die Gesundheitsbranche: Ein Patient erhält einen Blutdrucksensor, der mit dem Internet verbunden wird, Die Daten werden gehackt. Als Folge dessen muss der Anbieter des Gerätes eine hohe Geldstrafe zahlen, weil ein Verstoß gegen die HIPAA-Datenschutzverordnung vorliegt.

Um eine Lösung für diese Sicherheitsproblematiken zu finden, müssen wir uns die Technologie genauer ansehen, auf der das Internet der Dinge basiert. IoT-Geräte – intelligente Zähler, Fitness-Messgeräte und sogar Autos – kommunizieren über APIs (Application Programming Interfaces/Schnittstellen zur Anwendungsprogrammierung). APIs verknüpfen die einzelnen Komponenten des IoT miteinander. Jemand, der ein IoT-Gerät hacken möchte, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit seinen Angriff auf die API forcieren.

Es ist also notwendig, APIs zu schützen, um das Internet der Dinge sicherer zu gestalten. Wenn entsprechende Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden, haben Unternehmen die Möglichkeit, Einiges zu tun, beispielsweise:

  • Den Nutzern die Kontrolle über die eigenen Daten überlassen, wie Laufdaten von einem tragbaren Fitnessgerät.
  • Den Kunden eine verlässliche und präzise Steuerung ihrer Geräte bieten: z. B. die Raumtemperatur auf der Grundlage von Strompreisen einstellen.
  • Geräte vor Denial-of-Service-Attacken schützen.
  • Die Manipulation von Geräten möglichst ausschließen, damit beispielsweise nicht länger ein bestimmter Gesundheitszustand vorgegaukelt wird, um niedrigere Versicherungsprämien zahlen zu müssen.

Das IoT wird zunehmend wichtiger und birgt eine ganze Menge an Herausforderungen, die traditionelle Sicherheitsproblematiken in Bezug auf das Internet obsolet erscheinen lassen. Doch wir können diese Herausforderungen meistern, indem wir eine API-zentrierte Herangehensweise wählen, die es Herstellern von IoT-Geräten ermöglicht, die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen.

Ohne den Einsatz einer API-zentrierten Herangehensweise werden die Sicherheits- und Datenschutzprobleme, die sich im Zusammenhang mit dem IoT ergeben, dazu führen, dass Unternehmen viele Möglichkeiten nicht werden wahrnehmen können und sich die Büchse der Pandora in Form von Risiken öffnet, die Hacker ausnutzen können.

 

Christophe Fabre

Anzeige

Die letzten Beiträge

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

Beliebte Beiträge

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

News

Im Spätsommer 2021 sollen die ersten europäischen Praxistests mit dem neuen E-Transit – der vollelektrischen Version des Ford Transit – beginnen. Dazu werden derzeit...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Hunger auf Schokolade & Co. in der Pandemie gestiegen: In Köln wurden im vergangenen Jahr rein rechnerisch rund 36.300 Tonnen Süßwaren gegessen – davon...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

Anzeige
Send this to a friend