Connect with us

Hi, what are you looking for?

Recht & Steuern

Wer die Regeln nicht befolgt, wird bestraft

Ab 1. Januar 2010 ist erhöhte Vorsicht in der Finanzbuchhaltung gefragt. Es gelten die neuen Regeln der europäischen Mehrwertsteuersystemrichtlinie, von der die breite Wirtschaft betroffen ist. „Werden die Neuregelungen nicht konsequent umgesetzt, drohen mitunter empfindliche Bußgelder oder Verspätungszuschläge“, warnt Hans Jürgen Bathe vom Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. (BVBC).

Ab 1. Januar 2010 ist erhöhte Vorsicht in der Finanzbuchhaltung gefragt. Es gelten die neuen Regeln der europäischen Mehrwertsteuersystemrichtlinie, von der die breite Wirtschaft betroffen ist. „Werden die Neuregelungen nicht konsequent umgesetzt, drohen mitunter empfindliche Bußgelder oder Verspätungszuschläge", warnt Hans Jürgen Bathe vom Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. (BVBC).

Das hat der deutsche Gesetzgeber vor: Die bisherige Dauerfristverlängerung für Zusammenfassende Meldungen (ZM) entfällt. Hier sind neben den innergemeinschaftlichen Lieferungen auch alle innergemeinschaftlichen Dienstleistungen zu erfassen. Die ZM ist monatsweise spätestens am zehnten Tag des jeweiligen Folgemonats einzureichen. Schon jetzt ist klar: Um die engeren Zeitvorgaben einhalten zu können, müssen Unternehmen zum Teil zentrale Abläufe ändern. Viele Firmen laufen Gefahr, dies zu übersehen, so die Einschätzung des BVBC. Verstöße gegen die rechtzeitige Meldepflicht gelten als Ordnungswidrigkeit und können Bußgelder von bis zu 5.000 Euro zur Folge haben.

Die Tücke liegt wie so oft im Detail. Gerade bei der Änderung jahrelang praktizierter Geschäftsabläufe tun sich viele Unternehmen schwer. Der BVBC empfiehlt, vor allem folgende Punkte zu beachten:

  • Alle internen Abläufe sind den verkürzten Einreichungsfristen der ZM anzupassen.
  • Ausgangsrechnungen dürfen keine deutsche Umsatzsteuer ausweisen. Andernfalls schuldet das dienstleistende Unternehmen diesen Betrag als zu hoch ausgewiesene Umsatzsteuer.
  • Rechnungsempfänger dürfen die ausgewiesene Umsatzsteuer nicht als Vorsteuer abziehen. Dieser Betrag ist gesetzlich nicht geschuldet.
  • Die in der Rechnung genannte Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr.) von EU-Kunden ist vom Bundeszentralamt für Steuern qualifiziert zu bestätigen.
  • In Ausgangsrechnungen ist auch die USt-IdNr. des ausländischen Geschäftspartners unbedingt anzugeben.

Gerade in der Übergangsphase sollten sich Unternehmen nicht alleine auf die Angaben ihrer ausländischen Geschäftspartner verlassen, empfiehlt der BVBC.

 

BVBC

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Top-Tipps: Restaurants & Co.

Die Domstadt Köln ist nicht nur für ihre wirtschaftliche und kulturelle Vielfalt, sondern auch für ihre reizvolle gastronomische Landschaft bekannt. Dabei sind es nicht...

Fachbeiträge Recht & Steuern

Die Wirtschaft erholt sich und die Auftragslage in Unternehmen nimmt endlich wieder zu. Parallel dazu steigt jedoch auch die Arbeitsbelastung sowie die Anspannung der...

Life & Balance

Studien belegen: Jede zehnte Beziehung findet im eigenen Job statt. Die Liebe im Büro muss nicht zwingend zum Scheitern verurteilt sein und ist deutlich...

Life & Balance

Büroverpflegung zeigt sich im stressigen Arbeitsalltag etwas schwierig. Die Gerichte sollten schnell gehen und gleichzeitig schmackhaft sein. Zwei Komponenten, die sich nicht immer miteinander...

Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Die Cura Versicherungsvermittlung GmbH veranstaltet am 2. Juli 2022 im Parkstadion Dillingen/Saar zum wiederholten Mal sein Charity-Fußballturnier „Cura for Kids“, dessen Reinerlös dem Kinderhospiz-...

News

Computerspiele werden von immer mehr Menschen genutzt, die Branche hat ein enormes Wachstumspotenzial. Die Technologie hinter den Spielen ist anspruchsvoll und entwickelt sich beständig...

Anzeige