Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Umsätze der Industrie im Jahr 2015 leicht rückläufig

In den ersten drei Quartalen des Jahres 2015 konnte die Industrie des verarbeitenden Gewerbes ihre Umsätze nicht weiter steigern. Die Zahlen waren sogar leicht rückläufig. Gegenüber dem Vorjahr gingen sie um zwei Prozent zurück.

In den ersten drei Quartalen des Jahres 2015 konnte die Industrie des verarbeitenden Gewerbes ihre Umsätze nicht weiter steigern. Die Zahlen waren sogar leicht rückläufig. Gegenüber dem Vorjahr gingen sie um zwei Prozent zurück.

Schlechtere Entwicklung gegenüber dem Vorjahr

 

In einer aktuellen Mitteilung erklärten Mitarbeiter des Statistischen Landesamtes IT.NRW, dass der Inlandsumsatz deutlich stärker zurückging als die Umsätze aus dem Ausland. Das Minus lag hier bei -3 Prozent. Doch auch im Ausland ging der Umsatz um 0,8 Prozent zurück. Damit kommen die Statistiker auf einen Gesamtumsatz von 229 Milliarden Euro zwischen Januar und Oktober.

 

Starke Einbußen bei der chemischen Industrie

 

Obwohl die chemische Industrie noch immer zu den größten Umsatzbringern in NRW zählt, gingen die Zahlen auch hier in den letzten drei Quartalen deutlich zurück, mit einem Minus von 4,6 Prozent sogar wesentlich stärker als der restliche Markt. Doch auch in anderen Bereichen wie dem Maschinenbau ist man mit der gegenwärtigen Lage nicht zufrieden. Hier erreichte man den Vorjahreswert mit einem Umsatzvolumen von 31 Milliarden Euro ebenfalls nicht. Der Rückgang lag bei satten 3,4 Prozent. Halbwegs glimpflich kamen da noch die Unternehmen aus der Metallerzeugung und –verarbeitung davon. Hier rutschte man immerhin nur um 0,7 auf 28,4 Prozent ab.

 

Schwache Zahlen im Automobilbau

 

Auch der vormals starke Automobilbau ist von der schwachen Konjunktur betroffen. Mit einem Minus von 2,1 Prozent landet er bei einem Umsatz von 23,6 Milliarden Euro. Ähnlich ging es den Herstellern von Lebens- und Futtermitteln (21,8 Milliarden, -1,3 Prozent). Als einer der wenigen Sieger gingen die Hersteller von Metallerzeugnissen aus der aktuellen Erfassung des Landesamtes für Statistik hervor. Hier betrug das Plus 1,2 Prozent.

 

Im Rahmen der Quartalsstatistik hat das Landesamt 5.112 Betriebe mit insgesamt 1,063  Millionen Beschäftigten befragt. Damit ging auch der Personalstand im Vergleich zum Vorjahr zurück (- 3.185). In der Statistik wurden aber nur Unternehmen berücksichtigt, die eine Beschäftigtenzahl von 50 aufweisen.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Eines der größten Events in NRW für den Mittelstand im digitalen Wandel findet am 1. Februar 2023 im Kameha Grand Bonn am Bonner Bogen...

News

Köln/Künzelsau (ots) Die Berner Group stellt im ersten Geschäftshalbjahr 2022/2023 (1.4. bis 30.9.) zwei neue Umsatzrekorde auf. Das familiengeführte B2B Handelsunternehmen steigert den Gruppenumsatz...

News

Die Fußball-Weltmeisterschaft geht bald los und wird wieder etwas ganz Besonderes - diesmal allerdings aus anderen Gründen. Nicht nur findet das Turnier erstmals im...

News

Alnatura hat das Geschäftsjahr 2021/2022, das am 30.09.2022 endete, mit einem Umsatz von 1,12 Milliarden Euro abgeschlossen. Der Bio-Händler aus dem hessischen Darmstadt verzeichnet...

News

WhatsApp hat mittlerweile unzählige Nutzer und ist eine der beliebtesten Apps für unsere Smartphones. Da wundert es nicht, dass auch Betrüger und Kriminelle versuchen...

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Eines der größten Events in NRW für den Mittelstand im digitalen Wandel findet am 1. Februar 2023 im Kameha Grand Bonn am Bonner Bogen...

News

Köln/Künzelsau (ots) Die Berner Group stellt im ersten Geschäftshalbjahr 2022/2023 (1.4. bis 30.9.) zwei neue Umsatzrekorde auf. Das familiengeführte B2B Handelsunternehmen steigert den Gruppenumsatz...

News

Die Fußball-Weltmeisterschaft geht bald los und wird wieder etwas ganz Besonderes - diesmal allerdings aus anderen Gründen. Nicht nur findet das Turnier erstmals im...

News

Alnatura hat das Geschäftsjahr 2021/2022, das am 30.09.2022 endete, mit einem Umsatz von 1,12 Milliarden Euro abgeschlossen. Der Bio-Händler aus dem hessischen Darmstadt verzeichnet...

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Anzeige