Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

OECD erwartet schnellen Anstieg der Arbeitslosigkeit

(ddp.djn). Deutschland droht nach einer Prognose der internationalen Wirtschaftsorganisation OECD trotz eines allmählichen Anstiegs des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in den nächsten beiden Jahren eine rapide Zunahme der Arbeitslosigkeit.

(ddp.djn). Deutschland droht nach einer Prognose der internationalen Wirtschaftsorganisation OECD trotz eines allmählichen Anstiegs des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in den nächsten beiden Jahren eine rapide Zunahme der Arbeitslosigkeit.

Während die OECD bei der Wirtschaftsleistung auf arbeitstäglich bereinigter Basis ein Wachstum um 1,4 Prozent im kommenden und um 1,9 Prozent im übernächsten Jahr erwartet, rechnet sie für 2010 mit einer Arbeitslosenquote von 9,2 Prozent und für 2011 von 9,7 Prozent, nach 7,6 Prozent in diesem Jahr. Beim BIP geht die Organisation in diesem Jahr von einem Rückgang von 4,9 Prozent aus.

Die Zahlen sind Teil des am Donnerstag veröffentlichten halbjährlichen «Economic Outlook» der OECD. Wie es darin weiter heißt, wird das deutsche Wachstum weitgehend von den Entwicklungen des Welthandels bestimmt werden. Die OECD erwartet eine Zunahme der deutschen Exporte um 7,2 Prozent im nächsten und 8,1 Prozent im übernächsten Jahr nach einem Rückgang um 14,4 Prozent in diesem Jahr sowie ein Importwachstum von 5,1 Prozent im Jahr 2010 und 6,4 Prozent im Jahr 2011 nach einem Minus von 8,2 Prozent 2009.

Von der Bundesregierung verlangte die OECD eine Haushaltskonsolidierung ab 2011. Komme die Einkommensteuersenkung 2011 wie geplant, seien weitere Konsolidierungsschritte nötig, erklärte die Organisation. Das deutsche Budgetdefizit werde sich dieses Jahr auf über 3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) und 2010 auf über 5 Prozent ausweiten, sagte die OECD voraus. Die Einnahmen blieben gedämpft, und die Ausgaben würden nicht zuletzt wegen der ungünstigeren Arbeitsmarktentwicklung zunehmen. «Zudem wird das Konjunkturpaket das Budgetdefizit 2010 erhöhen», erklärte die OECD.

Würden die von der Koalition angekündigten Pläne zur Senkung der Einkommensteuer umgesetzt, werde dies «die Notwendigkeit für Konsolidierungsmaßnahmen deutlich erhöhen», warnt die Pariser Organisation. «Die Umsetzung von Einkommensteuersenkungen im Jahr 2011 sollte von der Fähigkeit abhängig gemacht werden, die jüngst in Kraft gesetzte Fiskalregel einzuhalten», verlangt die OECD mit Blick auf die grundgesetzlich verankerte Schuldenbremse. Eine schnelle Konsolidierung sei zudem notwendig, um den EU-Stabilitäts- und Wachstumspakt einzuhalten.

Auch die Deutsche Bundesbank forderte die Bundesregierung am Donnerstag zu stärkeren Anstrengungen bei der Konsolidierung der öffentlichen Finanzen auf. Besonders die Steuersenkungspläne der Regierung werden skeptisch gesehen. Weitere Ausgabenerhöhungen und Steuersenkungen ohne Gegenfinanzierung seien ein problematisches Signal, heißt es im Monatsbericht der Bundesbank. «Sie sind zudem aus konjunktureller Perspektive nicht angemessen, zumal die bisherigen Konjunkturpakete 2010 noch erhebliche Teile ihrer Wirkung entfalten werden», moniert die Bundesbank.

Das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) war im dritten Quartal einer ersten Schätzung zufolge gegenüber dem Vorquartal um 0,7 Prozent gestiegen, nachdem es im zweiten Quartal um 0,3 Prozent zugelegt hatte. Damit gehört Deutschland, vor allem dank der wieder angesprungenen weltweiten Nachfrage nach seinen Exportgütern, innerhalb des Euroraums zu den Wachstumstreibern. Die Bundesregierung erwartet für 2010 ein BIP-Wachstum von 1,2 Prozent. Die fünf Wirtschaftsweisen hatten in der vergangenen Woche eine Zuwachsrate von 1,6 Prozent prognostiziert. In diesem Jahr wird ein BIP-Rückgang um fünf Prozent erwartet.

Von Michael Wojtek

 

ddp

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

Beliebte Beiträge

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Die Entwicklung der PKW-Absatzzahlen im dritten Quartal sprechen eine deutliche Sprache: Während im zweiten Quartal 2020 noch 36.622 Ford PKW neu zugelassen worden waren,...

Unternehmen

Die Kölner Digitalberatung wdp legt durch ein zentrales Management des operativen Geschäfts den Grundstein für weiteres Wachstum. Dazu holen die beiden geschäftsführenden Partner Philipp...

Bizz Tipps

Denken Sie auch oft „Das ist doch krank, was wir hier machen!“? In unserer komplexen, dynamischen und vernetzten Arbeitswelt stoßen althergebrachte Management- und Führungsmethoden...

News

Digitalisierungsexperte schärft Fokus auf Kunden. Der Kölner Business Coach Sascha Zöller und die Zukunftsagenten GmbH aus Bergisch-Gladbach beraten Unternehmen ab sofort als Netzwerkpartnerschaft. Ziel...

News

1,2 Millionen Touristen aus dem Ausland kamen im ersten Quartal 2017 nach Nordrhein-Westfalen - ein Plus von 14,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert!

News

Der private Konsum bleibt eine wichtige Stütze für die Konjunktur in Deutschland und Europa: Laut GfK-Prognose werden die Konsumausgaben der privaten Haushalte in Deutschland...

News

Der Köln Bonn Airport blickt auf das verkehrsreichste Jahr seiner Geschichte zurück. In 2015 ergaben Passagierverkehr und Fracht zusammen genommen 17,8 Millionen Verkehrseinheiten*. Damit...

Finanzen

Die immer noch teilverstaatlichte Commerzbank setzt ihren Erholungskurs beschleunigt fort. Im zweiten Quartal hat sich der Nettogewinn fast verdreifacht. Vorstandschef Blessing winkt eine Vertragsverlängerung....

Anzeige