Connect with us

Hi, what are you looking for?

Marketing News

Online-Werbemarkt spürt erste Folgen der Wirtschaftskrise

(ots) – Im ersten Quartal 2009 sind 350 Millionen Brutto-Werbe-Euros ins Internet geflossen, was einem Plus von 15,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresvergleich entspricht. So die aktuellen Auswertungen von The Nielsen Company. Im Monatsverlauf schloss der Januar mit plus 15,8 Prozent ab, die beiden anderen Monate des ersten Quartals mit jeweils 14,8 Prozent. „Die Entwicklung des Onlinemarktes ist sehr stabil und immer noch deutlich stärker als die Entwicklung der anderen Medien. Das Wachstum hat sich allerdings gegenüber den Vorjahren deutlich abgeschwächt, so dass auch das Internet vermehrt um die Gunst der Werbungtreibenden kämpfen muss“, erklärt Ludger Wibbelt, Geschäftsführer der Nielsen Media Research GmbH.

(ots) - Im ersten Quartal 2009 sind 350 Millionen Brutto-Werbe-Euros ins Internet geflossen, was einem Plus von 15,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresvergleich entspricht. So die aktuellen Auswertungen von The Nielsen Company. Im Monatsverlauf schloss der Januar mit plus 15,8 Prozent ab, die beiden anderen Monate des ersten Quartals mit jeweils 14,8 Prozent. "Die Entwicklung des Onlinemarktes ist sehr stabil und immer noch deutlich stärker als die Entwicklung der anderen Medien. Das Wachstum hat sich allerdings gegenüber den Vorjahren deutlich abgeschwächt, so dass auch das Internet vermehrt um die Gunst der Werbungtreibenden kämpfen muss", erklärt Ludger Wibbelt, Geschäftsführer der Nielsen Media Research GmbH.

Online-Dienstleistungen (58 Millionen Euro), Unternehmens-Werbung (35 Millionen Euro) und E-Commerce (22 Millionen Euro) haben im ersten Quartal 2009 die höchsten Werbeinvestitionen im Internet getätigt. Die höchsten absoluten Steigerungsraten verzeichnete dabei ebenfalls die Unternehmens-Werbung (plus 9 Millionen Euro), gefolgt von der Branche E-Commerce (plus 6 Millionen Euro) und überraschenderweise Bier mit einem Bruttowerbezuwachs von plus 5 Millionen Euro. Dieses Wachstum ist dabei vor allem auf die Bitburger Brauerei zurückzuführen, die ihr Werbeengagement im Internet alleine um 4 Millionen Euro ausbaute.

Die Top-Werbungtreibenden im Internet sind von Januar bis März 2009 die Unternehmen Esprit mit insgesamt 24 Millionen Euro, gefolgt von T-Home Deutschland mit 10 Millionen Euro sowie Friendscout24 mit 9 Millionen Euro. Esprit, dessen Online-Werbeengagement im Vorjahresvergleich quasi nicht existent gewesen ist, baute dabei am stärksten seinen Werbeetat im Internet aus und erhöhte sein Engagement nahezu vollständig um das zuvor genannte Budget.

Die Bruttowerbeinvestitionen der Werbungtreibenden in die Verkehrsmittelwerbung entwickelten sich im ersten Quartal 2009 mit einem leichten Plus von 1,3 Prozent auf 13,6 Millionen Euro ebenfalls erfreulich. Stärkste werbungtreibende Branche in diesem Medium mit Bruttowerbeaufwendungen in Höhe von 0,9 Millionen Euro – jedoch mit reduzierten Werbeinvestitionen von minus 19,8 Prozent – waren die Finanzdienstleister, während die Süßwarenhersteller ihr Werbeengagement in diesem Medium mit plus 140,7 Prozent auf 0,8 Millionen Euro überdurchschnittlich ausbauten, gefolgt von den Möbel- und Einrichtungshäusern mit 0,7 Millionen Euro (plus 11,9 Prozent).

Die Nielsen Transport Media Werbestatistik ist eine Kooperation von Nielsen Media und dem Fachverband Außenwerbung e.V.. Die Erhebung der Daten erfolgt auf Basis der monatlichen Meldungen der FAW-Mitglieder, die die jeweiligen Bruttowerbeumsätze der von ihnen vermarkteten Verkehrsmittelwerbeflächen direkt an das Medienforschungsunternehmen melden.

Die Bruttoumsätze für das Medium At-Retail-Media (Werbemaßnahmen am Point of Sale) verzeichneten einen Rückgang: Mit einem Minus von 0,3 Millionen Euro / minus 2,4 Prozent setzte das Medium ein Werbevolumen in Höhe von 10,6 Millionen Euro um. Die werbestärksten Branchen waren hier die Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen (1,2 Millionen Euro), Arzneimittel (1,1 Millionen Euro) und die Imagewerbung der Ernährungsunternehmen (1,0 Millionen Euro), die ihre Werbeinvestitionen in diesem Medium gegenüber dem Vorjahresvergleich auch steigerten.

Die Erhebung der Daten für die Nielsen At-Retail-Media Werbestatistik erfolgt auf Basis der z. Z. monatlichen Meldungen der führenden Medienvermarkter (für die Werbeformen Floor Graphics, Instore Radio und Einkaufswagenwerbung im LEH, Drogeriemärkten, Getränke-Abhol- und Baumärkten sowie Zapfpistolenwerbung und Türbeklebungen an Tankstellen), die entsprechend durch die Werbungtreibenden, deren Dienstleister respektive Agenturen etc. eingebucht werden. Die Erhebung entstand aus einer Initiative und in Kooperation mit dem POPAI (Point of Purchase Advertising International) Arbeitskreis At-Retail-Media.

 

ots/Redaktion

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Top-Tipps: Restaurants & Co.

Die Domstadt Köln ist nicht nur für ihre wirtschaftliche und kulturelle Vielfalt, sondern auch für ihre reizvolle gastronomische Landschaft bekannt. Dabei sind es nicht...

Fachbeiträge Recht & Steuern

Die Wirtschaft erholt sich und die Auftragslage in Unternehmen nimmt endlich wieder zu. Parallel dazu steigt jedoch auch die Arbeitsbelastung sowie die Anspannung der...

Life & Balance

Studien belegen: Jede zehnte Beziehung findet im eigenen Job statt. Die Liebe im Büro muss nicht zwingend zum Scheitern verurteilt sein und ist deutlich...

Life & Balance

Büroverpflegung zeigt sich im stressigen Arbeitsalltag etwas schwierig. Die Gerichte sollten schnell gehen und gleichzeitig schmackhaft sein. Zwei Komponenten, die sich nicht immer miteinander...

Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Marketing News

Targeting, Customer Tracking, Ad Visibility und Datenschutz gelten als relevanteste Entwicklungen der Digitalbranche, so die Ergebnisse des „FOMA Trendmonitor“. Laut der Studie wurde die...

Marketing News

Zum offiziellen Pre-Event der dmexco 2012, der „Online Ad Summit“ wird der Kölner Wissenschaftsjournalist Jean Pütz als Moderator Expertengespräche über aktuelle Anforderungen zur Abwicklung...

Marketing News

Der deutsche Online-Werbemarkt wächst 2011 insgesamt auf 6,23 Milliarden Euro. Dies geht aus der Erhebung der Bruttowerbeinvestitionen durch den Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale...

News

(ddp.djn). Die Deutsche Post stärkt mit der Übernahme der Berliner nugg.ad AG ihr Engagement im Online-Werbemarkt. Wie der Bonner DAX-Konzern am Dienstag mitteilte, erschließt...

Marketing News

Der Online-Werbemarkt in Deutschland ist 2009 um zwölf Prozent auf 4,1 Milliarden Euro gewachsen. Dies geht aus der Erhebung der Bruttowerbeinvestitionen durch den Online-Vermarkterkreis...

Marketing News

Online-Werbung im Wert von fast 1,1 Milliarden Euro ist in den ersten drei Quartalen des Jahres 2009 geschaltet worden. Damit ist Internetwerbung weiter auf...

Marketing News

Der Online-Werbemarkt wird 2009 um 10 Prozent wachsen. Damit bestätigt der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. seine Anfang diesen Jahres getroffene...

Marketing News

(ddp.djn). Der Werbemarkt in Deutschland hat im vergangenen Jahr rund 455 Millionen Euro Verlust gemacht. «Die Markt-Stabilität weicht allmählich auf», sagte Michael Kern, Vorsitzender...

Anzeige