Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Sommer verteidigt das Zentralabitur

Wegen der Pannen beim Zentralabitur hat sich Schulministerin Barbara Sommer (CDU) am Donnerstag gegen harte Kritik der Opposition erwehren müssen. Es habe bei den Abschlussprüfungen an den Gymnasien und Gesamtschulen keine besonderen Notenabweichungen gegeben, sagte Sommer im Düsseldorfer Landtag.

Wegen der Pannen beim Zentralabitur hat sich Schulministerin Barbara Sommer (CDU) am Donnerstag gegen harte Kritik der Opposition erwehren müssen. Es habe bei den Abschlussprüfungen an den Gymnasien und Gesamtschulen keine besonderen Notenabweichungen gegeben, sagte Sommer im Düsseldorfer Landtag.

Jeder Abiturient in Nordrhein-Westfalen habe eine «faire Chance» erhalten. Nach der Kritik an angeblich unlösbaren Aufgaben habe die Landesregierung mit einer neuen Mathematik-Klausur pragmatisch reagiert. Die Opposition warf der Ministerin «Realitätsverlust» vor.

Nach scharfer Kritik an den diesjährigen Prüfungsaufgaben hatte die Landesregierung den Abiturienten im Fach Mathematik die Möglichkeit einer neuen Klausur eingeräumt. Auch in anderen Fächern äußerten Schüler und Lehrer Kritik an angeblich fehlerhaften und kaum lösbaren Aufgabenstellungen. Schülervertreter und Eltern kündigten rechtliche Schritte gegen das Zentralabitur an.

«Missmanagement und Arroganz»

Sommer sei offenbar nicht bereit, auf die berechtigte Kritik an den zentralen Abschlussprüfungen einzugehen, sagte SPD-Fraktionsvize Ute Schäfer in der Debatte. Die Ministerin hätte «längst die Größe haben müssen, sich bei den Schülern zu entschuldigen». Durch «Missmanagement und Arroganz» im Ministerium seien die Prüfungen schlecht vorbereitet worden. Nach den Pannen und Fehlern bei den Prüfungen habe die Ministerin dann mit widersprüchlichen Aussagen ein «heilloses Chaos angerichtet», sagte Schäfer.

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Sylvia Löhrmann, forderte von Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) eine Klarstellung, wie es nach dem «Zentralabitur-Desaster» in der Schulpolitik weitergehen solle. Sommer sei als «Ministerin eine Katastrophe». Bei der Vorbereitung der landesweiten Reifeprüfung habe das Ministerium die Kritik am ersten Zentralabitur 2008 nicht ernst genommen und Expertenrat abgelehnt. Dies sei «Stümperei», sagte Löhrmann.

Ministerpräsident Rüttgers griff nicht in die Debatte ein. Der CDU-Bildungspolitiker Michael Solf wies die Vorwürfe der Opposition gegen die Ressortchefin zurück. «Die allermeisten Aufgaben des Zentralabiturs waren – abgesehen von einigen Winzigkeiten – makellos, zigmal chemisch gereinigt», sagte der CDU-Abgeordnete. Die FDP-Bildungsexpertin Ingrid Pieper-von Heiden räumte Probleme beim Zentralabitur ein, bezeichnete die Oppositionskritik aber als maßlos.

 

Sommer trat in der Debatte erneut an das Rednerpult, «um den früheren Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) zu zitieren». In Richtung Opposition sagte die Schulministerin: «Dass Sie meinen Kopf fordern, ist normal. Oder soll ich das auch noch machen?»

 

 

(Quellen: alle im Düsseldorfer Landtag)

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Personal

Für Angestellte ist sie immer ein schmaler Grat zwischen Traum und Alptraum: die Verhandlung um eine Gehaltserhöhung. Hat ein Angestellter den Beschluss gefasst, mit...

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

Beliebte Beiträge

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

(dapd-nrw). Der FDP-Landesvorsitzende Andreas Pinkwart hat die Vorgehensweise der rot-grünen Landesregierung bei der Schulreform kritisiert. Wenn SPD und Grüne "mit einer Anhäufung von Schulexperimenten...

News

(ddp-nrw). Der erfolgreiche Volksentscheid gegen die Schulreform in Hamburg hat nach Ansicht der rot-grünen Landesregierung keine Auswirkungen auf Nordrhein-Westfalen.

News

(ddp-nrw). Frühere Minister der abgewählten schwarz-gelben Landesregierung haben die neue rot-grüne Minderheitsregierung scharf kritisiert.

News

(ddp-nrw). Die nordrhein-westfälische Linkspartei wählt auf einem Landesparteitag am Wochenende (10. und 11. Juli, jeweils 10.00 Uhr) in Leverkusen eine neue Doppelspitze.

News

(ddp-nrw). Die rot-grüne Minderheitsregierung in Nordrhein-Westfalen steht. Bei der vierten Runde der Koalitionsverhandlungen in Düsseldorf erzielten die beiden Parteien am Dienstag einen Durchbruch, wie...

News

(ddp-nrw). Die CDU im Düsseldorfer Landtag hat angebliche parlamentarische Absprachen mit der Linksfraktion dementiert. «Da ist absolut nichts dran. Wir machen keine Deals mit...

News

(ddp-nrw). Die nordrhein-westfälische Linkspartei hat SPD-Landeschefin Hannelore Kraft Unterstützung bei der Wahl zur Ministerpräsidentin signalisiert. «An uns wird die Abwahl von Schwarz-Gelb nicht scheitern»,...

News

(ddp-nrw). SPD und Grüne wollen jetzt doch eine rot-grüne Minderheitsregierung in Nordrhein-Westfalen bilden. Dies teilten SPD-Landeschefin Hannelore Kraft und Grünen-Fraktionschefin Sylvia Löhrmann am Donnerstag...

Anzeige