Connect with us

Hi, what are you looking for?

Finanzen

BaFin sieht noch keine Lösung für Probleme der Kreditwirtschaft

(ddp). BaFin-Chef Jochen Sanio sieht offenbar noch keine Lösung für die Probleme in der deutschen Kreditwirtschaft. Die systemischen Risiken seien «übergroß» und erforderten neue Regeln, schreibt er in einem Vorwort des Jahresberichts der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

(ddp). BaFin-Chef Jochen Sanio sieht offenbar noch keine Lösung für die Probleme in der deutschen Kreditwirtschaft. Die systemischen Risiken seien «übergroß» und erforderten neue Regeln, schreibt er in einem Vorwort des Jahresberichts der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Wie die Regeln aussehen sollen, ließ Jochen Sanio offen. Die Zukunft scheint für den Chefaufseher mehr Fragen als Antworten aufzuwerfen. «Wird, was heute noch gehalten hat, morgen brechen?», fragt er in seinem Vorwort. Habe doch die Schuldenkrise Griechenlands verdeutlicht, wie schnell sich eine stabil erscheinende Lage binnen kurzem bedrohlich zuspitzen kann.

Sichere Häfen scheine es jedenfalls kaum noch zu geben, schreibt Sanio weiter. Im internationalen Finanzsystem lauerten noch genügend Gefahren, die «die Welt aus den Angeln heben könnten, noch dazu aus Ecken, in denen kaum jemand größere Risiken vermutet hat». Welche Ecken das sein könnten, ließ Sanio ebenfalls im Dunkeln.

Mit Blick auf die deutschen Banken rechnet die Finanzaufsicht mittelfristig mit weiteren Übernahmen. «Mögliche Verluste im Kreditgeschäft dürften vor allem ab 2010 zu Übernahmen von regionalen Retailbanken führen», heißt es im Jahresbericht. Bereits im vergangenen Jahr habe die Finanzkrise starken Mitbewerbern die Übernahme geschwächter Konkurrenten ermöglicht. Beispielsweise hatte die Deutsche Bank die finanziell ins Straucheln geratene Privatbank Sal. Oppenheim übernommen und damit deren Unabhängigkeit nach 220 Jahren ein Ende gesetzt.

Zuversichtlich zeigte sich der Finanzaufseher mit Blick auf die deutschen Versicherer, deren Stabilität er nicht gefährdet sieht. Dies zeigten die regelmäßigen Risikoberichte. Ein Grund für diese Robustheit seien die «straffen deutschen Kapitalanlagevorschriften».

Den Bericht hatte die BaFin am Dienstag überraschend veröffentlicht. Die bereits verschobene Jahres-Pressekonferenz sagte sie komplett ab. Als Grund nannten die Finanzaufseher «kurzfristig anberaumte internationale Termine» wie das Treffen des internationalen Gremiums für Finanzstabilität, an dem Sanio teilnimmt.

 

ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach

Anzeige

Die letzten Beiträge

Fachbeiträge Recht & Steuern

Die Wirtschaft erholt sich und die Auftragslage in Unternehmen nimmt endlich wieder zu. Parallel dazu steigt jedoch auch die Arbeitsbelastung sowie die Anspannung der...

Life & Balance

Studien belegen: Jede zehnte Beziehung findet im eigenen Job statt. Die Liebe im Büro muss nicht zwingend zum Scheitern verurteilt sein und ist deutlich...

Life & Balance

Büroverpflegung zeigt sich im stressigen Arbeitsalltag etwas schwierig. Die Gerichte sollten schnell gehen und gleichzeitig schmackhaft sein. Zwei Komponenten, die sich nicht immer miteinander...

Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Fachbeiträge Marketing

Bis ein Produkt oder eine Dienstleistung zum Verkauf angeboten wird, sind eine Vielzahl von Aufgaben zu bewerkstelligen sowie genau organisierte Arbeitsschritte zu befolgen. Während...

News

Sieht man sich heute in Wirtschafts- und Lifestyle-Magazinen um, merkt man eines recht schnell. Millionäre werden immer jünger. Schon lange ist die Zeit vorbei,...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Life & Balance

Studien belegen: Jede zehnte Beziehung findet im eigenen Job statt. Die Liebe im Büro muss nicht zwingend zum Scheitern verurteilt sein und ist deutlich...

IT & Telekommunikation

Wer den PC einschaltet, sieht meist als erstes nach der Passworteingabe den Desktop. Dort speichern viele User einen Großteil der wichtigsten Dokumente und Dateien...

Personal

Job-Hopping ist inzwischen Normalität. Spricht man heutzutage mit Leuten in ihren frühen Dreißigern, ist folgendes anders: sie haben bereits vier Mal den Job gewechselt...

Aktuell

Mehr als ein Drittel der Unternehmensgründer im IT-Bereich haben trotz niedriger Zinsen Schwierigkeiten, ein Darlehen aufzunehmen. Je höher der Umsatz, desto einfacher wird es...

Fachbeiträge Marketing

Kundennutzen ist ein Begriff, mit dem viele Unternehmer wenig anfangen können. Dabei ist der Kundennutzen erfolgsentscheidend. Denn Kundennutzen ist das, wofür ein Kunde letztlich...

News

WhatsApp gehört mittlerweile für viele Menschen zur Smartphone-Grundausstattung. Man hat sich an den praktischen Dienst gewöhnt und nutzt ihn praktisch bedenkenlos. Wie amerikanische Wissenschaftler...

Aktuell

Der deutsche Aktienindex DAX eilt von Allzeit-Hoch zu Allzeit-Hoch. Die Europäische Zentralbank EZB flutet die Märkte, Griechenland ist weiterhin in Finanznöten. Die Ukraine hängt...

News

Eine Studie der österreichischen Seite „Saferinternet“, hat ergeben, dass 30 Prozent aller befragten Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren schon mal Erfahrung mit Sexting...

Anzeige