Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Nachschlag für Leo Kirchs Erben

Es scheint so, ja angeblich könnte es sein, dass die Deutsche Bank den Erben des Medienmoguls Leo Kirch 775 Millionen Euro als Vergleich zahlt. Dies wäre der Schlussstrich unter ein jahrelanges Verfahren, weiß das „manager magazin“ zu berichten.

Es scheint so, ja angeblich könnte es sein, dass die Deutsche Bank den Erben des Medienmoguls Leo Kirch 775 Millionen Euro als Vergleich zahlt. Dies wäre der Schlussstrich unter ein jahrelanges Verfahren, weiß das „manager magazin“ zu berichten.

Es ist halt irgendwie wie beim 1. FC Köln mit den Flanken: Wenn der Gegner in einem Spiel 25 Stück davon ungehindert in den Strafraum bringen kann, wird daraus aller Wahrscheinlichkeit mal ein Tor fallen. Die Logik hat sich Sportdirektor Volker Finke vielleicht bei Leo Kirch abgeschaut, der – allerdings in einem ganz anderen Zusammenhang – ähnlich gedacht hat. Er hat die Deutsche Bank mit einer Flut an Prozessen überzogen. Wohl in der Hoffnung, dass einer davon zum großen Los mutiert.

Nun, Kirch ist längst tot, aber seine Erben könnten doch noch an die großen Geldtöpfe kommen. Die entscheidende Szene spielte sich vor genau zehn Jahren ab. In einem Fernsehinterview hegte der damalige Deutsche-Bank-Chef Rolf Breuer Zweifel an Kirchs Kreditwürdigkeit. Zufall oder nicht, wenige Wochen danach war Kirch pleite.

Geld für Prozesse war allerdings immer noch da. Und Motivation lieferten die Gerichte. In 2006 etwa stellte der Bundesgerichtshof fest, dass dem Medienmann ein Anspruch auf Schadensersatz grundsätzlich zustehen könnte.

Die eingeklagten Forderungen beliefen sich auf über 3 Milliarden Euro, die jetzt im Raum stehenden 775 Millionen Euro gehen auf einen früheren Vergleichsvorschlag zurück, den das Münchner Oberlandesgericht den Parteien unterbreitet hatte.

Hintergrund dafür, dass die Prozesslawine nun aller Wahrscheinlichkeit nach gestoppt wird, könnte ein Umdenken beim Chef der Deutschen Bank sein. Josef Ackermann, der alsbald seinen Stuhl freimachen wird, möchte praktisch klar Schiff machen und seinem Nachfolger einen aufgeräumten Laden übergeben. Milliardenprozessen sind da eher hinderlich.

 

FN

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Die Cura Versicherungsvermittlung GmbH veranstaltet am 2. Juli 2022 im Parkstadion Dillingen/Saar zum wiederholten Mal sein Charity-Fußballturnier „Cura for Kids“, dessen Reinerlös dem Kinderhospiz-...

Beliebte Beiträge

Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr)

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

IT & Telekommunikation

Nutzen, Ignorieren oder den Markt gestalten? Die ewig gleichen Fragen für Marken und Unternehmen in Bezug auf neue Technologien. So auch in Bezug zu...

Finanzen

Mit einer beeindruckenden Jahresendrallye 2016 versöhnten die Weltbörsen viele Anleger. Der Dax schloss bei 11.455 Indexpunkten immerhin noch mit 6,9 Prozent im Plus. Der...

Aktuell

Nach dem Brexit kletterten die Aktien an der Wall Street auf fast ein neues Allzeithoch. Sogar die Aktien an der Londoner Börse stiegen höher...

Finanzen

Die US-Arbeitsmarktdaten brachten die Weltbörsen erneut auf Talfahrt. Befürchtet wird eine weitere Zinserhöhung der amerikanischen Notenbank Fed im März. Der deutsche Aktienindex Dax markierte...

Unternehmen

Bei der feierlichen Preisverleihung der IT-Awards in Augsburg konnte die Scopevisio AG den CloudComputing-Insider-Award in Platin entgegen nehmen. Grundlage für die Auszeichnung war eine...

Finanzen

Der neue Chef der Deutschen Bank, John Cryan, will Deutschlands größtes Geldhaus kleiner, schlanker und sicherer machen. So sollen im Rahmen der "Strategie 2020"...

Finanzen

Die Deutsche Bank hat einen Rekordverlust in Milliardenhöhe hinnehmen müssen. Trotzdem ist der Kurs weiter nach oben gestiegen.

Lokale Wirtschaft

Wegen Streikpause und billigem Kerosin steigert die Lufthansa kräftig ihren Gewinn - Prozesse bescheren Deutscher Bank weitere Milliardenbelastung - Arbeitslosenquote im Juli zum Vormonat...

Anzeige