Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

„Cash ist nicht mehr fesch“ – was bedeutet die Zypernkrise für deutsche Sparer?

Dass Geld eine flüchtige Angelegenheit ist, hat sich in den letzten Monaten und Jahren immer wieder bewahrheitet. Zuletzt anlässlich der Zypernkrise, die nun in letzter Minute abgewendet scheint. Hier hat die EU – wieder einmal – ein Rettungspaket geschnürt, das den maroden Staatshaushalt sanieren und vor dem Bankrott bewahren soll.

svort / Fotolia.com

Von 10 Milliarden Euro ist die Rede, die teilweise von den Zyprern selbst, teilweise vom Internationalen Währungsfond gestemmt werden sollen. In diesem Zug war noch letzte Woche über eine Zwangsabgabe auf Bankguthaben diskutiert worden, die ganz besonders Kleinanleger hart getroffen hätte. Zwar sollen nun – nach Willen der EU-Finanzminister – Kleinsparer verschont bleiben, doch ganz vom Tisch ist das Thema noch nicht. Zyprische Kontoinhaber, die bei der Bank of Cyprus oder der Laiki Bank Guthaben von mehr als 100.000 Euro angespart haben, müssen wohl mit schweren Verlusten rechnen. Jetzt schon ist es so gut wie unmöglich, auf das eigene Geld zuzugreifen, an den Geldautomaten der beiden großen Banken sind Barabhebungen von lediglich 100 Euro möglich.

Vertrauenskrise auch in Deutschland?

Dass wieder einmal das Vertrauen in Banken massiv erschüttert wird, wird auch bei deutschen Sparern und Anlegern Spuren hinterlassen. Denn immerhin war die teilweise Zwangsenteignung sämtlicher Sparer zumindest ins Auge gefasst worden – wer weiß, was im Falle einer Krise also alles tatsächlich möglich ist. Wer bei einer Bank Guthaben oder Spareinlagen zu verzeichnen hat, der ist im Grunde nichts anderes, als ein Gläubiger seiner Bank und trägt somit – bei einer Bankenpleite – ein nicht unerhebliches Risiko, einen Teil oder auch sein gesamtes Erspartes zu verlieren. Ein Rechtsanspruch auf die EU einheitliche Sicherungsgrenze von 100.000 Euro für Bankguthaben besteht nämlich nicht.

Was lernen deutsche Sparer also aus der Zypernkrise? Zunächst einmal mag es ratsam sein, seine Guthaben auf mehrere Banken zu verteilen, da diese Sicherungsgrenze pro Kreditinstitut gerechnet wird. Ein simpler Trick, der – sofern die staatlichen Zusagen eingehalten werden – großen Schaden abwenden kann. Auch sollte darauf geachtet werden, in welchem Land die Bank, in der Einlagen getätigt werden, ihren Sitz hat. Und statt auf inzwischen unsicheres Tages- oder Festgeld zu setzen, bieten Aktien und Anleihen größere Sicherheit. Diese werden von den Banken nämlich nur verwahrt, ähnlich wie Wertsachen im Schließfach nur aufbewahrt werden. Genau hinsehen heißt es auch bei der Altersvorsorge, da etliche Versicherungsunternehmen ihre Kundengelder teilweise in Bankschuldverschreibungen investiert haben.

Und so scheint nun das neue Motto zu gelten „Cash ist nicht mehr fesch“, wie der Leiter des Portfoliomanagement bei Finet Asset Management, Frank Huttel, es so treffend formuliert.

 

Florian Weis

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

Beliebte Beiträge

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Startups

Nun setzt auch die größte deutsche Fluggesellschaft auf die Blockchain-Technologie. Wie Sprecher der Lufthansa bekanntgaben, arbeite man künftig mit der Reiseplattform Winding Tree zusammen...

News

Seit vor 10 Jahre die große Finanzkrise ausgebrochen ist, ist für viele Bankkunden nichts mehr, wie es war. Waren große Geldhäuser früher noch Garanten...

Finanzen

Der Kölner Finanzprofi und Netzwerker, Martin Müller, bringt das zusammen, was zusammengehört: Personen, die sich für Finanz- und Versicherungsthemen interessieren und Finanzprofis, die ihre...

IT & Telekommunikation

Der Begriff „Social Engineering“ impliziert aufgrund der Verwendung von „social“, dass es sich hierbei um etwas Gutes handelt. Wenn zusätzlich bekannt ist, dass der...

Aktuell

Mehr als ein Drittel der Unternehmensgründer im IT-Bereich haben trotz niedriger Zinsen Schwierigkeiten, ein Darlehen aufzunehmen. Je höher der Umsatz, desto einfacher wird es...

Marketing News

Entscheidung nach Pitch: people interactive überarbeitet die digitale Präsenz von Luxair Luxembourg Airlines, der nationalen Fluggesellschaft Luxemburgs.

Unternehmen

Als Highlight hat sich in Kerpen in den letzten Jahren eine besondere Veranstaltung etabliert: Der Pelzer Staplercup. Am 13. Juni 2015 heißt es, wie...

Finanzen

Online-Banking ist beliebter denn je und viele junge Menschen tun kaum noch einen Schritt in eine Bankfiliale. Die Finanzwelt bewegt sich immer stärker im...

Anzeige