Connect with us

Hi, what are you looking for?

Fachbeiträge Recht & Steuern

Erbschaft oder Schenkung: Anzeige- und Mitteilungspflichten des Erwerbers

Der Erwerber von begünstigtem Vermögen ist verpflichtet, dem zuständigen Finanzamt innerhalb einer Frist von sechs Monaten nach Ablauf der fünf bzw. sieben Jahren das Unterschreiten der relevanten Lohnsumme anzuzeigen. Bei einem schädlichen Veräußerungs- oder Einbringungsvorgang muss der Erbe oder der Beschenkte den entsprechenden Sachverhalt innerhalb eines Monats anzeigen, nachdem der entsprechende Sachverhalt verwirklicht wurde.

Der Erwerber von begünstigtem Vermögen ist verpflichtet, dem zuständigen Finanzamt innerhalb einer Frist von sechs Monaten nach Ablauf der fünf bzw. sieben Jahren das Unterschreiten der relevanten Lohnsumme anzuzeigen. Bei einem schädlichen Veräußerungs- oder Einbringungsvorgang muss der Erbe oder der Beschenkte den entsprechenden Sachverhalt innerhalb eines Monats anzeigen, nachdem der entsprechende Sachverhalt verwirklicht wurde.

Bei unterlassener oder verspäteter Mitteilung kann das Finanzamt – ebenso wie bei einer verspäteten Abgabe der Steuererklärung – einen Verspätungszuschlag in Höhe von bis zu zehn Prozent der festgesetzten Steuerschuld erheben. Ferner besteht eine Berichtigungspflicht der Mitteilung, wenn nachträglich festgestellt wird, dass die gemachten Angaben nicht zutreffend waren und es dadurch zu einer Steuerverkürzung kommen kann.

Vielen ist unbekannt, dass es zwar keine Pflicht zur Abgabe einer Erbschaft- oder Schenkungsteuererklärung gibt (es sei denn, das Finanzamt fordert gem. § 31 Abs. 1 ErbstG dazu auf), dass es aber eine Pflicht zur Anzeige des Erwerbs von Todes wegen gibt. Innerhalb einer Frist von drei Monaten nach erlangter zuverlässiger Kenntnis des Erbanfalls muss dies dem Finanzamt mitgeteilt werden. Diese Anzeigepflicht trifft jeden Erwerber von Todes wegen (§ 30 Abs. 1 ErbStG). Davon sind nicht nur die Erben, sondern auch die Vermächtnisnehmer und die Pflichtteilsberechtigten betroffen.

Gehören zum Nachlassvermögen Grundbesitz, Betriebsvermögen oder GmbH-Anteile, die nicht der geschäftsmäßigen Vermögensverwaltung unterliegen, so entfällt die Anzeigepflicht nicht. Bei Schenkungen ist neben dem Beschenkten auch der Schenker anzeigepflichtig. Eine Ausnahme von der Anzeigepflicht besteht nur dann, wenn die Schenkung gerichtlich oder notariell beurkundet worden ist.

 

VSRW-Verlag

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Top-Tipps: Restaurants & Co.

Die Domstadt Köln ist nicht nur für ihre wirtschaftliche und kulturelle Vielfalt, sondern auch für ihre reizvolle gastronomische Landschaft bekannt. Dabei sind es nicht...

Fachbeiträge Recht & Steuern

Die Wirtschaft erholt sich und die Auftragslage in Unternehmen nimmt endlich wieder zu. Parallel dazu steigt jedoch auch die Arbeitsbelastung sowie die Anspannung der...

Life & Balance

Studien belegen: Jede zehnte Beziehung findet im eigenen Job statt. Die Liebe im Büro muss nicht zwingend zum Scheitern verurteilt sein und ist deutlich...

Life & Balance

Büroverpflegung zeigt sich im stressigen Arbeitsalltag etwas schwierig. Die Gerichte sollten schnell gehen und gleichzeitig schmackhaft sein. Zwei Komponenten, die sich nicht immer miteinander...

Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Recht & Steuern

Seit 2018 gelten längere Abgabefristen für die Steuererklärung - Stichtag ist der 31. Juli. Gleichzeitig ist es schwieriger, die Abgabefrist zu verlängern. Der Lohnsteuerhilfeverein...

Recht & Steuern

Bei der Veräußerung von Betriebswagen lauern steuerliche und rechtliche Fallstricke, die Unternehmen teuer zu stehen kommen können. Worauf Firmen achten sollten, um böse Überraschungen...

Recht & Steuern

Die Abgabe eines verschreibungspflichtigen Medikaments durch einen Apotheker ohne Vorlage eines Rezepts ist wettbewerbsrechtlich unzulässig. Das hat der Bundesgerichtshof am 8. Januar 2015 entschieden.

Recht & Steuern

Bei der Steuererklärung wird getrickst, so gut es geht, das ist nicht erst seit kurzem bekannt. Tatsache ist, dass selbst vermeintliche Bagatellen ein hohes...

Recht & Steuern

Auf diversen Reiseportalen wurde kürzlich ein Business-Class Flug von Frankfurt nach Kuala Lumpur von der Fluggesellschaft Oman Air für 500 Euro angeboten. Dieses Angebot...

Recht & Steuern

Weihnachten, bekannt als das Fest der Freude und Besinnlichkeit. Doch wehe der Chef verlangt, dass am 24. Dezember gearbeitet wird oder der Weihnachtsbaum brennt...

Recht & Steuern

Der Bundesgerichtshof hat in einer Entscheidung nochmal betont, dass die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung kein Anerkenntnis darstellt. Dies gilt, nach Ansicht des Gerichts, auch...

Recht & Steuern

Wie bereits vor einigen Monaten angekündigt, hat der Autovermieter Sixt nun Klage gegen den neuen Rundfunkbeitrag eingereicht.

Anzeige