Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Schwaches Fundraising, aber Zuwachs bei Investitionen in junge Unternehmen

Deutsche Private Equity-Fonds konnten im ersten Quartal 2007 lediglich 516,6 Millionen Euro neue Mittel einwerben und blieben damit deutlich hinter dem Ergebnis des Vorquartals zurück (947,8 Millionen Euro). Auch das Fundraising-Volumen des ersten Quartals 2006 mit 553,1 Millionen Euro konnte nicht erreicht werden.

Deutsche Private Equity-Fonds konnten im ersten Quartal 2007 lediglich 516,6 Millionen Euro neue Mittel einwerben und blieben damit deutlich hinter dem Ergebnis des Vorquartals zurück (947,8 Millionen Euro). Auch das Fundraising-Volumen des ersten Quartals 2006 mit 553,1 Millionen Euro konnte nicht erreicht werden.

Die in Deutschland aktiven Beteiligungsgesellschaften haben im ersten Quartal 2007 1,3 Milliarden Euro investiert. Fast 90 Prozent der investierten Mittel flossen in Mehrheitsbeteiligungen (Buy-outs), womit sich der Trend einer Dominanz dieses Marktsegments fortsetzt. Die Venture Capital-Investitionen blieben insgesamt zwar deutlich hinter den Vorjahresergebnissen zurück, jedoch übertrafen die Investitionen in besonders junge Unternehmen (Seed- und Start up -Finanzierungen) die Werte aller Vorjahresquartale. Dies geht aus der heute vom Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e. V. (BVK) veröffentlichten Marktstatistik für das erste Quartal 2007 hervor.

Als Gründe für das schwache Fundraising nennt der BVK die Unsicherheit der Private Equity -Gesellschaften über die unklaren Rahmenbedingungen für Private Equity in Deutschland sowie das Schließen vieler Fonds noch vor dem Jahreswechsel 2006/2007. Als besonders schwach erwies sich dabei das unabhängige Fundraising: So konnten nur acht Gesellschaften bei externen Investoren Mittel in Höhe von insgesamt 201,6 Millionen Euro einwerben, darunter lediglich drei Fonds mit mindestens zweistelligen Kapitalzusagen. Das unabhängige Fundraising gilt als wichtigster Indikator für das Einwerben von Kapital in der Private Equity-Brache. Mit gut 56 Prozent wurde der Großteil der Mittel von Buy-out-Fonds eingesammelt.

Die Investitionen beliefen sich auf 1.316,4 Millionen Euro, investiert in 302 Unternehmen. Dieses Ergebnis bedeutet zwar im Vergleich zum besonders investitionsstarken letzten Quartal 2006 (2.188,8 Millionen Euro) einen kräftigen Rückgang, blieb aber über den anderen drei Vorjahresquartalen. Dank einiger großer Buy-out-Transaktionen erreichte der Anteil des Segments 88,2 Prozent, während die restlichen 11,8 Prozent der Investitionen in Venture Capital-Engagements flossen. Insgesamt summierten sich die Buy-out-Investitionen auf 1.160,9 Millionen Euro. Die Anzahl der Buy-out-Transaktionen lag mit 35 deutlich über den Zahlen der Vorjahresquartale und erreichte fast das Rekordergebnis von 36 Transaktionen aus dem letzten Quartal 2005. Dies belegt die anhaltende Attraktivität deutscher Mittelständler für Buy-out-Spezialisten, insbesondere im Bereich der zahlreicher werdenden kleinen und mittleren Buy-outs.

Das Investitionsvolumen bei Venture Capital-Engagements ging hingegen deutlich zurück und erreichte mit 155,5 Millionen Euro das schlechteste Quartalsergebnis seit dem ersten Quartal 2003. Allerdings wurden mit 267 Unternehmen deutlich mehr Unternehmen mit Venture Capital finanziert als in den beiden ersten Jahresquartalen 2006 (1. Q: 225, 2. Q: 250). Durchschnittlich werden also geringere Beträge in die einzelnen Unternehmen investiert als im Vorjahr. Erfreulich ist, dass innerhalb des gesamten Venture Capital-Bereichs die Frühphaseninvestitionen auf 82,4 Millionen Euro stiegen und damit das beste Ergebnis seit dem vierten Quartal 2005 erreichten. Insgesamt 149 Unternehmen wurden in diesem Bereich finanziert ? mehr als in allen Vorjahresquartalen. Das Gros der Investitionen im ersten Quartal 2007 floss in die Branchen Kommunikationstechnologie und Handel, wo die beiden größten Einzelinvestments durchgeführt wurden. Auf die genannten Branchen entfielen zusammen fast zwei Drittel der Gesamtinvestitionen. 1.172,2 Millionen Euro oder 89,0 Prozent des Investitionsvolumens wurden innerhalb von Deutschland investiert. Annähernd die Hälfte davon floss in Unternehmen aus Baden-Württemberg, wo auch die größte Transaktion stattfand.

 

Redaktion

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Ford nutzte den winterlichen Werkurlaub, um ein 68 Tonnen schweres Teilstück einer Stahlbrücke im neu ausgerichteten Lackbereich zu installieren. Die gesamte Installation dieses Teilstücks...

News

Wie kommen Kranke, die nicht in der Lage sind, eine Notfallapotheke aufzusuchen, an ihre dringend benötigten Medikamente? Denn nicht immer sind Angehörige oder Freunde...

Martin Müller ist Social Selling Experte und LinkedIn-Trainer Martin Müller ist Social Selling Experte und LinkedIn-Trainer

News

Die „XING Regionalgruppe Köln“ ist künftig auf LinkedIn zu finden und heißt dort „Business Regionalgruppe Köln“. Sie ist damit keine XING-Gruppe mehr. „Das Business-Networking...

News

Eines der größten Events in NRW für den Mittelstand im digitalen Wandel findet am 1. Februar 2023 im Kameha Grand Bonn am Bonner Bogen...

News

Köln/Künzelsau (ots) Die Berner Group stellt im ersten Geschäftshalbjahr 2022/2023 (1.4. bis 30.9.) zwei neue Umsatzrekorde auf. Das familiengeführte B2B Handelsunternehmen steigert den Gruppenumsatz...

News

Die Fußball-Weltmeisterschaft geht bald los und wird wieder etwas ganz Besonderes - diesmal allerdings aus anderen Gründen. Nicht nur findet das Turnier erstmals im...

Beliebte Beiträge

News

Alnatura hat das Geschäftsjahr 2021/2022, das am 30.09.2022 endete, mit einem Umsatz von 1,12 Milliarden Euro abgeschlossen. Der Bio-Händler aus dem hessischen Darmstadt verzeichnet...

News

WhatsApp hat mittlerweile unzählige Nutzer und ist eine der beliebtesten Apps für unsere Smartphones. Da wundert es nicht, dass auch Betrüger und Kriminelle versuchen...

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

Startups

Das Bonner IT-Sicherheitsunternehmen wird die Entwicklung seiner Software-Testplattform beschleunigen und gleichzeitig den neuen Standard für Softwaresicherheit definieren.

Startups

Das Startup Entrafin weitet seinen Investorenkreis aus. Damit will es Kreditangebote von eingesessenen Banken unterbieten und vor allem Kunden aus dem Mittelstand für sein...

Startups

Die IBB Beteiligungsgesellschaft, der High-Tech Gründerfonds (HTGF), und branchenerfahrene Business Angel investierten im Juli einen Millionenbetrag in das Berliner Startup Selfapy. Das Online-Therapieportal ermöglicht...

Aktuell

Üblicherweise sind Stadtratssitzungen nicht besonders spannend. Die gestrige Verkehrsausschuss-Sitzung war es am Ende aber. Denn die Mülheimer Brücke wird doch nicht wie erwartet ab...

Finanzen

Die griechische Regierung hat sich mit den Kontrolleuren der internationalen Geldgeber auf die nächsten Reformen geeinigt. Säumige Schuldner unter den Ärmsten werden geschont. Stimmt...

Finanzen

Die Deutsche Bank hat einen Rekordverlust in Milliardenhöhe hinnehmen müssen. Trotzdem ist der Kurs weiter nach oben gestiegen.

News

Nach der Leitzinsentscheidung der US-Notenbank Fed steigt der Euro, die Aktienkurse hingegen fallen - Microsoft bringt erste Hologramm-Brille nächstes Jahr heraus - Fernbus-Nutzer müssen...

Anzeige