Connect with us

Hi, what are you looking for?

Recht & Steuern

SG Berlin: Krankenkasse muss bei Erhebung eines Zusatzbeitrages deutlich auf das Sonderkündigungsrecht hinweisen

Aus einem Urteil des Sozialgerichtes Berlin ergibt sich, dass die Krankenkasse bei der Erhebung eines Zusatzbeitrages nicht nur auf ihrer Webseite auf das Sonderkündigungsrecht aufmerksam machen darf. Ebenso wenig reicht ein Hinweis in der Mitgliedszeitung aus.

Aus einem Urteil des Sozialgerichtes Berlin ergibt sich, dass die Krankenkasse bei der Erhebung eines Zusatzbeitrages nicht nur auf ihrer Webseite auf das Sonderkündigungsrecht aufmerksam machen darf. Ebenso wenig reicht ein Hinweis in der Mitgliedszeitung aus.

Im vorliegenden Fall erhielten Versicherte von ihrer Krankenkasse ein Schreiben. In diesem stand lediglich drin, dass ein Zusatzbeitrag in Höhe von 8 Euro erhoben werde. Ein ausdrücklicher Hinweis auf das den Mitgliedern zustehende Sonderkündigungsrecht wurde für entbehrlich gehalten. Es wurde lediglich auf der Rückseite des Schreibens die dafür maßgebliche Rechtsgrundlage des § 175 Abs. 4 Satz 5 SGB V im Kleingedruckten zitiert.

Als sich einzelne Mitglieder gegen dieses Schreiben wendeten, erhielten sie von der Krankenkasse einen Bescheid. In diesem stand angegeben, dass nunmehr der angekündigte Zusatzbeitrag festgesetzt worden ist. Auch in diesen Bescheiden wurde nicht auf das Sonderkündigungsrecht hingewiesen. Nachdem die Mitglieder gegen diesen Bescheid erfolglos Widerspruch eingelegt hatten, klagten sie. Sie sind der Ansicht, dass der Hinweis auf das Sonderkündigungsrecht in der Mitgliederzeitung und der Webseite von der Krankenkasse nicht ausreicht.

Das Sozialgericht Berlin gab ihrer Klage mit Urteil vom 10.08.2011 statt (Az. S 73 KR 2306/10). Die Feststellungsbescheide der Krankenkasse sind rechtswidrig. Die Richter verweisen darauf, dass der Zusatzbeitrag nur bei einem ausreichenden Hinweis auf das Sonderkündigungsrecht nach § 175 Abs. 4 Satz 5 SGB V erhoben werden darf. Von einem ausreichenden Hinweise kann hier nach ihrer Ansicht keine Rede sein. Jedes Mitglied muss individuell auf die Erhebung eines Zusatzbeitrages hingewiesen werden, damit es frühzeitig genug davon erfährt und von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen kann. Dies muss zumindest in Textform oder sogar schriftlich geschehen. Dabei ist auch darauf zu achten, dass ein Laie den Hinweis verstehen kann. Von daher reicht eine zitierte Norm nicht aus. Aus all dem ergibt sich ferner, dass ein allgemeiner Hinweis auf der Homepage der Krankenkasse oder in der Mitgliederzeitung nicht ausreicht. Das Sozialgericht Berlin hat gegen seine Entscheidung die Berufung zugelassen.

 

Christian Solmecke

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Eines der größten Events in NRW für den Mittelstand im digitalen Wandel findet am 1. Februar 2023 im Kameha Grand Bonn am Bonner Bogen...

News

Köln/Künzelsau (ots) Die Berner Group stellt im ersten Geschäftshalbjahr 2022/2023 (1.4. bis 30.9.) zwei neue Umsatzrekorde auf. Das familiengeführte B2B Handelsunternehmen steigert den Gruppenumsatz...

News

Die Fußball-Weltmeisterschaft geht bald los und wird wieder etwas ganz Besonderes - diesmal allerdings aus anderen Gründen. Nicht nur findet das Turnier erstmals im...

News

Alnatura hat das Geschäftsjahr 2021/2022, das am 30.09.2022 endete, mit einem Umsatz von 1,12 Milliarden Euro abgeschlossen. Der Bio-Händler aus dem hessischen Darmstadt verzeichnet...

News

WhatsApp hat mittlerweile unzählige Nutzer und ist eine der beliebtesten Apps für unsere Smartphones. Da wundert es nicht, dass auch Betrüger und Kriminelle versuchen...

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Das Kölner Künstlerduo Iven Orx und Aaron Vinn wurdeals neues Mitglied in die Expertengemeinschaft "Best99 Premium Experts"aufgenommen. Die Expertengemeinschaft setzt als einzige im deutschsprachigen...

News

Als einer der führenden Experten rund um die Themen Social Media, Online-Marketing, Reputationsmanagement, Empfehlungen und Networking wurde der Kölner XING-Ambassador Martin Müller nun als...

News

Für gesetzlich Versicherte kann sich ein Krankenkassenvergleich auszahlen. Denn: Trotz insgesamt guter Noten gibt es Unterschiede bei Kosten, Leistungen und Service. Zu dem Ergebnis...

News

Die habermann hoch zwei gmbh ist neuer Partner der XING-Regionalgruppe Köln. Das Dormagener Unternehmen wird sich aktiv in die mit mehr als 64.000 Mitgliedern...

News

Der Aufsichtsrat der AXA Konzern AG hat vorbehaltlich der Zustimmung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) Dr. Alexander Vollert (46) zum Vorstandsvorsitzenden der AXA Konzern...

Aktuell

Während andere Branchen händeringend und oft vergeblich Auszubildende suchen, kann sich die Fitnessbranche ihren Nachwuchs selbst aussuchen. Bis zu 120 Initiativbewerbungen erreichen Nordrhein-Westfalens größte,...

Unternehmen

Im Oktober 1989 begann Michael Blank seine Karriere bei dem Leverkusener Spezialisten für Kälte- und Klimaanlagen. Seit 1998 ist er Geschäftsführender Gesellschafter des Traditionsunternehmens.

Fachbeiträge Recht & Steuern

Das deutsche Arbeitsrecht kennt kein grundsätzliches Beweisverwertungsverbot im Prozess. Maßgeblich sind immer die konkreten Umstände im Einzelfall. In einem ausführlichen Urteil hat das Bundesarbeitsgericht...

Anzeige