Connect with us

Hi, what are you looking for?

Recht & Steuern

LG München: Abmahnindustrie kann Provider nicht zur künftigen Speicherung von IP-Adressen zwingen

Die Abmahnindustrie hätte ein großes Interesse daran, dass die Provider bei Filesharen vorsorglich die künftigen IP-Adressen und Verkehrsdaten speichern. Denn der Rechteinhaber kann nach einer festgestellten Urheberrechtsverletzung keine Auskunft mehr über den Nutzer erhalten, wenn der Provider die Daten bereits gelöscht hat.

Die Abmahnindustrie hätte ein großes Interesse daran, dass die Provider bei Filesharen vorsorglich die künftigen IP-Adressen und Verkehrsdaten speichern. Denn der Rechteinhaber kann nach einer festgestellten Urheberrechtsverletzung keine Auskunft mehr über den Nutzer erhalten, wenn der Provider die Daten bereits gelöscht hat.

Im vorliegenden Fall hatte ein Rechteinhaber mehrfach Urheberrechtsverletzungen durch Verbreiten von urheberrechtlich geschützten Filmen über eine Tauschbörse festgestellt. Er wandte sich daraufhin an den Provider von den ermittelten Anschlussinhabern und verlangte von diesem, dass er deren künftigen IP-Daten sowie Verkehrsdaten auf Zuruf speichert. Wie dieser sich weigerte, wollte ihn der Rechtsinhaber durch Erlass einer einstweilen Verfügung dazu verpflichten. Dies begründete er damit, dass sich hier ein Anspruch auf Speicherung künftiger Daten aus § 102 Abs. 2 UrhG ergebe.

Doch das Landgericht München I erließ die begehrte einstweilige Verfügung nicht. Die Richter begründeten das in ihrer Entscheidung vom 01.08.2011 (Az. 21 O 7841/11) damit, dass die Vorschrift des § 102 Abs. 2 UrhG lediglich einen Anspruch auf Auskunft von zum Zeitpunkt der Anordnung noch gespeicherten Daten von Anschlussinhabern gibt. Hingegen fehlt es nach Ansicht der Richter für eine vorsorgliche Speicherung von IP-Adresse und Verbindungsdaten an einer Rechtsgrundlage. Diesbezüglich verweisen die Richter auf die Gerichtsurteile von mehreren Oberlandesgerichten. Das Landgericht München I führt zutreffend aus, dass diesbezüglich eine Gesetzeslücke besteht. Dieser muss jedoch der Gesetzgeber selbst schließen. Denn hierdurch wird in die verfassungsmäßigen Rechte Dritter eingegriffen. In einer solchen Situation darf eine Regelung nur durch den Gesetzgeber erfolgen, weil sonst gegen das in der Verfassung verankerte Rechtsstaatsprinzip verstoßen wird.

 

Christian Solmecke

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Hinter der Plattform Spieleaffe.de steckt die Ströer Media Brands GmbH aus Berlin mit gültigem Handelsregistereintrag sowie Umsatzsteuerident- und Steuernummer. Kiba und Kumba (so heißen...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Was als einsames Telefonieren im Kinderzimmer in Ostfriesland begann, entwickelte sich schnell zu einem erfolgreichen Unternehmen: Die Firma Sparhandy hat sich in den letzten...

Unternehmen

Der Discounter Matratzen Concord erschließt im Rahmen seiner Omni-Channel-Strategie einen weiteren Vertriebskanal in Deutschland und Österreich: Ab sofort werden ausgewählte Eigenmarken des Händlers über...

News

Hunger auf Schokolade & Co. in der Pandemie gestiegen: In Köln wurden im vergangenen Jahr rein rechnerisch rund 36.300 Tonnen Süßwaren gegessen – davon...

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

News

Haben Sie´s gewusst? Am 22. Februar ist internationaler „Behaupte dich gegen Mobbing“-Tag. Deshalb nimmt die gemeinnützige Organisation Librileo zusammen mit Bundesministerin Franziska Giffey als...

News

Je höher umso besser. Wer auf Seite eins bei Google gerankt ist, der hat in puncto Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) alles richtig gemacht....

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Recht & Steuern

Die kurz als DSGVO bezeichnete Verordnung stellt die wichtigste Veränderung der EU-Datenschutzgesetze in über 20 Jahren dar und geht in vielen Bereichen weit über...

IT & Telekommunikation

In einem brandaktuellen Urteil vom 10. März 2016 (Aktenzeichen: 12 O 151/15) hat das Landgericht (LG) Düsseldorf einen gewerblichen Websitebetreiber dazu verurteilt, den Facebook-Like-Button...

Aktuell

Der neue heiße Trend, um seine Freunde zum Lachen zu bringen: Die App Dubsmash. Mit wenigen Klicks können die Nutzer lustige Videos kreieren. Die...

Interviews

Im Juli des Jahres gab Sparhandy.de bekannt, Mobilfunkprovider zu werden, und bietet seitdem eigene Mobilfunktarife an. Für Kai Festersen von Sparhandy.de war dies eine...

Recht & Steuern

Das Justizministerium hat sich auf eine Anfrage der LINKEN hin zum Thema Streaming geäußert. Das Ministerium ist zu dem Schluss gekommen, dass Streaming keine...

News

So sicher wie am Heiligen Abend das Christkind kommt, so sicher tauchen in der Vorweihnachtszeit zwei arbeitsrechtliche Dauerbrenner in den Gazetten auf. Thema Nummer...

Recht & Steuern

Focus TV wollte mit einem Eilantrag gegen die Entscheidung der Niedersächsischen Landesmedienanstalt über die Vergabe von Drittsenderlizenzen an dctp vorgehen. Die dctp-Formate „Stern TV“...

Recht & Steuern

Das Landgericht Hamburg hat den Geschäftsführer der Firma Appwork wegen dem Anbieten von JDownloader2 mit einer rechtswidrigen Zusatzversion in der Beta-Version zum Unterlassen verurteilt....

Anzeige
Send this to a friend