Connect with us

Hi, what are you looking for?

Unternehmen

Unternehmen müssen sprechen. Aber wie?

Über Sprache lassen sich Werte, Ziele und vor allem Inhalte ausdrücken. Ebenso, wie das Design, das Verhalten oder die Kommunikation im Laufe der Jahre mehr und mehr „corporate“ wurden, wird auch die Sprache „corporate“. Sprache als Teil der Identität. Sprache als Kultur.

Jeanette Dietl / Fotolia.com

„Worte sind wie Wesen, die in Deiner Macht. Alle sind erlesen, gib auf alle acht!“ Diese – in diesem Fall – poetisch ausgedrückte Vorgabe für den Umgang mit Sprache ist in der Unternehmenskommunikation ein entscheidender Schlüssel zum Erfolg. Wie wir wissen erschließt sich der Sinn eines Schlüssels im Kontext des Schlosses. Vorausgesetzt, der Schlüssel wurde sorgfältig und passend gefeilt. Damit sind wir schon mittendrin im Thema. Mit schnell Dahergesagtem oder Hingeschriebenem lässt wahrscheinlich kaum punkten. Sie stehen erfolgreicher Unternehmenskommunikation eher im Wege. Auch eine gestelzte Schreibsprache ist wenig förderlich und geht oft. Markenhersteller haben längst erkannt, dass sie mit Corporate Language ihre Marktposition verbessern und ihre Rentabilität nachhaltig steigern.

Ist Corporate Language auch etwas für KMUs? Wie kommt man zu einer persönlichen Unternehmenssprache?

Aber ja doch! Corporate Language ist für jedes Unternehmen die Königsdisziplin, um sich im Wettbewerb zu behaupten und im Markt zu Positionieren. Unsere Zeit ist eine Zeit des Informationsüberflusses. Wen drückt nicht der Pflichtlektüren-Stapel? Gut, dass unsere Gehirne einen „eingebauten“ Schutzmechanismus haben. Unsere Wahrnehmung ist selektiv. Dadurch wird der Teil der Informationsflut ausgefiltert, der uns nicht berührt. Er rauscht einfach so vorbei. Das stellt die Unternehmenskommunikation vor die Aufgabe, dass sie die Hürde der selektiven Wahrnehmung zwangsläufig nehmen muss, so sie denn beim potenziellen Kunden Gehör finden will. Und hier stellt sich die Frage: Wie nehmen wir Kommunikation, wie nehmen wir Sprache, wahr?

Professor Dr. David Pöppel, einer der bedeutendsten Gehirnforscher unserer Zeit, sagt, dass man beispielsweise Neues als interessant markieren muss. Denn die meiste Information wird von unserem Hirn herausgefiltert, weil sie nicht interessant ist. Das bedeutet, dass Unternehmen mit ihrer Kommunikation erst einmal das Bewusstsein des Anderen durch einen Trigger auf den Plan rufen müssen, um dann dessen Aufmerksamkeit auf etwas leiten zu können, das ihm einen Nutzen bringt. Demnach ist alles eine Frage von Einfühlungsvermögen in den Kunden und einer klugen, kreativen Strategie. Fein ausgefeilt. Der Buchautor Reins beschreibt beispielsweise eine 12-Schritte-Methode zur Corporate Language. Sie beginnt damit, dass man sich die Werte des eigenen Angebotes und des Unternehmens klar vor Augen führt und anschließend aus der Kundenperspektive darauf schaut. Sich regelrecht in den Kunden hinein versetzt und dessen Interessen aufspürt, die sich dann sprachlich bedienen und praktisch beweisen lassen. Reins hat eine CL-Sprachzwiebel entwickelt, eine Art Kurzanleitung und bietet Seminare zum Thema an.

Wer Corporate Language kaufen möchte wendet sich am besten an Spezialisten.

Wie bei allen Professionen gibt es auch für Kommunikation Regeln und Gesetze, die von Fachleuten beachtet und angewandt werden. Wer über das fachlich Fundierte hinausgehend noch Kreativität einsetzen möchte, bewegt sich im Premium-Segment der Kommunikations-Anbieter. Und wer zu noch Besserem greifen möchte achtet bei seiner Auswahl darauf, dass der Anbieter Erfahrung im anzuspsrechenden Kundensegment hat und ihm die Branche vertraut ist für die er Sprache formen soll. Zum Schluss noch ein paar gesammelte Tipps: kommunizieren Sie authentisch, lassen Sie Ihren Kunden beim Lesen lächeln, verzichten Sie auf komplizierte, technische Erklärungen, erzählen Sie vom Nutzen, den Ihre Kunden haben werden, kommunizieren Sie auf Augenhöhe mit Ihren Kunden, ohne zu übertreiben, mit voller Wertschätzung, unterhalten Sie sich mit ihm ganz normal. Und lassen Sie alles weg, was nicht unbedingt notwendig ist. Denn es gilt die alte Regel: Weniger ist mehr.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Studierende im Game Studio

News

Computerspiele werden von immer mehr Menschen genutzt, die Branche hat ein enormes Wachstumspotenzial. Die Technologie hinter den Spielen ist anspruchsvoll und entwickelt sich beständig...

News

Nordrhein-Westfalen zeichnet sich durch sein hervorragendes Bildungsangebot aus. Neben staatlichen Hochschulen gibt es inzwischen immer mehr Privathochschulen in NRW, die mit innovativen Studienprogrammen begeistern....

Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr) Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr)

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

Beliebte Beiträge

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Kryprowährung Kryprowährung

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Computerspiele werden von immer mehr Menschen genutzt, die Branche hat ein enormes Wachstumspotenzial. Die Technologie hinter den Spielen ist anspruchsvoll und entwickelt sich beständig...

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

News

Im Spätsommer 2021 sollen die ersten europäischen Praxistests mit dem neuen E-Transit – der vollelektrischen Version des Ford Transit – beginnen. Dazu werden derzeit...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Was als einsames Telefonieren im Kinderzimmer in Ostfriesland begann, entwickelte sich schnell zu einem erfolgreichen Unternehmen: Die Firma Sparhandy hat sich in den letzten...

Anzeige