Connect with us

Hi, what are you looking for?

Startups

Conworx: vernetzend, übergreifend, querdenkend

Es muss nicht kompliziert und es muss nicht immer Standard sein. Mit der Philosophie bieten Sebastian Bisterfeld und Jan Walper einen neuen Branchenansatz für die Logistik und Spedition. Vor wenigen Monaten gründeten die Jungunternehmer den Dienstleister Conworx, der sich als „logistische Schaltzentrale“ anbietet.

Conworx

Das Jahr ist noch nicht ganz zu Ende und doch ist bereits klar, dass die Streikoffensive der Gesellschaft Deutscher Lokführer ein dominierendes Thema der Jahresrückblicke 2014 sein wird. Mit nur drei Tagen Ausfall im Oktober entstand für die Deutsche Bahn als Unternehmen ein wirtschaftlicher Schaden in zweistelliger Millionenhöhe. Nicht nur die Reisepläne von Hundertausenden wurden durchkreuzt, auch der Güterverkehr musste umdisponieren. So musste anstelle des Schienentransports eine schnelle Alternative gefunden werden, damit die Produktion nicht stockte.

Doch dies entwickelte sich zuweilen zu einer logistischen Herausforderung; denn während betroffene Personen auf Taxen oder Fernbusse ausweichen konnten, kann der Transport industrieller Güter kompliziert sein. In einem solchen Fall braucht man als Unternehmer jemanden, der wie eine „logistische Schaltzentrale“ funktioniert. Jemand, der nicht nur die Wege und die Kosten im Überblick behält, sondern der auch die Dienstleistungsanbieter und deren logistischen Möglichkeiten und Alternativen kennt. Denn „ Logistik ist mehr als die Lastkraftwagen auf der Autobahn“, sagt Sebastian Bisterfeld. Der 37-Jährige hat nach langjähriger Berufserfahrung im Bereich der Logistik und Beratung zusammen mit dem gleichaltrigen Jan Walper das Dienstleistungsunternehmen Conworx gegründet.

Neuer Branchenansatz: Logistik unkompliziert und nah am Kunden!

Zum richtigen Zeitpunkt an den richtigen Ort. Nicht mehr und auch eben nicht weniger verlangt es von der Verwaltung, Lagerung, Steuerung, Optimierung und Sicherung des Transports aller Transportgüter. Das im Juli 2014 gegründete Unternehmen Conworx mit Sitz in Köln setzt eben dort an, wo die Dienstleistungslatte für Kenner der ansonsten üblichen Logistikangebote nach oben korrigiert wurde.

Sowohl Walper als auch Bisterfeld wissen aufgrund ihrer bisherigen Berufserfahrungen, worauf es in Sachen Transport ankommt. „Es muss nicht immer Standard sein“, ist eines ihrer Prinzipien. „Logistik muss nicht kompliziert sein“ lautet das ergänzende Betriebsmotto.

„Unsere Spezialität ist Flexibilität“

Mit Bisterfeld als Experte im Bereich Intermodal und Seefracht sowie Walper in Sachen Seefracht und Luftfracht decken beide mit Conworx die gesamte Möglichkeit des Transportwesens im Import und Export ab. Ihre Ansprüche dabei sind neben dem offensichtlichen Ziel der Fracht, die Kosten- sowie Prozessoptimierung für den Kunden. „Unsere Spezialität ist Flexibilität und vor allem das Querdenken“, sagen beide Unternehmer. Denn der naheliegendste Weg sei für Unternehmen nicht immer der günstigste. „Gerade im Bereich der Logistik, ändern sich Preise und Möglichkeiten ständig. Das gilt vor allem für die Reedereien, wo die Preise derzeit wöchentlich anders ausfallen können“, erklärt Walper die Herausforderung des Transportgeschäfts. Im Falle verschiedener Wege, das best mögliche für den Kunden herauszuholen, das sehen die Kölner Jungunternehmer als ihre Berufsaufgabe an.

Übergreifende Vernetzung

Conworx soll für eine übergreifende Vernetzung stehen: das junge Unternehmen sieht sich als Berater von Importeuren und Exporteuren zu Wasser, zu Lande und in der Luft. „Dies umfasst die weltweite Vermittlung von Logistik-Dienstleistungen und angrenzenden Dienstleistungen entlang der Wertschöpfungskette bezüglich jeglicher Güter: Vom Wareneinkauf bis zur Distribution im Rahmen einer Einkaufsgemeinschaft“, ergänzt Jan Walper. „Wir sorgen dafür, dass die Waren, die Sie – beispielsweise in Asien – bestellen oder fertigen lassen, zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind! Wir wählen für Sie geeignete Reeder, Transportunternehmen und Logistikdienstleister aus, damit das gewährleistet ist. So sparen wir für Sie enorme Kosten, da wir, anders als die Großen in der Branche, auch kleinere Abschnitte in der Lieferkette beeinflussen können. Wir finden flexible Lösungen für genau Ihren Container, Ihre Paletten oder Ihre Frachtstücke. Außerdem überwachen und verfolgen wir aktiv die Ware auf dem Weg bis zur Zustellung und bieten somit eine Qualitätssicherung (Qualitätssicherung Definition) in Ihrem Interesse.“

„Logistik ist facettenreich“

Auf die Gründe der Selbstständigkeit angesprochen, nennen beide vielsagend eine persönliche Motivation . Vielleicht sei es die Vielschichtigkeit der Branche, die einen Eigenentwurf reizvoll mache. „Logistik ist facettenreich“, resümiert Bisterfeld. Dies habe besonders in der Gründungsphase für schlaflose Nächte gesorgt. Alte Kontakte mussten aufgefrischt, neue gepflegt werden. Und immer wieder wurde ihre Idee vorgestellt, überprüft und korrigiert, mit Experten gesprochen und nach Spezialisten gesucht. „Wir hatten heiße Ohren und eine heisere Stimme“, erinnert sich Walper zurück. Ebenso ermüdend wie spannend war auch die Recherche im Hintergrund. Denn für die unterschiedlichen Branchen – von Textilien über Automobilgüter bis hin zu Industrie und Chemiewaren – gelten verschiedene Bedingungen, ergo unterschiedliche Anforderungen und Preise hinsichtlich des Transports. „Die Lieferkette ist sehr breit“, betonen Bisterfeld und Walper. Und genau da läge der Reiz der Arbeit. Egal ob die Arbeit für große, international tätige Unternehmen oder für kleine mittelständische Betriebe getätigt werden müsste, mit Conworx möchten die beiden Startups „über den Tellerrand hinausschauen“ und zusammen und für den Kunden „Sourcing-Möglichkeiten innerhalb des Netzwerkes verbinden, wo es Sinn gibt“.

 

Katharina Loof

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Ford nutzte den winterlichen Werkurlaub, um ein 68 Tonnen schweres Teilstück einer Stahlbrücke im neu ausgerichteten Lackbereich zu installieren. Die gesamte Installation dieses Teilstücks...

News

Wie kommen Kranke, die nicht in der Lage sind, eine Notfallapotheke aufzusuchen, an ihre dringend benötigten Medikamente? Denn nicht immer sind Angehörige oder Freunde...

Martin Müller ist Social Selling Experte und LinkedIn-Trainer Martin Müller ist Social Selling Experte und LinkedIn-Trainer

News

Die „XING Regionalgruppe Köln“ ist künftig auf LinkedIn zu finden und heißt dort „Business Regionalgruppe Köln“. Sie ist damit keine XING-Gruppe mehr. „Das Business-Networking...

News

Eines der größten Events in NRW für den Mittelstand im digitalen Wandel findet am 1. Februar 2023 im Kameha Grand Bonn am Bonner Bogen...

News

Köln/Künzelsau (ots) Die Berner Group stellt im ersten Geschäftshalbjahr 2022/2023 (1.4. bis 30.9.) zwei neue Umsatzrekorde auf. Das familiengeführte B2B Handelsunternehmen steigert den Gruppenumsatz...

News

Die Fußball-Weltmeisterschaft geht bald los und wird wieder etwas ganz Besonderes - diesmal allerdings aus anderen Gründen. Nicht nur findet das Turnier erstmals im...

Beliebte Beiträge

News

Alnatura hat das Geschäftsjahr 2021/2022, das am 30.09.2022 endete, mit einem Umsatz von 1,12 Milliarden Euro abgeschlossen. Der Bio-Händler aus dem hessischen Darmstadt verzeichnet...

News

WhatsApp hat mittlerweile unzählige Nutzer und ist eine der beliebtesten Apps für unsere Smartphones. Da wundert es nicht, dass auch Betrüger und Kriminelle versuchen...

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Ford nutzte den winterlichen Werkurlaub, um ein 68 Tonnen schweres Teilstück einer Stahlbrücke im neu ausgerichteten Lackbereich zu installieren. Die gesamte Installation dieses Teilstücks...

News

Wie kommen Kranke, die nicht in der Lage sind, eine Notfallapotheke aufzusuchen, an ihre dringend benötigten Medikamente? Denn nicht immer sind Angehörige oder Freunde...

News

Die „XING Regionalgruppe Köln“ ist künftig auf LinkedIn zu finden und heißt dort „Business Regionalgruppe Köln“. Sie ist damit keine XING-Gruppe mehr. „Das Business-Networking...

News

Eines der größten Events in NRW für den Mittelstand im digitalen Wandel findet am 1. Februar 2023 im Kameha Grand Bonn am Bonner Bogen...

News

Köln/Künzelsau (ots) Die Berner Group stellt im ersten Geschäftshalbjahr 2022/2023 (1.4. bis 30.9.) zwei neue Umsatzrekorde auf. Das familiengeführte B2B Handelsunternehmen steigert den Gruppenumsatz...

News

Die Fußball-Weltmeisterschaft geht bald los und wird wieder etwas ganz Besonderes - diesmal allerdings aus anderen Gründen. Nicht nur findet das Turnier erstmals im...

News

Alnatura hat das Geschäftsjahr 2021/2022, das am 30.09.2022 endete, mit einem Umsatz von 1,12 Milliarden Euro abgeschlossen. Der Bio-Händler aus dem hessischen Darmstadt verzeichnet...

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Anzeige