Connect with us

Hi, what are you looking for?

Startups

Seedstars World – 500.000 Dollar für Sieger-Startup

Beim Finale der zweiten Seedstars World, einem globalen Startup-Wettbewerb für Schwellenländer und schnell wachsende Startup-Szenen, winken einem Startup ein Investment von 500.000 US-Dollar. Am 4. Februar treten in Genf 36 Startups gegeneinander an. Zuvor wurden über neun Monate lang die Finalteilnehmer gesucht und gefunden.

Seedstars World

1500 Startups aus 36 Ländern

Die Seedstars World Scouts Nellie Horn und Julien Berthomier bereisten im letzten Jahr 36 Schwellenländer und Nationen mit einer schnell wachsenden Startup-Szene. In jedem Land wurden regionale Wettbewerbe ausgetragen. Dabei machten weltweit mehr als 1.500 Startups aus Ost- und Mitteleuropa, Afrika, Asien, Lateinamerika und dem Mittleren Osten mit. Aus allen Teilnehmern wurde jeweils das beste Startup ermittelt und darf nun am 4. Februar auf 500.000 US-Dollar (ca. 425.000 Euro) hoffen.

Wettkampf Startup gegen Startup

Beim Finale der Seedstars World treten die qualifizierten 36 Startups gegeneinander an. Sie werden von einer Fachjury bewertet. Das Startup, das sich am besten präsentiert und die beste Idee hat, gewinnt das Investment von 500.000 Euro. Doch auch, wenn ein Startup nicht siegreich aus Genf zurück in die Heimat reisen wird, wird den Teilnehmern bei der Finalveranstaltung einiges Geboten.

„Einzigartiger Wettbewerb“

Für die Finalteilnehmer findet vor der Finalveranstaltung ein dreitätiges Bootcamp statt, bei dem die jungen Unternehmen auf den finalen Pitch vorbereitet werden. Dabei werden die Startups auch von Top-Unternehmern unterstützt. Einer der prominenten Mentoren ist Raphael Dana, CEO von Galixo. Der Chef der Beratungsagentur aus Singapur weiß bei der Entwicklung von Geschaftsstrategien und der Erschließung neuer Märkte auf globaler Ebene genauestens Bescheid und wird mit Rat und Tat den jungen Unternehmern zur Seite stehen. „Da wir selbst ein globales Unternehmen sind, bewundern wir die Seedstars Worlds Mentalität und sind stolz darauf, ihre Partner für den diesjährigen Wettbewerb zu sein“, freut sich Raphael Dana.

Hochkarätige Jury

Eine Internationale Jury wird die 36 Pitchs der Startsups bewerten. Erfahrene Investoren und Unternehmer treffen die wichtigen Entscheidungen und bestimmen den Gewinner. Dabei sind: Johnny el Hachem, CEO von Edmond de Rothschild Private Equity (zur Private Equity Definition) (Seedstars World Investitionspartner), Jose Marin, Gründer von Serendipity Investitionen, und Jessica Thorell von Kinnevik, sowie führende Unternehmer wie Pierre-Alain Masson, Mitbegründer von Seedstars World, Jens Lapinski, Geschäftsführer der TechStars und Marco Corradino, Mitbegründer der BravoFly Gruppe.

Mission Unterstützung

Die Seedstars World wollen mit ihrer weltweit einzigartigen Veranstaltung dazu beitragen, dass schnell wachsende und zukunftsweisende Startup-Szene identifiziert werden. Ihre Mission ist es, die regionale Wirtschaft und deren Wachstum nachhaltig zu unterstützen. Darüber freut sich auch Alisee de Tonnac, CEO der Seedstars World: „Seedstars World ist ein einzigartiger Wettbewerb, weil es die vielversprechendsten Startups außerhalb des Silocon Valleys entdeckt und präsentiert. Es verbindet Investoren mit der nächsten Generation von Gründern und liefert Einblicke über die neuen Startup-Ökosysteme auf der ganzen Welt.“

Mehr als nur ein Pitch

Die Abschlussveranstaltung der Seedstars World in Genf bietet neben dem Pitch noch weitere interessante Diskussionen und Workshops an. Bei den Diskussionen werden beispielsweise Themen wie „Banking, the perfect storm of disruption?“ oder „Luft für Aktien und die neue Medien Metamorphose“ behandelt. Außerdem findet eine Diskussionsrunde zum Thema Schwellenländer statt.

Crowdfunding-Plattform

Neben der Pitches, Workshops und Diskussionen wird Seedstars World zum ersten Mal seinen Crowd Fund präsentieren. Die erste Crowdfunding-Plattform für Fonds in Europa, mit dem Namen Seedrs gibt es für Investoren die Möglichkeit auch in die nicht siegreichen Startups des Wettkampfs zu investieren. Einsatzminimum ist dabei 100 Pfund. Über Seedrs können alle Startups gewinnen.

Bei der zweiten Auflage der Seedstars World werden mehr als 1.000 Unternehmer, Venture Capitalists, Business Angels, Journalisten und Startup-Enthusiasten erwartet. Damit würde sich die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln.

 

Christian Esser

Anzeige

Die letzten Beiträge

Studierende im Game Studio

News

Computerspiele werden von immer mehr Menschen genutzt, die Branche hat ein enormes Wachstumspotenzial. Die Technologie hinter den Spielen ist anspruchsvoll und entwickelt sich beständig...

News

Nordrhein-Westfalen zeichnet sich durch sein hervorragendes Bildungsangebot aus. Neben staatlichen Hochschulen gibt es inzwischen immer mehr Privathochschulen in NRW, die mit innovativen Studienprogrammen begeistern....

Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr) Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr)

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

Beliebte Beiträge

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Kryprowährung Kryprowährung

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Startups

Das Kölner bio-vegane Restaurant Bunte Burger gewinnt den zum zweiten Mal ausgelobten METRO Preis für nachhaltige Gastronomie. Das konsequent grüne Konzept des fleischlosen Burger...

Startups

Contractbook, die Plattform für ganzheitliches Vertragsmanagement, hat 3,5 Mio. € von einem Konsortium unter der Führung von Gradient Ventures, Googles AI Fund, dem Nordic...

Aktuell

Was einst „CologneBay“ hieß, heißt ab sofort „RheinlandStartups“. Die Startup-Plattform erhält einen neuen Markenauftritt. RheinlandStartups soll als zentrale Anlaufstelle für alle innovativen Startups aus...

Startups

Das Startup Entrafin weitet seinen Investorenkreis aus. Damit will es Kreditangebote von eingesessenen Banken unterbieten und vor allem Kunden aus dem Mittelstand für sein...

Interviews

Im Gespräch mit Achim Gallmann dreht sich alles um Startup und SmartUp. Bei SmartUp-Logistik ist Achim Gallmann Geschäftsführer, und seine Kunden kommen vorwiegend aus...

Startups

Viele Zulieferer nehmen sich ein Beispiel an der Automobilindustrie genommen und bauen Inkubatoren auf, in denen Startups ideale Bedingungen finden, um ihre Geschäftsideen auf...

Anzeige