Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

ver.di droht neuen Postdienstleistern mit Streik

(ddp.djn). Im Konflikt um die Mindestlöhne bei den Konkurrenten der Deutschen Post droht die Gewerkschaft ver.di dem Arbeitgeberverband Neue Brief- und Zustelldienste mit Streik. ver.di-Vize Andrea Kocsis sagte am Mittwoch in Berlin, die Gewerkschaft habe dem Arbeitgeberverband angeboten, am Donnerstag Tarifverhandlungen aufzunehmen. Dem Arbeitgeberverband gehören unter anderem PIN Mail und TNT an.

(ddp.djn). Im Konflikt um die Mindestlöhne bei den Konkurrenten der Deutschen Post droht die Gewerkschaft ver.di dem Arbeitgeberverband Neue Brief- und Zustelldienste mit Streik. ver.di-Vize Andrea Kocsis sagte am Mittwoch in Berlin, die Gewerkschaft habe dem Arbeitgeberverband angeboten, am Donnerstag Tarifverhandlungen aufzunehmen. Dem Arbeitgeberverband gehören unter anderem PIN Mail und TNT an.

ver.di will für die rund 31 000 Beschäftigten die Zahlung eines Mindestlohns per Tarifvertrag durchsetzen. Notfalls sollten die Arbeitgeber mit einem Streik an den Verhandlungstisch gezwungen werden, sagte ver.di-Experte Stephan Teuscher. Man sei bei den betroffenen Unternehmen eindeutig arbeitskampffähig.

Das Bundesverwaltungsgericht hatte die von der Bundesregierung erlassene Mindestlohn -Verordnung, die einen Stundenlohn von 8,00 bis 9,80 Euro festgelegt hat, im Januar für unwirksam erklärt. Seither zahlen viele neue Postdienstleister den Mindestlohn nicht mehr. Eine Erhebung der Bundesnetzagentur aus dem Jahr 2008 zeigt laut ver.di, dass in der Branche Löhne von 5,50 Euro in der Stunde gezahlt werden. Die Deutsche Post halte den tarifvertraglich geregelten Mindestlohn allerdings weiter ein.

Kocsis sagte weiter, dass nachdem die Mindestlohn-Verordnung für ungültig erklärt worden ist, die Bundesregierung die Tarifparteien dazu aufgefordert habe, eine Lösung zu finden. Sie zweifelt jedoch daran, dass der Arbeitgeberverband Neue Brief- und Zustelldienste tatsächlich dazu bereit sei, mit ver.di in Verhandlungen zu treten. Unklar sei zudem, welche Unternehmen der Verband mit Tarifbindung vertrete.

 

ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Ford nutzte den winterlichen Werkurlaub, um ein 68 Tonnen schweres Teilstück einer Stahlbrücke im neu ausgerichteten Lackbereich zu installieren. Die gesamte Installation dieses Teilstücks...

News

Wie kommen Kranke, die nicht in der Lage sind, eine Notfallapotheke aufzusuchen, an ihre dringend benötigten Medikamente? Denn nicht immer sind Angehörige oder Freunde...

Martin Müller ist Social Selling Experte und LinkedIn-Trainer Martin Müller ist Social Selling Experte und LinkedIn-Trainer

News

Die „XING Regionalgruppe Köln“ ist künftig auf LinkedIn zu finden und heißt dort „Business Regionalgruppe Köln“. Sie ist damit keine XING-Gruppe mehr. „Das Business-Networking...

News

Eines der größten Events in NRW für den Mittelstand im digitalen Wandel findet am 1. Februar 2023 im Kameha Grand Bonn am Bonner Bogen...

News

Köln/Künzelsau (ots) Die Berner Group stellt im ersten Geschäftshalbjahr 2022/2023 (1.4. bis 30.9.) zwei neue Umsatzrekorde auf. Das familiengeführte B2B Handelsunternehmen steigert den Gruppenumsatz...

News

Die Fußball-Weltmeisterschaft geht bald los und wird wieder etwas ganz Besonderes - diesmal allerdings aus anderen Gründen. Nicht nur findet das Turnier erstmals im...

Beliebte Beiträge

News

Alnatura hat das Geschäftsjahr 2021/2022, das am 30.09.2022 endete, mit einem Umsatz von 1,12 Milliarden Euro abgeschlossen. Der Bio-Händler aus dem hessischen Darmstadt verzeichnet...

News

WhatsApp hat mittlerweile unzählige Nutzer und ist eine der beliebtesten Apps für unsere Smartphones. Da wundert es nicht, dass auch Betrüger und Kriminelle versuchen...

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Ford nutzte den winterlichen Werkurlaub, um ein 68 Tonnen schweres Teilstück einer Stahlbrücke im neu ausgerichteten Lackbereich zu installieren. Die gesamte Installation dieses Teilstücks...

News

Wie kommen Kranke, die nicht in der Lage sind, eine Notfallapotheke aufzusuchen, an ihre dringend benötigten Medikamente? Denn nicht immer sind Angehörige oder Freunde...

News

Die „XING Regionalgruppe Köln“ ist künftig auf LinkedIn zu finden und heißt dort „Business Regionalgruppe Köln“. Sie ist damit keine XING-Gruppe mehr. „Das Business-Networking...

News

Eines der größten Events in NRW für den Mittelstand im digitalen Wandel findet am 1. Februar 2023 im Kameha Grand Bonn am Bonner Bogen...

News

Köln/Künzelsau (ots) Die Berner Group stellt im ersten Geschäftshalbjahr 2022/2023 (1.4. bis 30.9.) zwei neue Umsatzrekorde auf. Das familiengeführte B2B Handelsunternehmen steigert den Gruppenumsatz...

News

Die Fußball-Weltmeisterschaft geht bald los und wird wieder etwas ganz Besonderes - diesmal allerdings aus anderen Gründen. Nicht nur findet das Turnier erstmals im...

News

Alnatura hat das Geschäftsjahr 2021/2022, das am 30.09.2022 endete, mit einem Umsatz von 1,12 Milliarden Euro abgeschlossen. Der Bio-Händler aus dem hessischen Darmstadt verzeichnet...

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Anzeige