Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Transport und Logistik am Scheideweg?

Die Wirtschaftsförderung Rhein-Erft (WFG), die Logistikinitiative Rhein-Erft und die Europäische Fachhochschule (EUFH) in Brühl hatten am Dienstag, 7. November zu einer Vortragsveranstaltung auf Schloss Gracht in Erftstadt-Liblar eingeladen.

Die Wirtschaftsförderung Rhein-Erft (WFG), die Logistikinitiative Rhein-Erft und die Europäische Fachhochschule (EUFH) in Brühl hatten am Dienstag, 7. November zu einer Vortragsveranstaltung auf Schloss Gracht in Erftstadt-Liblar eingeladen.

Claus Korschinsky, Prokurist Volkswirtschaft und Research bei der Deutschen Industriebank (IKB) referierte vor Gästen aus Wirtschaft und Hochschule zum Thema „Transport und Logistik : Am Scheideweg?“. Korschinsky ist Verfasser von sehr gefragten, analytisch hoch einzuschätzenden Studien zu logistischen Fachthemen.

In Deutschland und anderen europäischen Staaten zählt die Logistik zu den wichtigsten Branchen nach Umsatz und Wachstum. Das jährliche Wachstumspotenzial der Kontraktlogistik schätzte Korschinsky auf zehn bis 15 Prozent. Damit ist dieser Logistikbereich, der umfassende Logistikdienstleistungen auf längerfristiger vertraglicher Basis fremd vergibt, der Branchenbereich mit dem höchsten Potenzial. Obwohl auch Transportunternehmen zwischen 2003 und 2005 um durchschnittlich vier Prozent jährlich gewachsen sind, ist diese Entwicklung nicht uneingeschränkt positiv zu bewerten, weil es trotz Wachstum häufig nur durch Einsparungen in der Verwaltung und bei Instandhaltungen möglich gewesen sei, die Erträge auf gleich bleibendem Niveau zu halten. In vielen europäischen Staaten liegt der Umsatzzuwachs der Logistikbranche deutlich über der Steigerungsrate des Bruttoinlandsprodukts. In Deutschland ist hier der größte Abstand zu beobachten – die Logistikbranche erreicht das 2,5 fache des BIP-Wachstums. Gleichzeitig aber liegt die Insolvenzquote von Logistikunternehmen doppelt so hoch wie die der Gesamtwirtschaft. Bei kleineren Unternehmen ist die Quote deutlich höher als bei größeren und bei Transportunternehmen höher als bei Logistikdienstleistern, deren Schwerpunkt auf Leistungen wie Lagerung, Kontraktlogistik oder Frachtumschlag liegt und damit weit über den reinen Transport hinausgeht. Und obwohl Logistikdienstleister eine höhere Bereitschaft zu Investitionen zeigen, weisen sie im Durchschnitt einen geringeren Verschuldungsgrad auf als Transportunternehmen. Ein wichtiger Grund dafür seien, so Korschinsky, die hohen Kraftstoffpreise, die nicht ohne weiteres an die Kunden weitergegeben werden können. Problematisch sind auch einige staatliche Maßnahmen wie die Autobahnmaut, die Besteuerung von Biodiesel oder die Erhöhung der Mehrwertsteuer. Insbesondere kleine Firmen leiden zudem unter schwierigen Marktbedingungen wie erhöhten Forderungsausfallrisiken und wachsendem Konkurrenzdruck.

Beim Blick in die nahe Zukunft ist zu erwarten, dass die Transportpreise weiter steigen, genauso wie der Wettbewerbsdruck, nicht zuletzt durch den EU-Beitritt von Rumänien und Bulgarien 2007. Erfolgversprechende Strategien für die nächsten Jahre sieht Claus Korschinsky angesichts der steigenden Qualitätsanforderungen von Industrie und Handel in einem verbesserten Angebot an höherwertigen, individualisierten und flexibilisierten Logistikdienstleistungen. „Ziel sollte es sein, durch Innovation die Wertschöpfungstiefe zu erhöhen“, betonte der Referent. Damit meinte er, dass die Unternehmen gefordert sind, neben der Basis ihrer Logistikdienstleistungen zusätzlich andere, nicht unbedingt logistikspezifische Leistungen mit anzubieten. Das Aufbügeln von Textilien beispielsweise, das schon jetzt einige spezialisierte Logistikunternehmen leisten, zeigt, dass diese Denkweise bereits heute keine Zukunftsmusik mehr ist. Aussichtsreich für Logistikunternehmen sei eine Positionierung in Nischenmärkten mit deutlichem Branchenfokus. Das sei allerdings nur mit sehr gut qualifiziertem Personal möglich, so Korschinsky. Dieses Personal wird demnächst auch von der Europäischen Fachhochschule kommen. Besonders die angehenden Logistikmanager, die kurz vor dem Abschluss ihres Studiums im kommenden Frühjahr stehen, hatten an diesem Abend Gelegenheit, interessante und aufschlussreiche Aspekte ihrer Branche kennen zu lernen.

 

k.olbrisch

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Hinter der Plattform Spieleaffe.de steckt die Ströer Media Brands GmbH aus Berlin mit gültigem Handelsregistereintrag sowie Umsatzsteuerident- und Steuernummer. Kiba und Kumba (so heißen...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Was als einsames Telefonieren im Kinderzimmer in Ostfriesland begann, entwickelte sich schnell zu einem erfolgreichen Unternehmen: Die Firma Sparhandy hat sich in den letzten...

Unternehmen

Der Discounter Matratzen Concord erschließt im Rahmen seiner Omni-Channel-Strategie einen weiteren Vertriebskanal in Deutschland und Österreich: Ab sofort werden ausgewählte Eigenmarken des Händlers über...

News

Hunger auf Schokolade & Co. in der Pandemie gestiegen: In Köln wurden im vergangenen Jahr rein rechnerisch rund 36.300 Tonnen Süßwaren gegessen – davon...

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

News

Haben Sie´s gewusst? Am 22. Februar ist internationaler „Behaupte dich gegen Mobbing“-Tag. Deshalb nimmt die gemeinnützige Organisation Librileo zusammen mit Bundesministerin Franziska Giffey als...

News

Je höher umso besser. Wer auf Seite eins bei Google gerankt ist, der hat in puncto Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) alles richtig gemacht....

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Zum autonomen Transport der Zukunft gehört ein autonomer Trailer – logisch, denn hier findet der Transport schließlich statt. Deshalb fördert das Bundeswirtschaftsministerium für Wirtschaft...

News

Deutschland ist in der Europäischen Union mit rund 221.500 Industrie-Robotern die am stärksten automatisierte Volkswirtschaft - der Bestand stieg um 3 % (2019). Damit...

News

Der Wirtschaftsdialog Mülheim fand am 9. September zum dritten Mal im Lokschuppen Mülheimer Hafen statt. Die Netzwerkveranstaltung fokussiert sich auf den Stadtbezirk Mülheim, mit...

Personal

Zahlreiche Experten erwarten für 2020 nur noch ein verhaltenes Wirtschaftswachstum oder sogar eine leichte Rezession. Aber die Arbeitnehmer in Deutschland sind weiterhin zuversichtlich, wie...

News

Anfang November trafen sich rund 100 Top-Entscheider aus Transport und Logistik zum Wiehler Forum, um die Zukunftsthemen der Branche zu diskutieren – und das...

News

Ein Foto mit globaler Symbolkraft: Mehr als 700 führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Spitzenvertreter aus Wirtschaft und Politik aus der ganzen Welt fordern am...

News

Der DEKRA Award 2019 wurde am Mittwoch, 23. Oktober 2019, in Berlin verliehen: Die hochkarätige Jury kürte Innovationen von Bosch eBike Systems (Kategorie Sicherheit...

Messen

Mit 12.700 Teilnehmern, 150 Ausstellern und 400 Sprechern verzeichnet die zweite Smart Country Convention nach drei Tagen neue Rekorde. Die Kongressmesse rund um die...

Anzeige
Send this to a friend