Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

KPMG-Umfrage: Unternehmen schöpfen Potenzial der internen IT-Revision nicht aus

Viele Unternehmen erkennen sich abzeichnende Geschäftsrisiken erst spät, weil sie fachliche und IT-technische Revisionsaktivitäten nur selten aufeinander abstimmen und diese auch nicht flexibel an aktuelle Entwicklungen anpassen. Das legen die Ergebnisse einer KPMG-Umfrage nahe, für die Revisionsleiter und CFOs von rund 300 Unternehmen in Europa befragt wurden. So stimmen fast 60 Prozent der Befragten die IT Prüfungen nicht mit ihren generellen Revisionsplänen ab.

Viele Unternehmen erkennen sich abzeichnende Geschäftsrisiken erst spät, weil sie fachliche und IT-technische Revisionsaktivitäten nur selten aufeinander abstimmen und diese auch nicht flexibel an aktuelle Entwicklungen anpassen. Das legen die Ergebnisse einer KPMG-Umfrage nahe, für die Revisionsleiter und CFOs von rund 300 Unternehmen in Europa befragt wurden. So stimmen fast 60 Prozent der Befragten die IT Prüfungen nicht mit ihren generellen Revisionsplänen ab.

Nur knapp ein Drittel baut auf eine umfassende Koordination beider Bereiche. 78 Prozent der Befragten sagen, dass in ihrem Unternehmen IT-Prüfungen statisch festlegt werden, nämlich einmal jährlich im Voraus. Nur eines von sechs Unternehmen passt seine Prüfungsplanung flexibel an aktuelle Entwicklungen an.

Dazu Wolfgang Geesmann, Partner im Bereich IT Advisory bei KPMG: „Im aktuellen wirtschaftlichen Klima ändern sich die Rahmenbedingungen für Unternehmen vergleichsweise schnell. Umso wichtiger ist es, sich entwickelnde Geschäftsrisiken rechtzeitig zu erkennen. Die Umfrageergebnisse aber deuten darauf hin, dass viele Unternehmen nicht über ein integriertes Steuerungs- und Überwachungssystem verfügen. Das ist Besorgnis erregend, zumal in Krisenzeiten die Abstimmung der unterschiedlichen Überwachungsaktivitäten immer wichtiger wird.

Mängel in der Berichterstattung

Die Umfrageergebnisse zeigen auch, dass das Verhältnis zwischen interner und externer Berichterstattung oft verbesserungswürdig ist. So versäumt es nahezu jede dritte Revisionsabteilung, die Ergebnisse der internen IT-Revision dem Vorstand oder dem Prüfungsausschuss darzulegen. Und der Wirtschaftsprüfer erhält gar nur in jedem dritten Fall (37 Prozent) eine Kopie der Revisionsberichte. Günter Kapitza, Partner im Bereich IT Advisory bei KPMG: „Im heutigen Geschäftsumfeld, ist die Informationstechnologie zwangsläufig zum kritischen Faktor für den reibungslosen Betrieb von Systemen und Prozessen geworden. Der Umgang mit IT Risiken hat somit höchste Priorität und ist Vorstandsangelegenheit. Eine starke, vom Geschäft unabhängige IT Revision ist der Schlüssel für den Erfolg der Internen Revision in den Unternehmen geworden. Durch moderne, am Gesamtunternehmen ausgerichtetete Prüfungsansätze und -tools kann zudem die Durchschlagkraft der Revision erhöht und das Risiko der digitalen Unterschlagung reduziert werden.“

 

Die letzten Beiträge

News

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) plant für 2021 drei Tarifänderungen. Das kündigte VRR-Vorstand José Luis Castrillo gegenüber der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag) an. In der...

Interviews

Lesson learned: Die Corona-Krise beschleunigt die Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Ein staatliches Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) bietet finanzielle Hilfe. Die Puetter...

Unternehmen

Der Verein TransFair (Fairtrade Deutschland) hat heute (29.10.) zum siebten Mal Deutschlands größte Auszeichnung für herausragende Akteure im fairen Handel verliehen: Die REWE Group...

News

An kaum einem anderen Ort ist Hygiene wichtiger als in einem Krankenhaus. Mit einem innovativen Reinigungsverfahren verbessert das St. Hildegardis die Reinigung der Patientenzimmer...

News

Kaum eine Branche leidet stärker unter den Corona-Beschränkungen als die Gastronomie. Mit sinkenden Temperaturen wird es daher überlebensnotwendig sein, den Schutz der Gäste im...

News

Die Entwicklung der PKW-Absatzzahlen im dritten Quartal sprechen eine deutliche Sprache: Während im zweiten Quartal 2020 noch 36.622 Ford PKW neu zugelassen worden waren,...

Weitere Beiträge

IT & Telekommunikation

Karl-Heinz Land, digitaler Pionier und Gründer der Kölner Strategie- und Transformationsberatung neuland, appelliert an die produktionsverliebte deutsche Wirtschaft: Setzt stärker auf Daten, Software und...

News

In Nordrhein-Westfalen ist der Verbraucherpreisindex von Februar 2015 bis Februar 2016 um 0,1 Prozent gestiegen.

IT & Telekommunikation

Google hat eine neue Foto-App entwickelt und nennt sie Google Photos. Optisch erinnert sie an Apples Foto-App seit iOS 7. Sie ist ab sofort...

News

Die RTL-Sendung „Extra“ berichtete gestern über die offenbar miserablen Zustände im Logistikzentrum Erfurt von Zalando. Dort arbeiten etwa 2000 Mitarbeiter für 8,79€ pro Stunde....

Recht & Steuern

Das Landgerichts München hat entschieden, dass zur Beurteilung der Frage, ob eine Textberichterstattung rechtswidrig ist, auch die begleitende Bildberichterstattung herangezogen werden kann. (Urt. v....

Recht & Steuern

Das Landgericht Berlin hat im Zuge der Hertha BSC-Affäre eine einstweilige Verfügung gegen den Axel-Springer-Verlag erlassen.

News

Das Landgericht Köln hat mit Urteil vom 01.06.2012 – Az. 28 O 792/11 entschieden, dass eine Berichterstattung über die Beziehung eines bekannten Musikers zu...

Aktuell

Männlich, Mitte 30 bis Mitte 40, langjähriger Mitarbeiter und in einer Führungsposition: so sieht der typische Wirtschaftskriminelle laut einer internationalen KPMG-Studie* aus, für die...

Send this to a friend