Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

LANXESS Tower: Umzug im Spätsommer

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS hat seine künftige Konzernzentrale, den LANXESS Tower, vom Investor und Bauherrn, den Rheinischen Versorgungskassen, offiziell übernommen. Damit leitet LANXESS die weiteren Ausbauten in Eigenregie. Annegret Kirchner, Teamleiterin Asset Management der HIH Hamburgischen Immobilien Handlung GmbH, und Arne Hilbert, Projektleiter maxCologne von Hochtief Projektentwicklung GmbH, übergaben in Vertretung des Eigentümers eine symbolische Schlüsselkarte an LANXESS-Projektleiter Norbert Mimberg.

Lanxess

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS wird im Sommer seine Konzernzentrale von Leverkusen nach Köln verlegen und mit rund 1.000 Mitarbeitern in das rund 100 Meter hohe Gebäude am Kennedyplatz 1 ziehen. Offizieller Einweihungstermin ist der 3. September 2013. „Der Innenausbau des Towers mit einer Mietfläche von rund 38.500 Quadratmetern läuft derzeit auf Hochtouren“, erklärt LANXESS-Projektleiter Norbert Mimberg. „Die Arbeiten konzentrieren sich jetzt vor allem auf die Konferenzetage, Meeting-Räume und Besucherbüros sowie auf die Kantine und das Foyer. Ab Mitte Juli werden die LANXESS-Beschäftigten, die in Köln arbeiten werden, dann hauptsächlich in drei großen Wellen umziehen. Geplant ist, dass die Mitarbeiter freitags ihre Sachen packen und sie montags im LANXESS Tower wieder auspacken können“, sagt Mimberg.

„Die Fertigstellung des Bauprojekts maxCologne und die Übergabe der Mietfläche an LANXESS stellt für das Projekt einen entscheidenden Meilenstein dar. Wir freuen uns sehr, LANXESS als Mieter und langfristigen Partner begrüßen zu können“, sagt Kirchner. Die Warburg – Henderson Kapitalanlagegesellschaft für Immobilien mbH mit Sitz in Hamburg hatte das maxCologne für den Immobilien-Spezialfonds „RZVK-Immo-Fonds“ – einen Individualfonds für die Rheinischen Versorgungskassen – erworben. Die HIH Hamburgische Immobilien Handlung begleitete den Erwerb als exklusiver Asset Manager in Deutschland und zeichnet sich für den laufenden Betrieb verantwortlich.

Für LANXESS beginnt mit dem Einzug eine neue Ära

Mit dem Einzug in den LANXESS Tower wird der Spezialchemie-Konzern seine globalen Geschäfte künftig von Köln aus steuern. Köln verfügt nicht nur über eine in Nordrhein-Westfalen einzigartige Infrastruktur mit besten Verkehrsanbindungen, sondern ist zudem ein renommierter Hochschul- und Forschungsstandort mit außerordentlicher Anziehungskraft für Top-Talente. In der neuen Konzernzentrale in Köln-Deutz werden alle zentralen Leitungsfunktionen des Konzerns erstmalig unter einem Dach gebündelt. Die hohe Wirtschaftlichkeit der neuen Unternehmenszentrale und der Standortvorteil Köln sollen LANXESS bei seinem Wachstumskurs zugute kommen.

Baukonzept mit hohen energetischen Standards

Der 20-stöckige LANXESS Tower am Rheinufer steht für nachhaltige und verantwortungsvolle Architektur, die hohe internationale Standards an Umweltfreundlichkeit und Energieeffizienz erfüllt. So wurde das knapp 100 Meter hohe Gebäude als Teil des Büroensembles maxCologne bereits im Februar 2010 von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) mit Gold vorzertifiziert. Zu den besonderen Baumaßnahmen zählen unter anderem die Nutzung von Grundwasser zum Kühlen und Heizen, die Verwendung von ökologischen, schadstoffarmen Baustoffen, moderne Fassaden mit Dreifachverglasung und eine weitgehende Reduzierung des Bedarfs an Primärenergie bei laufendem Betrieb. Dadurch lassen sich Ressourcen schonen und Betriebskosten deutlich senken.

Quelle: Lanxess

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Personal

Für Angestellte ist sie immer ein schmaler Grat zwischen Traum und Alptraum: die Verhandlung um eine Gehaltserhöhung. Hat ein Angestellter den Beschluss gefasst, mit...

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

Beliebte Beiträge

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

Im Spätsommer 2021 sollen die ersten europäischen Praxistests mit dem neuen E-Transit – der vollelektrischen Version des Ford Transit – beginnen. Dazu werden derzeit...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

Anzeige