Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Erneut weniger Firmenpleiten

Trotz konjunktureller Eintrübungen und steigender Energiepreise zeigen sich die Firmen in Deutschland und Nordrhein-Westfalen weiter in robuster Verfassung. Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen ging auch im ersten Halbjahr weiter zurück. Sie sank gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres bundesweit um 5,1 Prozent auf 14.400 Betriebe, wie die Neusser Wirtschaftsauskunftei Creditreform am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte. In NRW fiel der Rückgang mit einem Minus von 1,2 Prozent auf 4.990 Betriebe schwächer aus.

Trotz konjunktureller Eintrübungen und steigender Energiepreise zeigen sich die Firmen in Deutschland und Nordrhein-Westfalen weiter in robuster Verfassung. Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen ging auch im ersten Halbjahr weiter zurück. Sie sank gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres bundesweit um 5,1 Prozent auf 14.400 Betriebe, wie die Neusser Wirtschaftsauskunftei Creditreform am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte. In NRW fiel der Rückgang mit einem Minus von 1,2 Prozent auf 4.990 Betriebe schwächer aus.

Auch bei der Zahl der Verbraucherpleiten gab es im Berichtsraum einen Rückgang – erstmals seit Einführung der neuen Insolvenzordnung vor knapp zehn Jahren. Bundesweit meldeten 48.350 Privatpersonen Zahlungsunfähigkeit an. Das waren 7,2 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2007. In NRW fiel der Rückgang mit minus zehn Prozent auf 11.300 Fälle kräftiger aus.

Hinter dieser Entwicklung steht aber nach Feststellung der Creditreform keine allgemeine Verbesserung der Schuldnersituation, sondern in erster Linie eine Mittelkürzung der Gerichte. Diese bewilligten nur noch in Ausnahmefällen anwaltliche Beratungsleistungen für mittellose Mandanten mit dem Verweis auf bestehende kostenlose Hilfe der Schuldnerberatungsstellen.

Im Zuge der rückläufigen Zahl der Firmenpleiten gingen auch die Insolvenzschäden zurück. Beliefen sich die pleitebedingten Folgekosten bundesweit im ersten Halbjahr 2007 noch auf 16,2 Milliarden Euro, waren es in den ersten sechs Monaten 2008 noch 15,3 Milliarden Euro. Das entspricht einem Minus von 5,6 Prozent. Auch die durch Firmenpleiten bedingten Arbeitsplatzverluste reduzierten sich, und zwar um rund 13 Prozent auf 164.500.

Für 2008 insgesamt rechnet die Creditreform mit einer weitgehend unveränderten Entwicklung. Erwartet werden zwischen 27.000 und 30.000 (2007: 29.150) Firmeninsolvenzen. Bei den Verbraucherpleiten und sonstigen Insolvenzen – dazu zählen etwa überschuldete Nachlässe, insolvente Vereine und Stiftungen – gehen die Experten von 130.000 bis 140.000 (2007: 135.000) Fällen aus. «Vor allem die hohen Energiepreise und steigende öffentliche Abgaben bilden derzeit den Nährboden für künftige Verbraucherpleiten», zeigte sich Creditreform-Vorstand Helmut Rödl pessimistisch.

Trotz der Rückgänge bei den Firmenpleiten sieht die Creditreform auch für die Betriebe noch keine Entwarnung. Immer noch seien viele kleine und mittelständische Firmen mit zu wenig Eigenkapital ausgestattet. Rund ein Drittel der Firmen seien mit einer Eigenkapitalquote von weniger als zehn Prozent der Bilanzsumme deutlich unterkapitalisiert, merkte Rödl an. Zugleich müssten sich die Firmen im Gefolge der Finanzkrise auf sich weiter verschärfende Kreditkonditionen einstellen.

(Quelle: Pressekonferenz)

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Nordrhein-Westfalen zeichnet sich durch sein hervorragendes Bildungsangebot aus. Neben staatlichen Hochschulen gibt es inzwischen immer mehr Privathochschulen in NRW, die mit innovativen Studienprogrammen begeistern....

Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr) Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr)

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

Beliebte Beiträge

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Kryprowährung Kryprowährung

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

RheinEnergieStadion RheinEnergieStadion

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg ist im 1. Quartal 2015 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stark gesunken. Mit...

News

Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen ist im ersten Quartal 2013 im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg stark zurückgegangen.

News

Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg ist leicht gesunken. In den ersten drei Quartalen des Jahres wurden 362...

News

Trotz der wachsenden Skepsis über die wirtschaftliche Entwicklung und gegen den Deutschland- Trend waren die Unternehmensinsolvenzen in Köln und den angrenzenden Kreisen im ersten...

News

(dapd). Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in Deutschland war im November 2010 rückläufig. Die Amtsgerichte meldeten 2.498 Insolvenzen von Firmen, das waren 1,6 Prozent weniger...

News

(dapd). Die Zahl der Firmenpleiten ist im Oktober 2010 gegenüber dem Vorjahresmonat deutlich gesunken. So mussten 2.483 Unternehmen und damit 12,8 Prozent weniger als...

News

(ddp.djn). Die Zahl der Firmenpleiten in Deutschland ist im ersten Halbjahr gestiegen. Mit 17 178 Unternehmensinsolvenzen lag die Zahl um 4,5 Prozent über dem...

News

(ddp.djn). Die Zahl der Firmenpleiten ist im April gesunken. Wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte, meldeten die deutschen Amtsgerichte insgesamt 2794...

Anzeige
Send this to a friend