Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

WfL-Wirtschaftsempfang 2016: Georg, Andreas und Christian Engel mit Unternehmerpreis 2016 ausgezeichnet

Leverkusen ist längst als cLEVerer Standort für Neuansiedlungen und Investitionen bekannt. Aber wie cLEVer sind eigentlich die Leverkusener Unternehmerinnen und Unternehmer? Beim diesjährigen Jahresempfang der WfL Wirtschaftsförderung Leverkusen GmbH am Montag, 21. November im Forum Leverkusen hatten die Gäste die Chance, ihr Wissen zum Standort Leverkusen rund um das Wirtschaftsjahr 2016 unter Beweis zu stellen und gemeinsam Geld für einen guten Zweck zu erspielen. Über die Summe von 1.250 Euro, gestiftet von der Tropper Data Service AG, freute sich der Verein „Leverkusen hilft“. Ebenfalls Grund zur Freude hatten Georg, Andreas und Christian Engel, die den Unternehmerpreis 2016 mit nach Hause nehmen durften.

WfL/Neue Bilder

Der Wirtschaftsempfang der WfL Wirtschaftsförderung Leverkusen GmbH am Montagabend im Forum Leverkusen war einmal mehr ein willkommener Anlass, um auf die Ereignisse des Jahres zurück zu schauen und Kontakte zwischen Wirtschaft, Politik und Verwaltung zu pflegen.

Oberbürgermeister Uwe Richrath blickte in seiner Jahresrumschau auf die großen Herausforderungen für die Stadt zurück und erinnerte an die wesentlichen Fortschritte in der Stadtentwicklung: Die Revitalisierung der „City C“ könne nach drei Jahren akribischer Arbeit nun angegangen werden. „Leverkusen hat damit einen deutschlandweit beachteten Vorschlag im Umgang mit der in die Jahre gekommenen Immobilien entwickelt“, lobte Richrath die Arbeit aller Beteiligten. Und auch in der Neuen Bahnstadt hat sich 2016 viel getan. Die aller Voraussicht nach pünktliche Inbetriebnahme der neuen Gütergleisstrecke zum Fahrplanwechsel im Dezember ermöglicht den Startschuss für die Erschließung und Entwicklung der Westseite des Bahnstadt-Areals mit 400 Wohnungen, Einzelhandelsflächen, Büros und dem neuen Busbahnhof. Und: Die prognostizierten Mehreinnahmen bei der Gewerbesteuer von 21 Millionen Euro, die zu der vor allem die kleinen und mittleren Unternehmen beigetragen hätten, zeigten, dass die Geschäftslage gut sei.

Die rund 320 Gäste konnten ihre Standortkenntnisse anhand von 20 Fragen zum Geschehen in Leverkusen beim WfL-Quiz testen und das Jahr auf ganz besondere Weise Revue passieren lassen. Die Summe von 1.250 Euro, die man durch das Lösen aller Fragen erspielen konnte, kommt dem Verein „Leverkusen hilft“ zugute – gespendet von der Tropper Data Service AG. Außerdem haben die zehn besten Quizzer demnächst die Möglichkeit, sich bei Veranstaltungen in Leverkusen gegenseitig kennenzulernen. Durch Unterstützung von Bayer 04, den Werkselfen und der KulturStadtLev sowie der WfL können jeweils zwei Teilnehmer zum Fußball, zum Frauen-Handball oder mit einer Dauerkarte ein ganzes Jahr ins Museum Morsbroich gehen. Vier Gewinner gehen ins Musical „Avenue Q.“ im Forum.

Die spannendste Frage des Abends wurde zum Schluss gelöst: Wer bekommt den Unternehmerpreises 2016? Im Sommer hatte die WfL wieder Leverkusener Unternehmen aufgefordert, ihre Vorschläge für den Preisträger bzw. die Preisträgerin des Jahres abzugeben. Mit diesen Vorschlägen hat sich die Jury (Stadt Leverkusen, Sparkasse Leverkusen, Kreishandwerkerschaft Bergisches Land, Industrie- und Handelskammer zu Köln / Geschäftsstelle Leverkusen-Rhein-Berg und WfL) auseinandergesetzt. Auf der Grundlage von fünf Kriterien (Engagement für den Standort, Arbeitsplatzeffekte, nachhaltiges Wirtschaften, Unternehmertum und besondere Innovationsorientierung) wurden die vorgeschlagenen Unternehmen bewertet. Die Wahl fiel auf Georg, Andreas und Christian Engel von der Kaminbau Engel GmbH & Co. KG aus Hitdorf.

Vor 50 Jahren – am 5. September 1966 – durch den gelernten Maurermeister und „Vollbluthandwerker“ Georg Engel als „Schornstein/Feuerungsbau und Schornsteinsanierungen“ gegründet, hat sich das Familienunternehmen seither in Leverkusen und der gesamten Region durch hochwertige, innovative Produkte rund um häusliche Feuerstätten und den dazugehörigen handwerklichen Dienstleistungen einen Namen gemacht. Seit 2008 wird die Kaminbau Engel GmbH & Co. KG von Andreas und Christian Engel in zweiter Generation (seit 2014 gemeinsam mit Geschäftspartner Walter Ranftler) geführt, Vater Georg ist aber immer noch als Berater im Betrieb fest eingebunden. Mehr als 25 Mitarbeiter sind im Einsatz – in Leverkusen, in der Region, aber auch in Franken, in München oder auf Mallorca.

Trotz ständiger Innovationsfreude hat Familie Engel auch Sinn für Altes. Denn am heutigen Unternehmenssitz in der Hafenstraße war früher der bekannte Streichholzproduzent „Welthölzer“ zu Hause. Nach dessen Ende zog es das Kaminbau-Unternehmen auf das historische Fabrikgelände. Es folgten umfangreiche Sanierungsarbeiten und die Übernahme des angrenzenden Gasthof „Zum Anker“ und des ehemaligen Kinos. Heute lebt der Charakter der geschichtsträchtigen Leverkusener Industrie in Hitdorf dank des Engagements des Unternehmens Engel weiter. Seit kurzem gehören die alten Gemäuer, in denen Familie Engel nicht nur arbeitet, sondern seit 1985 auch lebt, zu einem der 111 Orte in Leverkusen, die man gesehen haben muss. Das gesellschaftliche Engagement im Stadtteil zeichnet sich aber auch aus durch Mitgliedschaft in zahlreichen Ortsvereinen.

„Der Wirtschaftsempfang der WfL ist der eine feste Termin im Kalender des Leverkusener Mittelstandes. Er bringt Unternehmer und Politik zusammen und bietet Jahr für Jahr spannende und abwechslungsreiche Themen. Ein wertvolles Format für Leverkusen“, so Rainer Schwarz, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Leverkusen und Jury-Mitglied. Vorjahrespreisträgerin Natalie Kühn würdigte in ihrer Laudatio die vorbildliche Entwicklung des Handwerksunternehmens: „Heute ist aus der zündenden Idee ein sich ständig wandelnder Betrieb geworden. Trotzdem beruft man sich auf die alteingesessenen Werte und vertritt auch heute noch die Kernaussage eines Dienstleisters: ,Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.‘ Ich gratuliere von Herzen dem Mehrgenerationen-Team, dass Sie diesen ständigen Perspektivwechsel für Ihr Unternehmen so erfolgreich bis in die heutige Zeit geleistet haben.“

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Studierende im Game Studio

News

Computerspiele werden von immer mehr Menschen genutzt, die Branche hat ein enormes Wachstumspotenzial. Die Technologie hinter den Spielen ist anspruchsvoll und entwickelt sich beständig...

News

Nordrhein-Westfalen zeichnet sich durch sein hervorragendes Bildungsangebot aus. Neben staatlichen Hochschulen gibt es inzwischen immer mehr Privathochschulen in NRW, die mit innovativen Studienprogrammen begeistern....

Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr) Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr)

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

Beliebte Beiträge

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Kryprowährung Kryprowährung

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Computerspiele werden von immer mehr Menschen genutzt, die Branche hat ein enormes Wachstumspotenzial. Die Technologie hinter den Spielen ist anspruchsvoll und entwickelt sich beständig...

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

News

Im Spätsommer 2021 sollen die ersten europäischen Praxistests mit dem neuen E-Transit – der vollelektrischen Version des Ford Transit – beginnen. Dazu werden derzeit...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Hunger auf Schokolade & Co. in der Pandemie gestiegen: In Köln wurden im vergangenen Jahr rein rechnerisch rund 36.300 Tonnen Süßwaren gegessen – davon...

Anzeige