Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Weihnachtsgeschenke: Geld zurück oder Umtausch sind nicht immer möglich!

Nach Weihnachten kommt bekanntlich das große Umtauschen. Dabei gehen viele Kunden davon aus, dass man immer alle Produkte umtauschen könne. Doch das ist ein Irrtum, sagt die Verbraucherzentrale Hamburg. Was geht und was nicht – und zwar nicht nur zu Weihnachten – haben die Verbraucherschützer näher beleuchtet.

Nach Weihnachten kommt bekanntlich das große Umtauschen. Dabei gehen viele Kunden davon aus, dass man immer alle Produkte umtauschen könne. Doch das ist ein Irrtum, sagt die Verbraucherzentrale Hamburg. Was geht und was nicht – und zwar nicht nur zu Weihnachten – haben die Verbraucherschützer näher beleuchtet.

„Immer wieder fragen Verbraucher, ob ein Händler einen gekauften Artikel zurücknehmen und das Geld erstatten muss, wenn man ihn kurz nach dem Erwerb wieder zurückbringt. Die Antwort lautet: Nein!“ Grundsätzlich gelte die Regel „Vertrag ist Vertrag” und „gekauft ist gekauft”, so die Verbraucherzentrale. Hat der Kunde seine Ware an der Kasse bezahlt und der Händler hat sie ihm ausgehändigt, ist dies ein für beide Seiten bindender Vertragsabschluss. Ein Rücktritts- oder Widerrufsrecht gebe es für den Kunden beim Kauf im Ladengeschäft grundsätzlich nicht. Das Gesetz gehe davon aus, dass sich Verbraucher als mündige Bürger vor dem Vertragsschluss überlegen, was sie wollen.

Laut den Verbraucherschützern ist unter Konsumenten jedoch der Irrglauben verbreitet, dass sie Verträge grundsätzlich rückgängig machen könnten. Tatsächlich gebe es mittlerweile auch viele Ausnahmen von der Grundregel „Vertrag ist Vertrag”. Das seien etwa Haustürgeschäfte, Kredit- und Versicherungsverträge, Fernabsatzverträge und Time-Sharing-Angebote. Die Verbraucherzentrale weist aber darauf hin, dass diese Ausnahmen ausdrücklich gesetzlich geregelt sind und nichts an der der Grundregel ändern.

Stimmten manche Händler einer „Rücknahme ohne Wenn und Aber“ zu und erstatteten Geld zurück, sei das reine Kulanz und somit mehr als das, wozu sie nach dem Gesetz verpflichtet wären, heißt es weiter. Oft komme es vor, dass Händler gekaufte Artikel nur gegen einen Gutschein zurücknähmen, nicht aber den Kaufpreis in bar zurückerstatteten. Das sei wegen der strengeren Rechtslage ebenfalls Kulanz und sogar noch ein Entgegenkommen!

Rückgaberecht ausdrücklich vereinbaren!

Doch es gibt für Kunden auch die Möglichkeit, mit dem Händler individuell ein Rückgaberecht ausdrücklich zu vereinbaren. Wichtig ist, dass das vor Vertragsschluss passiert. Die Verbraucherzentrale rät dazu, es aus Beweisgründen schriftlich festzuhalten: „Lassen Sie auf dem Kassenbon notieren: ‚Rückgabe gegen Geld binnen 14 Tagen möglich‘. Dann ist der Händler auch an diese Zusage gebunden. Vermeiden Sie bei solchen Vereinbarungen Wörter wie ‚Umtausch‘. Denn dann könnte es später heißen, es sei nur Umtausch gegen einen anderen Artikel oder gegen einen Gutschein gemeint.“

Die Verbraucherzentrale weist in diesem Zusammenhang auch auf den Unterschied zwischen Umtausch und Reklamation hin: Erweist sich eine gekaufte Ware als mangelhaft, hätten Verbraucher sehr weitgehende Rechte nach dem Gesetz – auch ohne Extra-Vereinbarung.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Top-Tipps: Restaurants & Co.

Die Domstadt Köln ist nicht nur für ihre wirtschaftliche und kulturelle Vielfalt, sondern auch für ihre reizvolle gastronomische Landschaft bekannt. Dabei sind es nicht...

Fachbeiträge Recht & Steuern

Die Wirtschaft erholt sich und die Auftragslage in Unternehmen nimmt endlich wieder zu. Parallel dazu steigt jedoch auch die Arbeitsbelastung sowie die Anspannung der...

Life & Balance

Studien belegen: Jede zehnte Beziehung findet im eigenen Job statt. Die Liebe im Büro muss nicht zwingend zum Scheitern verurteilt sein und ist deutlich...

Life & Balance

Büroverpflegung zeigt sich im stressigen Arbeitsalltag etwas schwierig. Die Gerichte sollten schnell gehen und gleichzeitig schmackhaft sein. Zwei Komponenten, die sich nicht immer miteinander...

Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Nach langwierigen Austrittsverhandlungen, mehrfachen Verschiebungen des Stichtages sowie einer Phase erheblicher Unsicherheit für Politik und Handel ist es nun soweit - heute um 24.00...

Finanzen

Jeder dritte Onlinekäufer bestellt inzwischen mehrmals in der Woche im Internet. Dies und ein deutlich gestiegenes Bestellvolumen über Mobilgeräte haben den Brutto-Umsatz mit Waren...

News

Immer mehr Menschen kaufen online ein, und Ware aus Fernost rückt dabei häufig in den Blick. Bei Reklamationen aufgrund mangelnder Qualität dieser Ware gibt...

Interviews

Markus Fost, MBA, ist Experte für E-Commerce, Online Geschäftsmodelle und Digitale Transformation mit einer breiten Erfahrung in den Feldern Strategie, Organisation, Corporate Finance und...

Interviews

Im stationären Handel löst der Begriff Digitalisierung häufig Zukunftsängste aus. Immer mehr Kunden shoppen per Smartphone und immer mehr Ladenbesitzer klagen über Umsatzeinbußen. Doch...

Interviews

In unserem heutigen Interview zum Thema E-Commerce sprechen wir mit Peter Seltsam, dem Gründer und Geschäftsführer der Eurotext AG, einem der führenden Language Service...

Interviews

Heute im Interview zum Thema E-Commerce: Mirko Hüllemann, Gründer und Geschäftsführer der heidelpay Group. Er spricht unter anderem über seine persönlichen Einschätzungen zu mobilen...

Interviews

Heute im Interview zum Thema E-Commerce: Evgenij Bazenov, einer der Gründer von Parcel.One, dem Logistikdienstleister für grenzüberschreitenden Handel. Er spricht über den Einsatz von...

Anzeige