Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Flughafen Köln-Bonn wieder auf dem Weg nach oben

Der Flughafen Köln-Bonn hat seine Zahlen für das Jahr 2013 vorgelegt. Dabei berichteten die Verantwortlichen, dass es in diesem Jahr erstmals seit 2014 wieder ein steigendes Passagieraufkommen und Frachtvolumen geben werde. Einen nicht unerheblichen Anteil daran hat die Billig-Airline Ryanair.

Der Flughafen Köln-Bonn hat seine Zahlen für das Jahr 2013 vorgelegt. Dabei berichteten die Verantwortlichen, dass es in diesem Jahr erstmals seit 2014 wieder ein steigendes Passagieraufkommen und Frachtvolumen geben werde. Einen nicht unerheblichen Anteil daran hat die Billig-Airline Ryanair.

Passagierzahlen und Frachtvolumen steigen

Schon seit Längerem hatte der Flughafen mit fallenden Passagierzahlen zu kämpfen. Nun sieht die Unternehmensspitze erstmals wieder eine leichte Verbesserung. Daran habe nicht zuletzt der Billig-Anbieter Ryanair einen maßgeblichen Anteil. Flughafen-Chef Michael Garvens erklärte, dass die Zahl der beförderten Passagiere bis 2014 um 2 Prozent auf 9,3 Millionen steigen werde. Beim Frachtvolumen gehe man von einer Steigerung von 3 Prozent auf 760.000 Tonnen aus. Mit Beginn des Winterfahrplans sei der Flughafen wesentlich stärker gewachsen als der Markt. Weitere positive Entwicklungen erwarte sich die Unternehmensführung von dem neuen Ryanair-Standort in der zweiten Hälfte des Jahres.

Durststrecke überwunden

Im letzten Jahr wurde der Kölner Flughafen wie der Rest der Branche von Problemen verfolgt. In den ersten drei Quartalen hätten Insolvenzen und Kapazitätsreduktionen das Marktgeschehen dominiert. Bei der Präsentation der Bilanz erklärte Garvens weiter, dass die Zahl der Passagiere um 500.000 zurückgegangen sei. Einen Teil der Verluste habe man an anderer Stelle kompensieren können. Der Flughafen Köln-Bonn war daher einer der wenigen in Deutschland, die noch Gewinne abwarfen.

Kritik an Luftverkehrssteuer

Für den Passagierrückgang machte Garvens zum Teil die Luftverkehrssteuer mitverantwortlich. Durch ihre Einführung 2011 seien in zwei Jahren fast 500.000 Passagiere weniger transportiert worden. Durch die Ticketsteuer hätten zudem viele Arbeitsplätze ins Ausland verlagert werden müssen. Bei Maastricht habe der Zuwachs in drei Jahren 80 Prozent betragen, bei Eindhoven 60 Prozent.

Umsatz gestiegen

Trotz der schwierigen Bedingungen erhöhte sich der Umsatz 2013 um 2 Prozent auf 271 Millionen Euro. Fast 60 Prozent seiner Einnahmen bezog der Flughafen dabei aus Verkehrsdiensten am Boden und aus Flughafengebühren. Immer wichtiger wurde dabei das Non-Aviation-Segment, dass Parkgebühren, Mieten, Pachten und Versorgungsdienste umfasst. Hier erwarte der Chef des Flughafens in nächster Zeit einen Zuwachs am Umsatzanteil von 35 Prozent.

 

Christian Weis

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Ford nutzte den winterlichen Werkurlaub, um ein 68 Tonnen schweres Teilstück einer Stahlbrücke im neu ausgerichteten Lackbereich zu installieren. Die gesamte Installation dieses Teilstücks...

News

Wie kommen Kranke, die nicht in der Lage sind, eine Notfallapotheke aufzusuchen, an ihre dringend benötigten Medikamente? Denn nicht immer sind Angehörige oder Freunde...

Martin Müller ist Social Selling Experte und LinkedIn-Trainer Martin Müller ist Social Selling Experte und LinkedIn-Trainer

News

Die „XING Regionalgruppe Köln“ ist künftig auf LinkedIn zu finden und heißt dort „Business Regionalgruppe Köln“. Sie ist damit keine XING-Gruppe mehr. „Das Business-Networking...

News

Eines der größten Events in NRW für den Mittelstand im digitalen Wandel findet am 1. Februar 2023 im Kameha Grand Bonn am Bonner Bogen...

News

Köln/Künzelsau (ots) Die Berner Group stellt im ersten Geschäftshalbjahr 2022/2023 (1.4. bis 30.9.) zwei neue Umsatzrekorde auf. Das familiengeführte B2B Handelsunternehmen steigert den Gruppenumsatz...

News

Die Fußball-Weltmeisterschaft geht bald los und wird wieder etwas ganz Besonderes - diesmal allerdings aus anderen Gründen. Nicht nur findet das Turnier erstmals im...

Beliebte Beiträge

News

Alnatura hat das Geschäftsjahr 2021/2022, das am 30.09.2022 endete, mit einem Umsatz von 1,12 Milliarden Euro abgeschlossen. Der Bio-Händler aus dem hessischen Darmstadt verzeichnet...

News

WhatsApp hat mittlerweile unzählige Nutzer und ist eine der beliebtesten Apps für unsere Smartphones. Da wundert es nicht, dass auch Betrüger und Kriminelle versuchen...

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Köln/Künzelsau (ots) Die Berner Group stellt im ersten Geschäftshalbjahr 2022/2023 (1.4. bis 30.9.) zwei neue Umsatzrekorde auf. Das familiengeführte B2B Handelsunternehmen steigert den Gruppenumsatz...

Finanzen

Jeder dritte Onlinekäufer bestellt inzwischen mehrmals in der Woche im Internet. Dies und ein deutlich gestiegenes Bestellvolumen über Mobilgeräte haben den Brutto-Umsatz mit Waren...

News

Was Coface bereits im Juli zur Herabstufung Deutschlands in der Länderbewertung auf A2 veranlasste, zeigt jetzt auch eine aktuelle Umfrage des Kreditversicherer zum Zahlungsverhalten...

News

Im Jahr 2018 gaben in der Europäischen Union (EU) von den 308 Millionen 18- bis 64-Jährigen etwas mehr als ein Drittel (34%) oder 106...

News

Die Esport-Branche verzeichnet nach wie vor rasante Umsatzzuwächse. Dies ist eines der Kernergebnisse der Studie "Digital Trend Outlook 2019: Esport", die die Wirtschaftsprüfungs- und...

News

Die Vertriebswoche ist eine Online-Konferenz und findet vom 15. – 19. Mai 2018 statt. Alle Vorträge werden online übertragen, so dass eine Teilnahme von...

News

Im Jahr 2016 legten 70,2 Prozent aller nordrhein-westfälischen Erwerbstätigen den Weg zu ihrem Arbeitsplatz überwiegend mit dem Auto zurück.

News

Nominal um 1,4 Prozent (real: + 0,1 Prozent) erhöhten sich im April die Umsätze im nordrhein-westfälischen Einzelhandel. Das Gastgewerbe in NRW musste im selben...

Anzeige