Connect with us

Hi, what are you looking for?

Recht & Steuern

OLG Hamm: Autofahrer haftet für abgeschnalltes Kind

Reichweite der besonderen Fürsorgepflicht während der Autofahrt: Autofahrer unterliegen im Straßenverkehr einem besonderen Sorgfaltspflichtmaßstab gegenüber den Beifahrern. Dazu gehört laut OLG Hamm (AZ 5 RBs 153/13) auch eine während der gesamten Fahrt fortdauernde Kontrollpflicht, ob die im Auto sitzenden Kinder den Sicherheitsgurt nicht abgelegt haben. Schnallt das Kind sich unbemerkt ab, so haftet der Fahrer für die Verletzung seiner verkehrsrechtlichen Fürsorgepflicht. Gegen ihn kann ein Bußgeld in Höhe von 40,- € verhängt werden.

blankmag / Fotolia.com

Das Kind schnallt sich während der Fahrt unbemerkt ab

Dem jüngsten Beschluss des OLG Hamm vom 05.11.2013 (AZ 5 RBs 153/13) lag folgender Fall zugrunde: Bei einer Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass die vierjährige Tochter des Fahrers den Sicherheitsgurt in ihrem Kindersitz abgelegt hatte. Der Fahrer führte an, dass das Kind sich während der Fahrt unbemerkt abgeschnallt hat. Dabei hatte das Mädchen bis dahin noch nie selbständig den Sicherheitsgurt ablegt. Dennoch wurde gegen den Vater ein Bußgeld in Höhe von 40 Euro erhoben.

OLG Hamm: Fahrer muss kontrollieren oder für eine Begleitperson sorgen

Das OLG Hamm bestätigte die Verurteilung des Fahrers zur Zahlung des Bußgeldes durch die Vorinstanz des AG Marl. Die Autofahrer tragen Sorge für die Sicherheit der Kleinkinder während der gesamten Fahrt. Demnach muss der Fahrer im Laufe der Fahrt kontrollieren, ob der Sicherheitsgurt des Kindes angelegt bleibt, und kann sich nicht darauf berufen, dass er das Ablegen des Gurtes durch das Kind nicht bemerkt hat. Sofern der Fahrer eine dauerhafte Kontrolle des Kindes während der gesamten Fahrt nicht bewältigen kann, muss er nach Ansicht der Berufungsinstanz für eine Begleitperson sorgen.

Lebensfremder Sorgepflichtmaßstab vs. nachlässige Schutzbehauptung

Bedenkt man die Reichweite des vom OLG Hamm angesetzten Sorgfaltspflichtmaßstabes, so kommt man schnell zu dem Fazit, dass dieser kaum einzuhalten ist. Schließlich kann einem auf den Straßenverkehr konzentrierten Fahrer nicht eine ununterbrochene Beobachtung des auf der Rückbank sitzenden Kindes zugemutet werden. Dies gilt vor allem für die Fahrten im intensiven Berufsverkehr oder für Autobahnfahrten. Ein durch die ständige Kontrolle abgelenkter Fahrer würde eine Gefahr für die anderen Teilnehmer des Straßenverkehrs darstellen. Der Einsatz einer Begleitperson als Alternative zur geforderten selbständigen Kontrolle stellt zumeist kein realisierbares Alternativverhalten dar. Eine Begleitperson kann während längerer Fahrten das unbemerkte Ablegen des Sicherheitsgurtes durch das Kind auch nicht mit Sicherheit ausschließen. Außerdem führt eine Pflicht zur Mitnahme einer Begleitperson zu einer überhöhten Belastung von alleinerziehenden Elternteilen. Schließlich kann eine Begleitperson nicht problemlos für jeden erforderlichen Arzt-, Kindergarten- oder Großelternbesuch organisiert werden.

Auf der anderen Seite muss man die Entscheidung des OLG Hamm als eine solche im Sinne der Sicherheit von Kleinkindern verstehen. Demnach mag das Gericht eine mögliche Schutzbehauptung nachlässiger Elternteile bzw. Aufsichtspersonen, das Abschnallen während der Fahrt geschah unbemerkt, vorbeugend entkräften.

Ob allerdings eine a priori Einstufung sämtlicher Fahrer als potentiell unsorgfältige Aufsichtspersonen im Wege der Auferlegung untragbarer Fürsorgepflichten der richtige Lösungsweg ist, mag angezweifelt werden.

 

Christian Solmecke

Anzeige

Die letzten Beiträge

Studierende im Game Studio

News

Computerspiele werden von immer mehr Menschen genutzt, die Branche hat ein enormes Wachstumspotenzial. Die Technologie hinter den Spielen ist anspruchsvoll und entwickelt sich beständig...

News

Nordrhein-Westfalen zeichnet sich durch sein hervorragendes Bildungsangebot aus. Neben staatlichen Hochschulen gibt es inzwischen immer mehr Privathochschulen in NRW, die mit innovativen Studienprogrammen begeistern....

Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr) Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr)

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

Beliebte Beiträge

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Kryprowährung Kryprowährung

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Der DEKRA Award 2019 wurde am Mittwoch, 23. Oktober 2019, in Berlin verliehen: Die hochkarätige Jury kürte Innovationen von Bosch eBike Systems (Kategorie Sicherheit...

Startups

STS Ventures und TS Ventures investieren eine Million Euro in das Kölner Startup-Unternehmen SnabBus. Die Reisebusplattform ist seit Ende 2018 online. SnabBus ermöglicht Reisegruppen...

Interviews

Die Kind + Jugend Messe in Köln mag für manch einen nach einem vergnüglichen Event für Familien klingen. Wer das Gelände der Koelnmesse zwischen...

News

Die Mitgliedsunternehmen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg geben dem Standort die Gesamtnote 2,5. Etwas schwächer bewerten die Unternehmen die Entwicklung in den zurückliegenden...

Interviews

Die IT-Sicherheit ist ein wesentlicher Faktor für den Erfolg eines Unternehmens. Nur mit individuell auf die Geschäftsprozesse abgestimmten Lösungen ist es möglich, die Betriebskontinuität...

News

Am Flughafen Köln/Bonn brechen neue Zeiten für Passagiere und Sicherheitskräfte an. Dort wird in wenigen Tagen die innovative Sicherheitskontrollfläche „Easy Security“ in den Probetrieb...

News

DIE FAMILIENUNTERNEHMER und DIE JUNGEN UNTERNEHMER setzen sich mit ihrer Spende an den Kölner Verein wünschdirwas e. V. erneut für einen guten Zweck ein....

Aktuell

Abends durch die Dunkelheit nach Hause zu gehen bereitet vielen Frauen ein mulmiges Gefühl. Der Versicherer AXA testet zur Zeit die neue App „WayGuard“,...

Anzeige