Connect with us

Hi, what are you looking for?

Recht & Steuern

Kein Versorgungsfreibetrag vor dem 63. Geburtstag

Von den Versorgungsbezügen wird ein Freibetrag von maximal 3.900 Euro im Jahr abgezogen. Die Höhe richtet sich nach dem Jahr des Zahlungsbeginns, denn dieser Versorgungsfreibetrag schmilzt für jeden neuen Rentnerjahrgang ab, bis er 2040 komplett entfällt. Erstbezieher des Jahres 2011 können beispielsweise noch 2.964 Euro geltend machen. Anspruch besteht bei folgenden drei Konstellationen:

Von den Versorgungsbezügen wird ein Freibetrag von maximal 3.900 Euro im Jahr abgezogen. Die Höhe richtet sich nach dem Jahr des Zahlungsbeginns, denn dieser Versorgungsfreibetrag schmilzt für jeden neuen Rentnerjahrgang ab, bis er 2040 komplett entfällt. Erstbezieher des Jahres 2011 können beispielsweise noch 2.964 Euro geltend machen. Anspruch besteht bei folgenden drei Konstellationen:

  • Ruhegehalt, Witwen- oder Waisengeld, Unterhaltsbeitrag oder gleichartiger Bezug aufgrund beamtenrechtlicher oder entsprechender gesetzlicher Vorschriften.
  • Bezüge nach beamtenrechtlichen Grundsätzen, die von Körperschaften, Anstalten oder Stiftungen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Verbänden von Körperschaften geleistet werden.
  • Bezüge und Vorteile aus früheren Dienstleistungen wegen Erreichens einer Altersgrenze, verminderter Erwerbsfähigkeit oder Hinterbliebenenbezüge. Allerdings gelten Bezüge wegen Erreichens einer Altersgrenze erst dann als begünstigte Versorgungsbezüge mit Anspruch auf den Freibetrag, wenn der Bezieher das 63. (bei Schwerbehinderung das 60.) Lebensjahr vollendet hat.

Sofern ein Arbeitnehmer Versorgungsbezüge aus einem früheren privatrechtlichen Arbeitsverhältnis – also nicht aus einem öffentlichen Dienst – bezieht, erhält er hierfür keinen Versorgungsfreibetrag bei Unterschreiten der Altersgrenze. Dies stellt nach dem Urteil des FG Münster vom 11.2.2011 (Az. 14 K 787/09 E) keinen Verstoß gegen den allgemeinen Gleichbehandlungsgrundsatz dar. Zwar wird der Freibetrag bei Versorgungsbezügen aus einem beamtenrechtlichen Dienstverhältnis unabhängig vom Lebensalter gewährt, nicht jedoch für die Bezieher privater Versorgungsbezüge. Allerdings knüpft die Gewährung von Versorgungsbezügen hinsichtlich der Altersgrenze an die beamtenrechtliche Antragsaltersgrenze von 63 Jahren an, sodass es in der steuerlichen Regelung hierzu keiner Altersgrenze bedurfte.

Durch die Neuregelung der Besteuerung durch das Alterseinkünftegesetz kommt es seit dem Jahr 2005 zudem zu einer Gleichbehandlung von öffentlichen und privaten Versorgungsbezügen, indem es zukünftig aufgrund des Prinzips der nachgelagerten Besteuerung insgesamt zum Wegfall des Versorgungsfreibetrags kommt. Die Übergangsregelung mit der kontinuierlich abschmelzenden Vergünstigung zwischen den Jahren 2006 und 2040 stellt private gegenüber öffentlichen Versorgungsbezügen zeitweise zwar steuerlich schlechter. Dies ist jedoch im Hinblick auf die Komplexität der Neuregelung im System der Alterseinkünfte sachgerecht und notwendig und daher verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden, meinten die Richter.

 

VSRW-Verlag

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Nordrhein-Westfalen zeichnet sich durch sein hervorragendes Bildungsangebot aus. Neben staatlichen Hochschulen gibt es inzwischen immer mehr Privathochschulen in NRW, die mit innovativen Studienprogrammen begeistern....

Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr) Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr)

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

Beliebte Beiträge

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Kryprowährung Kryprowährung

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

RheinEnergieStadion RheinEnergieStadion

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Personal

Ein Pressesprecher verdient in Deutschland im Durchschnitt monatlich 4.800 Euro, der Senior-Berater einer PR-Agentur kommt auf 4.500 Euro. Das ergab eine Umfrage von news...

Recht & Steuern

Google hat die Vertragsbedingungen zwischen sich und Werbetreibenden aktualisiert. Beim Einloggen ins AdWords-Konto erscheint nun folgender rot markierter Hinweis: “Damit Sie Google AdWords weiterhin...

Recht & Steuern

Wer als Arbeitnehmer ab dem Alter von 50 Jahren die Stelle wechselt, setzt möglicherweise seine Betriebsrente aufs Spiel. Dies ergibt sich aus einer aktuellen...

Recht & Steuern

Seit Ende Juni 2013 ist die Änderung des TKG in Kraft getreten und stößt unter anderem bei der Piraten Partei auf Widerstand. Diese haben...

Recht & Steuern

Kurz vor Weihnachten 2012 schafften einige Steuergesetze keinen Durchbruch im Vermittlungsausschuss, etwa das Abkommen mit der Schweiz oder die Förderung der energetischen Gebäudesanierung. Ähnlich...

Recht & Steuern

Ab 2012 wird auf die Einkommensüberprüfung bei volljährigen Kindern verzichtet. Für alle Einkommensteuer- Veranlagungen der vorherigen Jahre bis einschließlich 2011 sind die Einkünfte und...

Recht & Steuern

Betreiber von privaten Wettbüros zumindest in NRW können aufatmen. Das Oberverwaltungsgericht Münster hat seine bisherige Rechtsprechung gekippt. Es hat am 29.09.2011 (Az. 4 A...

Recht & Steuern

Aus einer Entscheidung des europäischen Gerichtshofes (EuGH) ergibt sich, dass Piloten der deutschen Lufthansa nicht im Alter von 60 Jahre zwangsweise in den Ruhestand...

Anzeige
Send this to a friend