Connect with us

Hi, what are you looking for?

Fachbeiträge Recht & Steuern

Strenge Gangart bei beherrschenden Gesellschaftern ist zulässig

Bei Verträgen zwischen Angehörigen lässt die neuere Finanzrechtsprechung schon einmal „alle Fünfe gerade sein“. Danach führt nicht jede Abweichung vom Vereinbarten unweigerlich dazu, dass die Vertragsgestaltung „dem Grunde nach“ steuerlich beanstandet wird.

Bei Verträgen zwischen Angehörigen lässt die neuere Finanzrechtsprechung schon einmal „alle Fünfe gerade sein“. Danach führt nicht jede Abweichung vom Vereinbarten unweigerlich dazu, dass die Vertragsgestaltung „dem Grunde nach“ steuerlich beanstandet wird.

Wer als beherrschender Gesellschafter bei der Beurteilung des Vertrags mit seiner GmbH aber auf eine ähnlich großzügige Handhabung durch die Finanzgerichte hofft, der hat auf Sand gebaut. Denn hier gilt nach wie vor der strenge formelle Fremdvergleich (siehe Hintergrund-Info) – und zwar ohne Abstriche. Dies geht aus einer Entscheidung des BFH vom 27.7.2009 hervor.

An dieser strengen Beurteilung durch die Finanzrechtsprechung gibt es auch überhaupt keine verfassungsrechtlichen Zweifel, wie der Bundesfinanzhof in dieser Entscheidung ebenfalls deutlich zum Ausdruck gebracht hat.

(!) Als beherrschender Gesellschafter gelten Sie nicht nur dann, wenn Sie die Mehrheitsmacht in der GmbH haben, sondern beispielsweise auch dann, wenn

  • Sie zwar Minderheitsgesellschafter oder nur Geschäftsführer sind, im Unternehmen jedoch, z.B. als einzige geschäftlich erfahrene Person, faktisch das Sagen haben und im Unternehmen frei schalten und walten, oder
  • Sie zusammen mit einem anderen Gesellschafter über die Mehrheitsmacht verfügen und die GmbH mit Ihnen und dem Mitgesellschafter gleich lautende Abmachungen (Gehaltserhöhungen, Pensionszusagen) trifft.

BFH, Beschluss vom 27.7.2009, Az. I B 45/09; BFH/NV 2009, S. 2005 – (Best.-Nr. GT

Hintergrund-Info

Sondersteuerrecht für Verträge mit beherrschenden Gesellschaftern

Verträge zwischen der GmbH und Ihrem Gesellschafter(-Geschäftsführer) müssen, wenn dieser beherrschenden Status hat, zusätzlichen formalen Anforderungen gerecht werden, um steuerlich anerkannt zu werden. Ansonsten sind die gezahlten Vergütungen oder eingeräumten geldwerten Vorteile – allein schon aufgrund des Verstoßes gegen diesen „formellen Fremdvergleich“ – als durch das Gesellschaftsverhältnis veranlasste sog. verdeckte Gewinnausschüttungen (vGA) zu beurteilen. Ob es sich ansonsten um eine angemessene und/oder wirtschaftliche vertretbare Abmachung handelt, spielt keine Rolle und kann die Vertragsgestaltung nicht retten.

(!) Vor allem Transparenz in allen Vereinbarungen ist ein Muss. Außerdem sind Schriftformgebote unbedingt einzuhalten. Sonst zieht die zivilrechtliche Unwirksamkeit auch die steuerliche nach sich.

In puncto Formalien gelten in steuerlicher Hinsicht folgende formale Anforderungen:

  • zivilrechtlich gültige Vereinbarung, z.B. strikte Einhaltung der vertraglich vereinbarten Schriftform,
  • klare und transparente Abreden, die für jeden Dritten nachvollziehbar sind und die keine Interpretationsspielräume bieten (Klarheitsgebot),
  • im Voraus getroffene Vereinbarungen (Rückwirkungsverbot) und
  • vereinbarungsgemäße Vertragsdurchführung ohne jegliche Abstriche.

Wenn die formellen Anforderungen nicht erfüllt sind, ist dies steuerlich besonders misslich. Denn der Vereinbarung wird schon dem Grunde nach die Anerkennung versagt. Das heißt: Die gezahlte Vergütung ist vom ersten Euro an eine vGA.

GmbH-Geschäftsführervergütung, von Dr. Hagen Prühs, 24,80 Euro, zu bestellen beim VSRW-Verlag, Bonn, Tel. 0228 95124-0 oder in unserer Versandbuchhandlung auf www.vsrw.de

 

VSRW-Verlag

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Top-Tipps: Restaurants & Co.

Die Domstadt Köln ist nicht nur für ihre wirtschaftliche und kulturelle Vielfalt, sondern auch für ihre reizvolle gastronomische Landschaft bekannt. Dabei sind es nicht...

Fachbeiträge Recht & Steuern

Die Wirtschaft erholt sich und die Auftragslage in Unternehmen nimmt endlich wieder zu. Parallel dazu steigt jedoch auch die Arbeitsbelastung sowie die Anspannung der...

Life & Balance

Studien belegen: Jede zehnte Beziehung findet im eigenen Job statt. Die Liebe im Büro muss nicht zwingend zum Scheitern verurteilt sein und ist deutlich...

Life & Balance

Büroverpflegung zeigt sich im stressigen Arbeitsalltag etwas schwierig. Die Gerichte sollten schnell gehen und gleichzeitig schmackhaft sein. Zwei Komponenten, die sich nicht immer miteinander...

Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Die Unfähigkeit vieler Unternehmen, Innovationen im großen Stil umzusetzen, hindert sie daran, das enorme Potenzial von Zukunftstechnologien voll zu nutzen - obwohl sie heute...

News

Daten sind das neue Gold – aber die IT wird schon sehr bald nicht mehr der Goldgräber sein. Im Rahmen der Digitalisierung ändern sich...

Interviews

Im Mittelpunkt der beratenden Tätigkeit von Paul Imhäuser stehen die Mitarbeiter von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Der Unternehmer aus Olpe ist Experte in...

News

Die Tarifverhandlungen zwischen der Postbank und den Gewerkschaften sind erfolgreich beendet worden. Vertreter der beiden Verhandlungsparteien einigten sich dabei auf einen Abschluss mit folgenden...

Messen

Ein Event der digitisation GmbH zeigt Mittelständlern, wie sie die „Digitale Transformation“ angehen können. Hochkarätige Sprecher und der kostenlose Code für den dimovendiCHECK sind...

News

Im Jahr 2016 wurden bei den nordrhein-westfälischen Gewerbeämtern insgesamt 150 862 Gewerbe angemeldet. Ausländische Bürger haben einen hohen Anteil daran.

Marketing News

Das Native Ads Camp sorgt am 30. März 2017 für frischen Wind in der digitalen Werbewelt. Nach dem diesjährigen Publikumserfolg geht die reine Native...

Aktuell

Mehr als ein Drittel der Unternehmensgründer im IT-Bereich haben trotz niedriger Zinsen Schwierigkeiten, ein Darlehen aufzunehmen. Je höher der Umsatz, desto einfacher wird es...

Anzeige