Connect with us

Hi, what are you looking for?

Recht & Steuern

Paintball-Spiel ist kein Verstoß gegen die Menschenwürde

Die Paintball-Fans können aufatmen. Das beliebte Schießspiel verstößt zumindest nach Ansicht des Bayrischen Verwaltungsgerichtshofs nicht gegen die Menschenwürde. Damit bestätigte das höchste bayrische Verwaltungsgericht das Urteil des Verwaltungsgerichts Augsburg in erster Instanz (Az.: 15 BV 09.2719).

Die Paintball-Fans können aufatmen. Das beliebte Schießspiel verstößt zumindest nach Ansicht des Bayrischen Verwaltungsgerichtshofs nicht gegen die Menschenwürde. Damit bestätigte das höchste bayrische Verwaltungsgericht das Urteil des Verwaltungsgerichts Augsburg in erster Instanz (Az.: 15 BV 09.2719).

Die Stadt Lindau wurde aufgrund des Urteils verpflichtet, die Baugenehmigung zur Nutzung der Gewerbehalle zwecks Paintball-Spiels unter bestimmten Auflagen zu erteilen. Sie hatte den Bauantrag ursprünglich mit der Begründung abgelehnt, dass wesentlicher Inhalt des Spiels das Schießen auf Menschen sei. Insbesondere dadurch, dass Tötungshandlungen simuliert würden, werde das deutsche Wertesystem auf den Kopf gestellt. Somit sei die in Artikel 1 Grundgesetz gewährleistete Menschenwürde (sprichwörtlich) betroffen.

Nicht von der Hand zu weisen ist, dass beim Paintball, in einer ähnlichen Variante auch Gotcha genannt, zwei Mannschaften gegeneinander antreten, um sich jeweils mit Hilfe von Druckgaswaffen „abzuschießen“. Da das aber regelmäßig mit Gelatine-Farbkugeln geschieht und die Beteiligten mit Schutzwesten ausgerüstet sind, wird die Echtheit lediglich simuliert.

Die Paintball-Befürworter hatten nach dem ablehnenden Bescheid zunächst Verpflichtungsklage zum Verwaltungsgericht Augsburg erhoben. Das merkte zwar an, dass eine „normale“ Baugenehmigung nicht in Betracht komme. Sofern allerdings Auflagen erteilt werden, verändere sich die Situation. Dazu gehört z.B., dass das Spiel nur von erwachsenen Personen ausgeübt werden soll.

Die beklagte Stadt Lindau legte erfolglos Rechtsmittel gegen die Entscheidung ein. Der Verwaltungsgerichtshof beschäftigte sich insbesondere noch einmal mit der Frage, ob eine Verletzung der Menschenwürde gegeben ist. Dies wurde schon deswegen verneint, weil alle Spieler gleichberechtigt seien und sich keiner in einer menschenunwürdigen Situation befände.

Selbst wenn man der Meinung sei, dass das Spiel moralisch verwerflich ist, begründe das per se noch keine Verletzung der Menschenwürde. Jeder Spieler nehme ja auch freiwillig an dem Spiel teil.

Die Urteile zeigen, dass eine Verletzung der Menschenwürde nur in absoluten Ausnahmefällen gegeben ist. Wenn aber mal tatsächlich in Art. 1 GG eingegriffen wird, kann dieser Eingriff im Gegensatz zu anderen Grundrechten nicht gerechtfertigt werden.

 

Michael Beuger

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Top-Tipps: Restaurants & Co.

Die Domstadt Köln ist nicht nur für ihre wirtschaftliche und kulturelle Vielfalt, sondern auch für ihre reizvolle gastronomische Landschaft bekannt. Dabei sind es nicht...

Fachbeiträge Recht & Steuern

Die Wirtschaft erholt sich und die Auftragslage in Unternehmen nimmt endlich wieder zu. Parallel dazu steigt jedoch auch die Arbeitsbelastung sowie die Anspannung der...

Life & Balance

Studien belegen: Jede zehnte Beziehung findet im eigenen Job statt. Die Liebe im Büro muss nicht zwingend zum Scheitern verurteilt sein und ist deutlich...

Life & Balance

Büroverpflegung zeigt sich im stressigen Arbeitsalltag etwas schwierig. Die Gerichte sollten schnell gehen und gleichzeitig schmackhaft sein. Zwei Komponenten, die sich nicht immer miteinander...

Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Sieht man sich heute in Wirtschafts- und Lifestyle-Magazinen um, merkt man eines recht schnell. Millionäre werden immer jünger. Schon lange ist die Zeit vorbei,...

News

Die Gamescom 2020 öffnet vom 27. bis 30. August virtuell ihre Tore. Europas größte Messe für Computerspiele findet aufgrund der Corona-Situation ausschließlich im Internet...

News

Die Anzahl der Beschäftigten, die Games in Deutschland entwickeln und vertreiben, ist zum zweiten Mal in Folge zurückgegangen. Waren 2019 noch 10.487 Menschen in...

News

Die Kölner LANXESS arena macht vor, wie Events auch in Corona-Zeiten wieder live funktionieren können. Nach dem Restart im neuen Gewand sagt Profiler Suzanne...

News

Kontakte sind soziales Kapital. Soziales Kapital übersteht nicht nur Krisen, es hilft auch, besser durch sie hindurch zu kommen. Das erfahren gerade sehr viele...

Finanzen

„SchuldnerAtlas 2019 – Metropolregion Köln/Bonn“ von Creditreform Köln und Creditreform Bonn: Schuldnerquoten in Köln, Bonn, Euskirchen, Rhein-Erft, Rhein-Berg, Oberberg, Rhein-Sieg und Ahrweiler weitgehend konstant...

Bizz Tipps

Die Deutschen gelten als Weltmeister im Jammern und Meckern. Sie finden immer das Haar in der Suppe und das Glas ist sehr selten halb...

Interviews

Das Unternehmer-Ehepaar Ruth und Stefan Heer übernahm Ende 2018 als neue Partner den Standort Köln von Dahler & Company. Der Premiumimmobilien-Dienstleister wurde gerade vom...

Anzeige