Connect with us

Hi, what are you looking for?

Recht & Steuern

LG Köln: Erstattung des vollen Wertes einer Verzehrkarte nur unter Umständen

Wer in einer Diskothek seine Verzehrkarte verliert, muss nicht selten den vollen Kartenbetrag bezahlen. Das wird meistens durch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Veranstalter geregelt. Doch ist eine solche Vorgabe auch rechtens? Nicht immer – das zeigt eine Entscheidung des Landgerichts (LG) Köln.

Wer in einer Diskothek seine Verzehrkarte verliert, muss nicht selten den vollen Kartenbetrag bezahlen. Das wird meistens durch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Veranstalter geregelt. Doch ist eine solche Vorgabe auch rechtens? Nicht immer – das zeigt eine Entscheidung des Landgerichts (LG) Köln.

Im konkreten Fall war folgende Klausel aufgeführt:

„Kartenwert 50,- €. Bei Verlust der Karte muss dieser Betrag leider in Rechnung gestellt werden.”

Verlust Verzehrkarte: Gewöhnlicher Schaden geringer

Zumindest diese Klausel erklärte das LG Köln für unzulässig. Grund ist, dass der Betrag den gewöhnlich zu erwartenden Schaden erheblich übersteigt. Geklagt hatte ein Verbraucherschutzverein, der die AGB in diesem Punkt für unwirksam erachtete. Eine vorherige Abmahnung tangierte das Franchiseunternehmen nicht, die Abgabe einer Unterlassungserklärung wurde abgelehnt.

Verstoß gegen AGB-Vorschriften

Zu Unrecht, wie das LG Köln mit Urteil vom 02.05.2012 (Az. 26 O 47/12) entschied. Es sei ein Verstoß gegen § 309 Nr. 5a BGB gegeben, da die Schadenspauschale den Schadensbetrag übersteigt. Die Beklagte gab an, dass der durchschnittliche Umsatz auf einer Karte 15 bis 30 Euro beträgt. Um die AGB zu rechtfertigen, hätte sie vortragen müssen, dass bei Nichtvorlegen der Karte von einem höheren Umsatz auszugehen ist, beispielsweise aufgrund betrügerischen Verhaltens.

Es sei laut Gericht insofern davon auszugehen, dass der für gewöhnlich eintretende Schaden deutlich geringer als 50 Euro ist. Zudem hätte durch eine Klausel gewährleistet werden müssen, dass der Kunde im Einzelfall auch einen geringeren Schaden geltend machen kann.

Verlust Verzehrkarte: Schadensersatzanspruch erfordert Verschulden

Auch ist ein Verstoß gegen § 307 Abs. 2 Nr. 1 BGB gegeben, weil der Veranstalter einen Schadensersatz unabhängig vom Verschulden des Kunden verlangt hat.

Das Urteil zeigt, dass es durchaus möglich ist, einen Schaden entsprechend des Höchstwertes einer Verzehrkarte zu verlangen. Voraussetzung ist aber, dass die darlegungsbelastete Partei einen solchen geltend macht und im Zweifel auch beweisen kann. Eine lapidare Klausel in den AGB reicht hierzu definitiv nicht aus.

 

Christian Solmecke

Anzeige

Die letzten Beiträge

Studierende im Game Studio

News

Computerspiele werden von immer mehr Menschen genutzt, die Branche hat ein enormes Wachstumspotenzial. Die Technologie hinter den Spielen ist anspruchsvoll und entwickelt sich beständig...

News

Nordrhein-Westfalen zeichnet sich durch sein hervorragendes Bildungsangebot aus. Neben staatlichen Hochschulen gibt es inzwischen immer mehr Privathochschulen in NRW, die mit innovativen Studienprogrammen begeistern....

Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr) Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr)

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

Beliebte Beiträge

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Kryprowährung Kryprowährung

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Top-Tipps: Restaurants & Co.

Das Sal's Kitchen bietet anspruchsvolle Kreativküche mit internationalen Einflüssen an und punktet vor allem in Sachen Qualität und Frische. Zwar liegt der Fokus auf...

IT & Telekommunikation

Wir sind doch zu klein, Kriminelle interessieren sich nicht für uns - Viele Unternehmer denken leider immer noch, dass ihre Firma zu unbedeutend für...

Aktuell

Gut die Hälfte (51 Prozent) aller Unternehmen in Deutschland ist in den vergangenen zwei Jahren Opfer von digitaler Wirtschaftsspionage, Sabotage oder Datendiebstahl geworden. Das...

News

In WhatsApp kursieren aktuell wieder vermehrt Spam-Mails. Diese können auf den Smartphones der WhatsApp-User großen Schaden anrichten. Die neueste Masche der Betrüger funktioniert über...

IT & Telekommunikation

Ein Video auf Facebook mit dem Titel „Das krasseste Video aller Zeiten“ verbreitet bei Abspiele Schadsoftware. Diese nistet sich auf den betroffenen Geräten der...

Aktuell

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Das gilt auch beim Bezahlen. Der kleine Einkauf wird bar und die größeren Anschaffungen werden mit der Karte erledigt.

News

Gerade viele kleinere- und mittelständische Unternehmen sind sich der Gefahr der Industriespionage nicht wirklich bewusst. Auf Grund der Tatsache, dass Mittelständler besonders wegen ihres...

News

Fast jeder hat gleich mehrere davon in seinem Geldbeutel: Die Rede ist von Kundenkarten. Dass das Angebot an verschiedenen Kundenkarten weitaus größer ist als...

Anzeige