Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Lebensmittel abscannen und liefern lassen

Im asiatischen Raum sind sie bereits seit einiger Zeit u.a. in U-Bahnstationen zu finden. Nun folgt auch der Londoner Flughafen Gatwick. Auf einer Leinwand oder einem Poster bietet hier die Supermarkt-Kette Tesco ihre Waren an. Kunden können diese dann direkt über ihr Smartphone bestellen. Einfach abknipsen und schon füllt sich der virtuelle Warenkorb. Experten erwarten ein Milliardengeschäft.

Presse / Tesco

Eine neue Form des Lebensmittelkaufes bietet der britische Handelsriese Tesco derzeit am Flughafen Gatwick: Gelangweilte Reisende können mit ihrem Smartphone Produkte bestellen, die sie bei der Rückkehr zugestellt bekommen.

„Online-Bestellung von Lebensmitteln ist in England ein Milliardengeschäft, in Deutschland noch Zukunftsmusik“, sagt Martin Gross-Albenhausen, Leiter eMarketing & Social Media beim Bundesverband des Deutschen Versandhandels.

Obst & Gemüse übers Handy

Londons virtueller Supermarkt besteht aus zehn Bildschirmen, die Bilder der gängigsten Tesco-Artikel anzeigen. Kunden scannen die Produkte per Handy, erstellen so eine virtuelle Einkaufsliste und bestätigen den Kauf per Klick. Ein ähnliches System wurde schon im Vorjahr in koreanischen Bus- und Zugstationen installiert, wobei die Idee laut Tesco-Sprecher Ken Towle sofort eingeschlagen habe.

Erste Reaktionen von Passagieren im Guardian ernüchtern allerdings: „Niemand denkt bei Urlaubsantritt gern an die Rückkehr“, so ein Befragter.

Der Boden für das Bestellsystem ist bereits gut vorbereitet: „Internet-Order von Lebensmitteln ist in England äußerst erfolgreich“, berichtet Gross-Albenhausen. Der Gesamtmarkt für mobile Bestellung wird im Königreich auf 4,5 Mrd. Pfund (5,6 Mrd. Euro) geschätzt, wobei Tesco die Hälfte und Smartphone-Bestellungen insgesamt ein Siebtel abdecken.

Revolutionär ist der Ansatz für den deutschen Versandhandelsexperten daher nicht, wohl aber werde ein zusätzlicher „Point of Sale“ geschaffen.

Deutschland im Rückstand

In Deutschland hinkt die Entwicklung hingegen hinterher. Versuche einer Online-Lebensmittelbestellung vor rund zehn Jahren wurden wieder eingestellt.

„Ein Problem ist hierzulande, dass Margen für Supermarkt-Waren sehr niedrig sind, wobei Online-Anbieter für das Erzielen von Gewinnen schnell hohe Umsätze erreichen müssen“, sagt Gross-Albenhausen.

Ein zweiter Grund sind technische Rückstände der Anbieter. „Viele Kunden gehen nicht mit Einkaufsliste zum Nahversorger, sondern lassen sich im Geschäft inspirieren. Im Internet fehlt die Lösung dafür noch.“

Bisher erreichen die Anbieter die breite Masse noch nicht, künftig wird die Bestellung von Alltagsartikeln über Smartphone und Co jedoch deutlich zulegen, ist der Versand-Experte überzeugt.

„Erste Versuche dazu gibt es schon. Dazu gehören etwa große Auswahldisplays in Märkten, Plakatwände zur Bestellung von Kosmetika oder Leseproben neuer Bücher, die per QR-Codes auf das eigene Gerät abgerufen und dort sehr einfach bestellt werden“, so Gross-Albenhausen.

 

Quelle: na presseportal

Anzeige

Die letzten Beiträge

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

Beliebte Beiträge

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Unternehmen

Der Discounter Matratzen Concord erschließt im Rahmen seiner Omni-Channel-Strategie einen weiteren Vertriebskanal in Deutschland und Österreich: Ab sofort werden ausgewählte Eigenmarken des Händlers über...

IT & Telekommunikation

Es ist immer und überall dabei, das Smartphone. Doch gerade bei diesem Gerät mit sehr sensiblen Daten, vernachlässigen die User zumeist den Geräteschutz. Warum...

IT & Telekommunikation

Nicht nur das Betriebssystem, sondern auch viele auf dem PC installierte Programme bieten regelmäßig Updates. Viele User fragen sich: Muss ich die installieren? Die...

News

Vom intelligenten Fitnessarmband über smarte Audiosysteme bis zum Saugroboter: Technik steht dieses Weihnachten bei vielen wieder ganz oben auf dem Wunschzettel. Als Geschenke sind...

IT & Telekommunikation

Handy und Smartphone sind im Schulalltag so selbstverständlich wie Hefter, Bücher und Pausenbrot: Die große Mehrheit der Kinder und Jugendlichen greift in der Schulzeit...

Aktuell

Der Messenger Dienst WhatsApp plant ab 2017 für viele Smartphones und veraltete Betriebssysteme keine neuen Updates mehr bereitzustellen. Darunter gehören alle mobilen BlackBerry- und...

IT & Telekommunikation

Unter Studenten ist die App „Jodel“ der absolute Hit. Ständig hängen sie vor ihren Smartphones und lesen die neuesten Flachwitze und Erlebnisse anderer Studenten....

Aktuell

Die Nutzung eines internetfähigen Mobiltelefons ist keine Frage des Alters. Fast drei von zehn Deutschen ab 65 Jahren nutzen bereits Smartphones.

Anzeige
Send this to a friend