Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Elektroautos erobern die Straßen – Tankstellennetz muss gebaut werden

(ddp.djn). Mit Wasserstoff oder Batterien betriebene Elektrofahrzeuge dürften nach Einschätzung von Experten in spätestens zehn Jahren eine wichtige Rolle im Straßenverkehr spielen. Bis 2020 könnten in Deutschland rund 1,5 Millionen Elektrofahrzeuge auf den Straßen unterwegs sein, prognostizierten Fachleute zum Auftakt der 18. Weltwasserstoffkonferenz am Montag in Essen.

(ddp.djn). Mit Wasserstoff oder Batterien betriebene Elektrofahrzeuge dürften nach Einschätzung von Experten in spätestens zehn Jahren eine wichtige Rolle im Straßenverkehr spielen. Bis 2020 könnten in Deutschland rund 1,5 Millionen Elektrofahrzeuge auf den Straßen unterwegs sein, prognostizierten Fachleute zum Auftakt der 18. Weltwasserstoffkonferenz am Montag in Essen.

Zukunftstauglich sind den Experten zufolge beide Antriebe, da batteriebetriebene Fahrzeuge vor allem für den Kurzstreckenbetrieb interessant seien, während Wasserstoffautos mit Brennstoffzelle ihre Vorteile auf langen Strecken ausspielen könnten. «Es geht hier nicht länger um Entweder-Oder, sondern um Sowohl-Als-Auch», sagte der Leiter des Innovationsmanagements beim Industriekonzern Linde, Andreas Opfermann.

Ingenieure von Daimler rechnen sich deshalb für ein Hybridauto gute Marktchancen aus, das einen Antrieb sowohl mit Wasserstoff-Brennstoffzelle als auch mit Batterien ermöglicht. «Ab 2015 könnten wir dies von der Technik her anbieten», zeigte sich der Leiter der Brennstoffzellen- und Batterieantriebsentwicklung, Christian Mohrdieck, zuversichtlich. Reichweiten von 600 Kilometern für den Wasserstoffbetrieb seien schon heute kein Problem mehr.

Für eine flächendeckende Einführung solcher Autos müssten aber Fahrzeugentwicklung und Aufbau einer entsprechenden Tankstellen- Infrastruktur Hand in Hand gehen. Für einen flächendeckenden Betrieb von Wasserstofffahrzeugen müsste nach Schätzungen die Zahl der Tankstellen mit Wasserstoffangebot von jetzt 30 auf mindestens 3000 ausgebaut werden. Dies könnte bis zu drei Milliarden Euro kosten. Für die Einführungsphase der Wasserstoffautos brauche es daher mit Sicherheit auch die Unterstützung der öffentlichen Hand, merkte Opfermann an.

Beim großflächigen Start ins Wasserstoffzeitalter sieht sich das Konferenz-Gastgeberland Nordrhein-Westfalen gut aufgestellt. Schon jetzt könnten mit dem in Nordrhein-Westfalen produzierten Industriewasserstoff rund 260 000 Autos oder 6000 Busse betrieben werden, sagte Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU). Für eine breitere Verfügbarkeit solle Wasserstoff künftig auch aus regenerativen Quellen wie Biomasse und Solarthermie erzeugt werden. Die schwarz-gelbe Landesregierung hatte die Brennstoffzelle zu einem Schwerpunkt der Energieforschung gemacht.

Auf der alle zwei Jahre an wechselnden Orten stattfindenden Weltwasserstoffkonferenz wollen bis Freitag mehr als 1500 Wissenschaftler aus aller Welt die Möglichkeiten von Wasserstoff als Energieträger erörtern. Die Konferenz war zuletzt im australischen Brisbane ausgerichtet worden und ist jetzt in Essen auch Bestandteil des Programms der Europäischen Kulturhauptstadt RUHR 2010. Die Organisation liegt bei der EnergieAgentur.NRW.

(Quelle: alle auf Konferenz)

Von Frank Bretschneider

 

ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach

Anzeige

Die letzten Beiträge

Personal

Für Angestellte ist sie immer ein schmaler Grat zwischen Traum und Alptraum: die Verhandlung um eine Gehaltserhöhung. Hat ein Angestellter den Beschluss gefasst, mit...

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

Beliebte Beiträge

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

„go digital“ - Wer den Anschluss an die Märkte und den globalisierten Wettbewerb nicht verpassen möchte, dem greift die Politik finanziell unter die Arme.

News

Greta Thunberg und die Klimastreiks haben das Thema Nachhaltigkeit weltweit stark in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Im Zeichen der Ressourcenschonung überdenken auch die...

Personal

Im Januar 2020 wurde der allgemeine gesetzliche Mindestlohn zum mittlerweile vierten Mal erhöht, auf aktuell 9,35 Euro. Doch lediglich 11% der befragten Unternehmen planen...

News

Immer mehr Menschen kaufen online ein, und Ware aus Fernost rückt dabei häufig in den Blick. Bei Reklamationen aufgrund mangelnder Qualität dieser Ware gibt...

News

Das Kölner Künstlerduo Iven Orx und Aaron Vinn wurdeals neues Mitglied in die Expertengemeinschaft "Best99 Premium Experts"aufgenommen. Die Expertengemeinschaft setzt als einzige im deutschsprachigen...

News

Als einer der führenden Experten rund um die Themen Social Media, Online-Marketing, Reputationsmanagement, Empfehlungen und Networking wurde der Kölner XING-Ambassador Martin Müller nun als...

Startups

Unternehmen stehen jeden Tag vor Fragen, Problemen und Herausforderungen. Ab sofort bekommen sie wertvolle Antworten, ohne dafür einen teuren Berater oder Experten engagieren zu...

Startups

Das Superfood der Superfoods, ein innovativer Nagellackpinsel und ein spielerischer Zugang zu Naturwissenschaften – beim NUK-Gründerpitch am 21. März zeigten rheinische Gründer, dass auch...

Anzeige