Connect with us

Hi, what are you looking for?

Kolumne

Köln ist national wie international bestens aufgestellt

Die Verlangsamung des globalen Wirtschaftswachstums bekommen auch die Industriestandorte auf regionaler Ebene zu spüren – etwa im Kölner Raum. Betroffen ist in Teilbereichen das produziernde Gewerbe. Köln hat den Vorteil, dass der Dienstleistungssektor zum Wachstumsmotor für die Stadt geworden ist, so Marc E. Kurtenbach, Leiter der Niederlassung Köln von Merck Finck & Co und Vorsitzender des Wirtschaftsclub Köln e.V.

Die Verlangsamung des globalen Wirtschaftswachstums bekommen auch die Industriestandorte auf regionaler Ebene zu spüren - etwa im Kölner Raum. Betroffen ist in Teilbereichen das produziernde Gewerbe. Köln hat den Vorteil, dass der Dienstleistungssektor zum Wachstumsmotor für die Stadt geworden ist, so Marc E. Kurtenbach, Leiter der Niederlassung Köln von Merck Finck & Co und Vorsitzender des Wirtschaftsclub Köln e.V.

Das Weltwirtschaftswachstum wird sich 2008 verlangsamen. USA und Europa werden Wachstumsdellen erleben, die aber durch die Emerging Markets (Brasilien, China, Indien und Russland) ausgeglichen werden. Nach 4,8 Prozent weltweiten Wirtschaftswachstums im Jahr 2007 rechnet Merck Finck & Co, Privatbankiers für 2008 noch mit 3,5 Prozent Wachstum.

Verlangsamung des Wachstums in USA und Europa

Nach einem schwächeren Wachstum im vergangenen Jahr wird es auch 2008 zu einem schwächeren Wachstum in den USA und in Europa kommen. Grund dafür ist die auch in den ersten beiden Quartalen des neuen Jahres anhaltende Banken- bzw. Subprime-Krise. Die Banken vertrauen derzeit nicht aufeinander. Die hohe Bereitstellung von Geld durch die Notenbanken FED und EZB beschützen uns vor einem Finanzkollaps. Daneben hat die Fed bereits massiv die Zinsen gesenkt und wird dieses sicher auch 2008 weiter tun, um den Markt mit frischem Geld zu versorgen. Zinssenkungen von 1 bis 2 Prozent sind daher durchaus wahrscheinlich. In Europa wird die EZB ebenfalls keine Zinssteigerungsrunden einläuten. Die Zinsen am kurzen Ende bleiben 2008 also niedrig. Somit wird es nur zu einer Wachstumsdelle in den USA und in Europa kommen. Merck Finck & Co, Privatbankiers geht für das laufende Jahr daher von Wachstumsraten um 2 Prozent in beiden Wirtschaftsräumen aus.

Die USA profitieren durch die Zinsunterschiede zwischen USA und Europa auch von einem weiterhin schwachen US-Dollar, der die heimische Wirtschaft nach innen hin stärkt: Die amerikanischen Verbraucher greifen überwiegend zu günstigen heimischen Produkten. Gleichzeitig bildet der niedrige Dollar eine Markteintrittsbarriere vor dem Hintergrund verstärkter Exportanstrengungen der Europäer und Asiaten.

Regionale Bedeutung am Beispiel Köln

Gerade die vorlaufenden und damit konjunkturzyklischen Branchen wie Anlagenbau (Deutz), Automobilbau (Ford) und Chemie (Bayer) werden davon in ihrem Wachstum betroffen. Die Folge: Auch aus dem Kölner Blickwinkel sind diese Branchen belastet.

In Köln hat sich das vergangene Jahr sehr positiv gestaltet: Die Arbeitslosigkeit geht kontinuierlich zurück, alleine mehr als 12 000 Stellen entstanden im Dienstleistungssektor. Dort liegen auch die Stärken der nächsten Jahre: Wachstumsbranchen der Region sind die IT- und Medienwirtschaft, Rechtsanwälte und Steuerberatungskanzleien, Banken und die Versicherungsbranche. Gerade erst wurden mit Microsoft und der Aachen Münchener Beteiligung weltweit operierende Konzerne für die Domstadt gewonnen.

Auch auf dem Büro- und Gewerbeimmobilienmarkt gehört Köln zu den Gewinnern: Mehr als 25 Kräne ‚zieren‘ allein den Bereich Rheinauhafen/Innenstadt/Deutz und zeugen so von der aufstrebenden Dienstleistungskultur der Stadt.

Daneben hat auch der Tourismus 2007 wieder um 4 Prozent zugenommen, während die Auslastung des Köln-Bonner Flughafens um 6 Prozent gestiegen ist.

Ausblick für die Region

Zukunftsprojekte sind angegangen worden oder befinden sich schon kurz vor der Fertigstellung. Dazu zählen der U-Bahn-Ausbau, der Masterplan für die Deutzer Rheinseite, der Rheinauhafen, der Ausbau der Godorfer Hafens, die Ansiedlung von IKEA in Ossendorf, die Neugestaltung des Banken- und Börsenviertels um das Dominium, die Neuplanung des ICE-Bahnhofes Deutz, die Neugestaltung des Barmer Viertels und der Ausbau der Musicalaktivitäten um den Herrn der Ringe. Last but not least schließt sich in dieser Aufzählung der Umbau des Bahnhofvorplatzes an.

Aus Sicht des Wirtschaftsclubs ist eine verbesserte gegenseitige Wahrnehmung von Verwaltung und Wirtschaft nötig. Der Wirtschaftsclub empfiehlt der Verwaltung, quartalsweise oder halbjährlich in Gesprächen mit den Unternehmen deren Wünsche genauer abzufragen, um so auch beim Ausbau der Wirtschaft stärkere Initiative zu demonstrieren. Heute beobachten wir vielfach noch ein eindimensionales Vorgehen: Die Verwaltung wartet, bis die Wirtschaft mit Ihren Wünschen auf die Stadt zugeht.

Somit bleibt im Kapitel Wachstum, Konjunktur und Regionen übergreifendes Ansehen der Stadt: Schafft der 1. FC Köln den Aufstieg in die 1. Bundesliga?

Köln ist national wie international bestens aufgestellt. Es macht uns stolz, als Vertreter der Wirtschaft an der Entwicklung Kölns beteiligt zu sein: Unser Herz schlägt für Köln!

Rasantes Wachstum auch bei Merck Finck & Co, Privatbankiers

Ein ähnliches Wachstum zeigt sich auch bei Merck Finck & Co, Privatbankiers: Im Jahr 2008 konnten die Privatbankiers in Köln bereits um weitere 6 Berater auf nunmehr 16 Mitarbeiter wachsen. Neben dem Bezug des neuen Domizils im Dominium am Ende des Jahres wird die Bank am 1. Juli eine Dependance in Koblenz eröffnen. In Aachen sind wir bereits seit dem 1. Januar mit einer Dependance vertreten. Auch das Bruttoergebnis konnte 2007 verbessert werden: Hier hat sich Merck Finck um 60 Prozent von 2,5 Mio. auf 3,9 Mio. Euro verbessert.

 

Marc Kurtenbach

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Nordrhein-Westfalen zeichnet sich durch sein hervorragendes Bildungsangebot aus. Neben staatlichen Hochschulen gibt es inzwischen immer mehr Privathochschulen in NRW, die mit innovativen Studienprogrammen begeistern....

Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr) Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr)

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

Beliebte Beiträge

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Kryprowährung Kryprowährung

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

RheinEnergieStadion RheinEnergieStadion

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

Im Spätsommer 2021 sollen die ersten europäischen Praxistests mit dem neuen E-Transit – der vollelektrischen Version des Ford Transit – beginnen. Dazu werden derzeit...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

Anzeige
Send this to a friend