Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Machen statt diskutieren

Kölns Wirtschaftsjunioren wollen im nächsten halben Jahrhundert ebenso „in die Hände spucken“ wie in der Vergangenheit. Die Jung-Unternehmer und Führungskräfte unter 40 haben 50 Projekte auf der Agenda, nicht etwa für den eigenen Profit sondern zum Wohle der ganzen Stadt.

Kölns Wirtschaftsjunioren wollen im nächsten halben Jahrhundert ebenso „in die Hände spucken“ wie in der Vergangenheit. Die Jung-Unternehmer und Führungskräfte unter 40 haben 50 Projekte auf der Agenda, nicht etwa für den eigenen Profit sondern zum Wohle der ganzen Stadt.

In diesem Jahr feiern die Nachwuchsmanager das Jubiläum ihrer Organisation nach dem Motto „50 Jahre jung und froh, Wirtschaftsjunioren weiter so“. Beim Neujahrsempfang im Mercedes-Benz Center in Braunsfeld versicherte ihr Vorsitzender Ralph Friederichs, Geschäftsführer des IT-Dienstleisters Cyberdyne GmbH, „Wir haben großes Engagement für Köln, wollen die Stadt besser machen. In Köln werden viele Projekte tot geredet. Beispiel: Ausbau des Godorfer Hafens oder Tieferlegung der Nord-Süd-Fahrt. Im Rathaus stehen die Zeichen schon auf Wahlkampf. Aber während andere diskutieren, machen wir es einfach“.

In ihren Meetings trainieren die Wirtschaftsjunioren nicht die kölsche Kunst des Klüngelns, sondern engagieren sich für wichtige Entwicklungen in der Gemeinschaft. Dazu gehören der Ausbildungsmarkt für Schulabgänger, Bewerbungstrainings für junge Jobsucher, Benefiz-Aktionen wie die Beteiligung am KölnMarathon, bei der 12.000 Euro für soziale Zwecke gespendet wurden. „In diesem Jahr wollen Jahr wollen wir 42.000 Euro ‚erlaufen’, für jeden Marathon-Kilometer 1.000 Euros“ plant der Vorstand. Pfiffig auch die Aktion, bei der Trödel für Flohmärkte gesammelt wird. Der Erlös fließt ebenfalls in Hilfsprojekte.

Gewerbesteuer stabil seit 1988

In den repräsentativen Räumen des Autohauses mit dem Stern (mit 11.500 qm Ausstellungsfläche) für erwiesen Bürgermeister Josef Müller (CDU) und IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Herbert Ferger den Junioren die Ehre. Als Gastgeber drückte Thomas Millies, Leiter PKW-Verkauf, seine Freude über ein sehr erfolgreiches Jahr aus. „Wir haben rund 5.000 Neuwagen und 6.000 gebrauchte verkaufen können. Hoffen wir, dass sich dieser Trend auch in 2008 fortsetzt.“

Josef Müller, der populäre Vertreter des Rats der Stadt, wies auf die gute Gewerbesteuerpolitik der Stadt hin, die seit 1988 nicht mehr erhöht worden sei. Sie habe mit dazu beigetragen, dass sich die finanzielle Situation der Stadt entspannt habe. „Das verdanken wir auch dem starken Mittelstand in Köln,“ sagte Josef Müller. Als Boom-Region hat sich der Rheinauhafen entwickelt, in dem 2009 / 10 auch das dritte Kranhaus der Hamburger Architekten BRT Bothe Richter Teherani vollendet wird. Weil alle in den Hafen wollen, entwickelt die Stadt mit Nachdruck das benachbarte Gebiet „Weichserhof“ rund um Holzmarkt und Siontal gegenüber dem Schokoladenmuseum, ein Viertel, das bisher zu den dunkelsten Ecken der City zählte.

„Bis zum Jahr 2025 wird Köln um 80.000 Einwohner wachsen,“ prophezeite Müller. „Das mit unsere Stadt eine der ganz wenigen in Deutschland, die wegen der demographischen Entwicklung nicht schrumpfen werden.“ Sehr positiv verlaufe die China-Offensive der Stadt: bereits 130 Firmen aus dem Reich der Mitte haben sich in Köln angesiedelt.

47 Seiten voller Paragraphen für die Privatversicherung

Mit Kritik an der Gesundheitspolitik der Bundesregierung hielt Dr. Hartmut Nickel-Wannninger, Mitglied des Vorstands der Gothaer Versicherung, dem Hauptsponsor der Wirtschaftsjunioren. „Wer in Zukunft eine private Krankenversicherung neu abschleißt, erhält von seiner Gesellschaft einen Vertrag mit 47 Seiten voller Paragraphen. Das ist auf Grund der Gesetze nicht zu vermeiden,“ erklärte er. Und fügte hinzu: „Sie können sich eigentlich nur noch privat versichern, denn Sie wissen nicht, ob nicht Politiker plötzlich die Verordnungen von grünen, blauen oder rosa Pillen willkürlich verbieten.“

Die deutsche Versicherungswirtschaft stagniert laut Nickel-Wannninger. Deshalb ist die Gothaer mehr als zufrieden mit ihrem überdurchschnittlichen Wachstum von rund 2,5 %. Vor allem die Erhöhung der Versicherungssteuer auf 19%, die keiner bei der Steuer „absetzen“ könne, wird für die unbefriedigende Entwicklung der Geschäfte verantwortlich gemacht. Aber auch die Diskussionen um die Vorsorge, z. B. im Zusammenhang mit der Grundsicherung und Riester- Rente .

(Fotos. Carsten Estermann)

 

Ulrich Gross

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Hinter der Plattform Spieleaffe.de steckt die Ströer Media Brands GmbH aus Berlin mit gültigem Handelsregistereintrag sowie Umsatzsteuerident- und Steuernummer. Kiba und Kumba (so heißen...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Was als einsames Telefonieren im Kinderzimmer in Ostfriesland begann, entwickelte sich schnell zu einem erfolgreichen Unternehmen: Die Firma Sparhandy hat sich in den letzten...

Unternehmen

Der Discounter Matratzen Concord erschließt im Rahmen seiner Omni-Channel-Strategie einen weiteren Vertriebskanal in Deutschland und Österreich: Ab sofort werden ausgewählte Eigenmarken des Händlers über...

News

Hunger auf Schokolade & Co. in der Pandemie gestiegen: In Köln wurden im vergangenen Jahr rein rechnerisch rund 36.300 Tonnen Süßwaren gegessen – davon...

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

News

Haben Sie´s gewusst? Am 22. Februar ist internationaler „Behaupte dich gegen Mobbing“-Tag. Deshalb nimmt die gemeinnützige Organisation Librileo zusammen mit Bundesministerin Franziska Giffey als...

News

Je höher umso besser. Wer auf Seite eins bei Google gerankt ist, der hat in puncto Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) alles richtig gemacht....

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Die Wirtschaftsjunioren Bonn/Rhein-Sieg haben auf ihrer Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt: Vorstandssprecherin ist nun Dr. Elke Mayer.

Interviews

Nur der Unternehmensname CYBERDYNE IT GmbH hat etwas mit Science-Fiction zu tun. Als Geschäftsführer des kontinuierlich gewachsenen IT-Dienstleisters zeigt sich Ralph Friederichs äußerst bodenständig...

Kolumne

Ein festlicher Start ins neue Jahr: Etwa 120 Gäste begrüßte Christian Kerner, 2. Vorsitzender des Wirtschaftsclub Köln, zum traditionellen Neujahrsempfang: Mitglieder und Ehrengäste aus...

News

Margit Schmitz, Leiterin des BVMW Metropole Köln hieß rund 200 Gäste der mittelständischen Wirtschaftsregion Köln, Leverkusen und Rhein-Berg Willkommen und betonte in Ihrer Begrüßungsrede...

Kolumne

Etwa 120 Gäste begrüßte Christian Kerner, 2. Vorsitzender des Wirtschaftsclub Köln, zum traditionellen Neujahrsempfang: Mitglieder und Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft, darunter auch Repräsentanten...

Aktuell

Etwa 200 Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und Medien begrüßte StB/WP Harald Elster, Präsident des Steuerberater-Verbandes e.V. Köln und des Deutschen Steuerberaterverbandes e.V., zum traditionellen...

Interviews

Ralph Friederichs, Gründer und Geschäftsführer der CYBERDYNE IT GmbH ist gebürtiger Kölner. Demnach ist es für den IT-Spezialisten eine Ehrensache, sich an der Interviewreihe...

News

Das gelte auch für den Kammerbezirk der IHK Köln, so Präsident Paul Bauwens-Adenauer in seiner Neujahrsrede. Weniger positiv beurteilte er die große Koalition in...

Anzeige
Send this to a friend