Connect with us

Hi, what are you looking for?

Fachliteratur

Luther, Bauhaus, Gartenreich – ein Streifzug durch das Land der Reformer

Sie suchen in Zeiten der Aschewolke ein Ziel für Ihren Kurzurlaub in Deutschland? Sie möchten (Hoch-)Kultur und das Erlebnis unberührter Naturlandschaften verbinden? In Wittenberg und dem alten Fürstentum Dessau-Anhalt finden Sie von beidem reichlich. Eine Reise auf den Spuren großer Reformer.

IMG Sachsen-Anhalt

Nirgendwo in Deutschland, nirgendwo in Europa und nirgendwo in der Welt finden sich auf so engem Raum drei UNESCO-Welterbestätten, verbunden durch das UNESCO-Biosphärenreservat der Mittelelbe. Gerade einmal 37 Straßenkilometer trennen die Luthergedenkstätten in Wittenberg, die Schlösser und Gartenanlagen des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches und das Bauhaus wie die Meisterhäuser in Dessau voneinander und verbinden drei kulturelle und historische Schwergewichte auf dem Weg Deutschlands vom ausgehenden Mittelalter in die europäische Moderne. Ein Muss für reisefreudige Kulturfreunde.

Das Erbe Martin Luthers ist in Wittenberg allgegenwärtig. Wie Perlen an der Kette der Reformation schreitet man auf Collegien- und Schlossstraße an der in Stein gemeißelten Erinnerung an den Reformator entlang: Vom Lutherhaus, in dem heute eine exzellente Ausstellung Luther und die Zeit der Reformation zu neuem Leben erweckt, geht man – auf angenehm verkehrsberuhigten Kopfsteinpflaster – vorbei am Melanchthonhaus zum Marktplatz mit dem Renaissance-Rathaus, den Cranach-Höfen und der Stadtkirche. Hier predigte Luther und teilte zum ersten Mal in der Geschichte der Christenheit das Abendmahl in „beiderlei“ Gestalt aus. Schließlich das Wahrzeichen Wittenbergs mit seinem markanten Turm – die Schlosskirche, Pantheon des Protestantismus. Sie ist letzte Ruhestätte Luthers, Melanchthons ebenso der Fürsten, die ihre schützende Hand über Reformatoren und Reformation hielten, und wurde Ende des 19. Jahrhunderts durch die (protestantischen) preußischen Könige zu einer „Ruhmes- und Gedächtnishalle der Reformation“ umgestaltet.

Nur 20 Kilometer weiter – mit dem Rad durch das Biosphärenreservat Mittelelbe oder dem Auto über Landstraßen – und das Gartenreich des aufgeklärten Fürsten Leopold Friedrich Franz III. von Anhalt-Dessau öffnet sich. Die tiefere Bedeutung des UNESCO-Welterbes mit seinen Bauten, Statuen und Sichtachsen erschließt sich nicht auf den ersten Blick: Fürst Franz, wie seine Untertanen ihn nannten, schuf in Wörlitz und anderen Orten seines kleinen Fürstentums einen „Garten der Aufklärung“. „Nützlich zu sein und Gutes zu stiften sind in meinen Augen unsere Schuldigkeit und die angenehmste Beschäftigung unseres Lebens“, bracht er seine Maxime auf den Punkt. Und dieser Gedanke durchzieht nicht nur jeden Quadratmeter der Parkanlagen des aufgeklärten und europaweit geachteten Reformers. Fürst Franz ließ auch Straßen bauen, Ostwiesen anlegen, Schulen eröffnen und brachte Handel und Gewerbe auf Vordermann. Irgendwo her musste das Geld für die Gärten und Schlösser ja kommen.

In die ehemalige Residenz des Fürsten, nach Dessau, fährt an Wochenenden und Feiertagen sogar eine kleine Eisenbahn. Und hält in unmittelbarer Nähe zum Bauhaus und den Meisterhäusern – dem dritten UNESCO-Welterbe auf unserer Reise. Wieder ging es den Schöpfern um Reformen: Alle Künste sollten sich im Bauhaus in idealer Weise verbinden, gleichzeitig Kunst und Technik eine neue Einheit bilden. Sieben Jahre, von 1925 bis 1932, war Dessau Heimat des Bauhausgedankens und von Stadtplanern, Architekten und Künstlern. Allen voran Größen wie Walter Gropius, Wassily Kandinsky, Paul Klee, Lyonel Feininger oder Oskar Schlemmer. Von der kleinen Provinzstadt Dessau aus gingen gestalterische Ideen und Konzepte um die Welt, die Besucher heute zwischen den Niederlanden, Israel und den USA bewundern können – oder aber in Sachsen-Anhalt.

Informationen und Angebote rund um „Luther, Bauhaus, Gartenreich“ bietet die Website www.luther-bauhaus-gartenreich.de/

 

Christian Handschell

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Die Cura Versicherungsvermittlung GmbH veranstaltet am 2. Juli 2022 im Parkstadion Dillingen/Saar zum wiederholten Mal sein Charity-Fußballturnier „Cura for Kids“, dessen Reinerlös dem Kinderhospiz-...

Beliebte Beiträge

Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr)

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Die Anzahl der Beschäftigten, die Games in Deutschland entwickeln und vertreiben, ist zum zweiten Mal in Folge zurückgegangen. Waren 2019 noch 10.487 Menschen in...

News

Meistert Deutschland die digitale Transformation? Vor der Corona-Pandemie fielen die Antworten auf diese Frage häufig negativ aus. Doch der digitale Wandel ist realisierbar.

News

App-Entwickler Professor Franz Fitzek von der TU Dresden spricht im Podcast "Klartext Corona" über die Rolle des Datenschutzes bei der neuen Corona-Warn-App für Deutschland...

News

Im Urlaub wollen viele den Arbeitsalltag vergessen. Aber das ist gar nicht so einfach: Über ein Viertel der Arbeitnehmer in Deutschland berichtet im aktuellen...

Personal

Zahlreiche Experten erwarten für 2020 nur noch ein verhaltenes Wirtschaftswachstum oder sogar eine leichte Rezession. Aber die Arbeitnehmer in Deutschland sind weiterhin zuversichtlich, wie...

Unternehmen

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) hat den Deutschen Mittelstand Media Award 2019 dem Chefredakteur der WirtschaftsWoche, Beat Balzli, verliehen. Mittelstandspräsident Mario Ohoven würdigte die...

Recht & Steuern

Nach Betriebsprüfungen müssen Unternehmen in Deutschland regelmäßig Steuern nachzahlen. Dies ist eines der erwarteten Ergebnisse der Studie "Betriebsprüfung 2018", die die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft...

News

Die Esport-Branche verzeichnet nach wie vor rasante Umsatzzuwächse. Dies ist eines der Kernergebnisse der Studie "Digital Trend Outlook 2019: Esport", die die Wirtschaftsprüfungs- und...

Anzeige