Connect with us

Hi, what are you looking for?

IT & Telekommunikation

Zappen oder Surfen ?

Wenn es nach dem Willen der Deutschen Telekom geht, wird es am 11. August einen Ruck durch die deutsche TV-Welt geben. An diesem Tag soll der Startschuss für das Internet-Fernsehen fallen. Noch ist die Tochter T-Online, und mit ihr Microsoft, fieberhaft am basteln. Aber es wird schon klappen mit dem T-Home-Start. Offen bleibt nur, ob Zappen oder Surfen dann mehr Spaß macht.

Wenn es nach dem Willen der Deutschen Telekom geht, wird es am 11. August einen Ruck durch die deutsche TV-Welt geben. An diesem Tag soll der Startschuss für das Internet-Fernsehen fallen. Noch ist die Tochter T-Online, und mit ihr Microsoft, fieberhaft am basteln. Aber es wird schon klappen mit dem T-Home-Start. Offen bleibt nur, ob Zappen oder Surfen dann mehr Spaß macht.

TV, Telefon und Internet aus dem WWW

Einen Vorgeschmack, was Internet-Fernsehen oder IPTV bietet, werden vorerst nur ausgewählte Haushalte in Großstädten wie Köln bekommen. Wesentliche Voraussetzung ist, dass sie über einen superschnellen Internetzugang, d. h. VDSL (Very High Speed-DSL), verfügen und einen universellen Kommunikationsanschluss besitzen. Diese neue Steckdose soll das Tor zum „Triple Play“ werden, was heißt, dass über sie Internet-Surfen, Online-Telefonie und TV-Zappen via World Wide Web möglich sein wird. Statt je einer Leitung für Telefon und Internet sowie Empfang über Antenne, Kabel oder Satellit, soll ab August alles aus einem einzigen Anschluss in der Wand kommen. Den Service bieten in Europa bereits France Télécom, die spanische Telefónica und das italienische Fastweb an.

Bundesligaspiele in HDTV-Qualität

Damit die digitalen Datenströme auch am heimischen TV-Endgerät ankommen, braucht man zusätzlich eine Verteiler-Box bzw. einen so genannten T-Home Media Receiver. Die Box soll eine 80 Gigabyte große Festplatte beinhalten und beispielsweise Bundesligaspiele auch in hochauflösender HDTV-Qualität ermöglichen – entsprechendes Empfangsgerät vorausgesetzt. Um zu vermeiden, dass die Leitungen etwa durch Millionen an TV-Fußballbegeisterten zusammenbrechen, werden die Programme vom zentralen IPTV-Server der Telekom an dezentrale Computer verteilt und zwischengespeichert. Von dort aus kommen sie dann in „Very High Speed“ auf dem Fernsehempfänger oder dem PC an.

100 Programme aus dem Internet

IPTV der Telekom wird rund 60 öffentlich-rechtliche und private Sender sowie Spartenkanäle liefern. Hinzu kommen 40 Bezahlprogramme, wie beispielsweise der Pay-TV-Kanal von Premiere. Was die neue Internet-Welt dem Fernsehkunden kosten soll, darüber gibt es seitens T-Mobile noch keine verbindlichen Aussagen. Insider gehen davon aus, dass es einen Pauschalpreis für eine Triple-Play-Basis zwischen 50 und 60 Euro pro Monat geben wird. Hinzu kommen natürlich auch weiterhin die GEZ-Gebühren.

Preiskampf zwischen Kabel und Internet?

Ein Preisvergleich zu Kabel-Anbietern wie Netcologne oder Ish dürfte nicht einfach werden. Zu unterschiedlich sind die geknüpften Angebotspakete. So bietet Ish über sein digitales Kabelnetz Telefon, Internet und TV inklusive Bundesligasender Arenal zu einem Preis von etwa 50 Euro. Die digitalen Dienste stehen inzwischen in allen größeren Städten in Nordrheinwestfalen zur Verfügung. Die Netcologne investiert ebenfalls kräftig in ihr Glasfasernetz für die Region Köln-Bonn-Aachen. Ihr Dienstleistungsprodukt heißt „MultiKabel“ und ermöglicht ebenfalls TV, Internet und Telefon über einen heißen Draht. MultiKabel TV bietet über 250 Radio- und TV-Programme. Davon sind mehr als 50 in- und ausländische Sender frei empfangbar, d.h. ohne Set Top Box. Unter dem Namen „Vision“ werden spezielle, kostenpflichtige Programmpakete angeboten, u.a. für Türken, Russen, Italiener und Serben. Es ist abzuwarten, ob es einen Preiskampf zwischen Kabel und Internet geben wird. Spannend wird es allemal.

 

Karin Bäck

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Top-Tipps: Restaurants & Co.

Die Domstadt Köln ist nicht nur für ihre wirtschaftliche und kulturelle Vielfalt, sondern auch für ihre reizvolle gastronomische Landschaft bekannt. Dabei sind es nicht...

Fachbeiträge Recht & Steuern

Die Wirtschaft erholt sich und die Auftragslage in Unternehmen nimmt endlich wieder zu. Parallel dazu steigt jedoch auch die Arbeitsbelastung sowie die Anspannung der...

Life & Balance

Studien belegen: Jede zehnte Beziehung findet im eigenen Job statt. Die Liebe im Büro muss nicht zwingend zum Scheitern verurteilt sein und ist deutlich...

Life & Balance

Büroverpflegung zeigt sich im stressigen Arbeitsalltag etwas schwierig. Die Gerichte sollten schnell gehen und gleichzeitig schmackhaft sein. Zwei Komponenten, die sich nicht immer miteinander...

Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Computerspiele werden von immer mehr Menschen genutzt, die Branche hat ein enormes Wachstumspotenzial. Die Technologie hinter den Spielen ist anspruchsvoll und entwickelt sich beständig...

News

Keine Kamelle, keine Bützje, kein großes Zosamme sin. Aber der Kölner Karneval steht trotzdem nicht still: An Weiberfastnacht, 11. Februar, findet in der Kölner...

Finanzen

„SchuldnerAtlas 2019 – Metropolregion Köln/Bonn“ von Creditreform Köln und Creditreform Bonn: Schuldnerquoten in Köln, Bonn, Euskirchen, Rhein-Erft, Rhein-Berg, Oberberg, Rhein-Sieg und Ahrweiler weitgehend konstant...

Startups

Noch immer haben viele mittelständische Unternehmen Probleme damit, sich auf die zunehmende Digitalisierung einzustellen. Junge Startups hingegen sind in diesem Bereich zuhause und bringen...

Startups

Im Telekom Headquarter in Bonn wird am 29. Juni 2017 erstmals die PriceCon stattfinden. Bei der eintägigen Konferenz werden zahlreiche Teilnehmer darüber sprechen, wie...

Messen

Die drei großen Städte der Rheinschiene, Köln, Bonn und Düsseldorf, präsentieren sich aktuell gemeinsam auf der weltweit größten Tourismusmesse, der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in...

News

Die Innenstädte bleiben Umsatzbringer und Beschäftigungsmotor in der Region Bonn/Rhein-Sieg. Der stationäre Einzelhandel im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg verfügt über eine...

News

Der auf Glasfasernetze spezialisierte Telekommunikationskonzern FiberHome Telecommunication Technologies hat in Bonn eine neue Dependance eröffnet. Das Tochterunternehmen FiberHome International Germany GmbH hat für den...

Anzeige