Connect with us

Hi, what are you looking for?

Wirtschaftslexikon

Definition: Konjunktur

Die Konjunktur beschreibt im Allgemeinen die wirtschaftliche Situation eines Landes. Es handelt sich dabei um den immer wiederkehrenden Aufschwung und dem danach folgenden Abschwung der Wirtschaft. Alle wirtschaftlichen Größen sind einer gewissen Schwankung ausgesetzt. Dazu gehören auch die Produktion, die Beschäftigung und die Preise. Teilweise liegen zyklische Schwankungen vor, die aus der gesamten Wirtschaft und der wirtschaftlichen Aktivität abgeleitet werden.

Die Konjunktur beschreibt im Allgemeinen die wirtschaftliche Situation eines Landes. Es handelt sich dabei um den immer wiederkehrenden Aufschwung und dem danach folgenden Abschwung der Wirtschaft. Alle wirtschaftlichen Größen sind einer gewissen Schwankung ausgesetzt. Dazu gehören auch die Produktion, die Beschäftigung und die Preise. Teilweise liegen zyklische Schwankungen vor, die aus der gesamten Wirtschaft und der wirtschaftlichen Aktivität abgeleitet werden.

Obwohl die Konjunktur generell eine wiederkehrende Entwicklung bezeichnet, steht sie im allgemeinen Sprachgebrauch für die Aufschwungphase einer Wirtschaft. Die Veränderung der Wirtschaftsleistung geht dabei mit einer prozentualen Veränderung des BIP einher. Grundsätzlich kann die Konjunktur in vier Phasen eingeteilt werden:

  • Aufschwung
  • Boom
  • Abschwung
  • Rezession

Erklärung der vier Phasen

Beim Aufschwung steigt die komplette Nachfrage innerhalb eines Landes. Dies bringt die sofortige Steigerung der Produktion mit sich. Werden mehr Produkte verkauft, so steigen die Gewinne und die Einkommen der Unternehmen. Gleichzeitig können höhere Löhne gezahlt werden, sodass die Investitionen in allen wirtschaftlichen Bereichen nach oben gehen. Oftmals steigt die Anzahl der Beschäftigten, da neue Fachkräfte benötigt werden und Unternehmen wachsen. Die Arbeitslosenquote sinkt.

Mit der steigenden Nachfrage und Produktion werden auch die Preise langsam nach oben geschraubt. Die Produkte bleiben begehrt und die Unternehmen fahren noch mehr Gewinne ein und können weitere Investitionen tätigen. Zinssätze und Löhne steigen weiter an, wobei sind der Gewinn der Unternehmen dann wieder langsam reduziert.

Ein plötzliches Sinken der Nachfrage bringt das Sinken der Preise und Gewinne mit sich. Es gibt keine neue Investitionen mehr und der laufende Ausbau wird abgebrochen. Damit steigt der Zinssatz wieder an, Mitarbeiter werden gekündigt und die Arbeitslosigkeit im Land geht nach oben.

Arbeitslosigkeit und geringe Löhne sorgen in der Rezession dafür, dass die Preise und die Nachfrage nach unten gehen. Gleichzeitig sinken Investitionen und Zinsen rapide weiter. Ist das Tal der Rezession überstanden, kann ein neuer Aufschwung kommen.

Weitere Definitionen finden Sie hier.

 

Christian Weis

Anzeige

Marketing News

Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, ist das Instrument, um mit seinen Inhalten im Netz gesehen zu werden. Webseitenbetreiber und Online-Shops kämpfen im virtuellen Raum ebenso wie...

Stiftungen gründen: Gemeinnützig handeln und Steuern sparen Stiftungen gründen: Gemeinnützig handeln und Steuern sparen

Recht & Steuern

Laut dem Bundesverband Deutscher Stiftungen e. V. gibt es in der Bundesrepublik 22.000 rechtsfähige Stiftungen. Ein Großteil dieser Organisationen verfolgt gemeinnützige Zwecke. Sollten auch Sie...

News

Auch wenn sich in den vergangenen Jahren Berlin als eine der europäischen Startup-Hochburgen etablieren konnte – Deutschland ist noch weit davon entfernt, ein Startup-Land...

Startups

Sie haben bereits ein Start-up gegründet oder überlegen dies noch zu tun und wundern sich jetzt, welche klassischen Fehler bei einer Start-up-Gründung gemacht werden?...

News

Niemand zahlt gerne mehr als notwendig für ein Produkt oder eine Dienstleistung. Daher schaut sich die Mehrheit der Deutschen um und sucht nach günstigen...

News

Um überall und jederzeit präsent sein zu können, sind Unternehmen inzwischen auch online verfügbar. Das ist nicht unbedingt eine Frage des Wollens, sondern um...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Um eine GmbH zu gründen, bedarf es einiger wichtiger Schritte. Die Idee einer GmbH hat den großen Vorteil, dass die Haftung hierbei beschränkt ist....

Wirtschaftslexikon

EBIT bezeichnet eine betriebswirtschaftliche Kennzahl, die Auskunft über den Gewinn eines Unternehmens gibt. Die Höhe des Gewinns für einen festgelegten Zeitraum wird durch die...

News

In den vergangenen Wochen standen die Wirtschaft und teilweise die komplette Gesellschaft nahezu still. Von den Auswirkungen der Corona-Krise blieb der Immobilienmarkt nicht komplett...

Aktien & Fonds

Wertpapiere sind für viele Anleger alternativlos. Zurecht. Denn Negativzinsen und die extreme Preisentwicklung von Immobilien in A- und B-Lagen lassen Investitionen außerhalb dieses Segments...

News

Heute in einem Monat ist Black Friday – für viele Händler der umsatzstärkste Tag des Jahres. Wie stark Verbraucher den Black Friday und mit...

News

Viele Unternehmen konzentrieren ihre Bemühungen um mehr Effizienz und Effektivität immer noch auf den direkten Einkauf und den Verkauf. Dabei vernachlässigen sie gern die...

News

Täglich spielen Millionen Menschen Lotto oder andere Glücksspiele in Deutschland. Obwohl die Chance auf einen großen Gewinn sehr gering ist, sehen viele ihre Chance,...

News

Es ist eine Veränderung der herkömmlichen Arbeitswelt: Starre Arbeitszeiten, feste Arbeitsplätze - all das gehört mit dem flexiblen und gemeinsamen Arbeiten in hippen Großraumbüros...

Anzeige