Connect with us

Hi, what are you looking for?

ABC der Kündigungsgründe

Kündigungsgrund: Untersuchungshaft

Wird der Arbeitnehmer wegen des Verdachts einer schweren Straftat in Untersuchungshaft genommen, wird es ihm unmöglich, während des Vollzugs der Untersuchungshaft die geschuldete Arbeitsleistung zu erbringen. Es kommt deshalb insofern eine personenbedingte Kündigung des Arbeitsverhältnisses in Betracht.

Wird der Arbeitnehmer wegen des Verdachts einer schweren Straftat in Untersuchungshaft genommen, wird es ihm unmöglich, während des Vollzugs der Untersuchungshaft die geschuldete Arbeitsleistung zu erbringen. Es kommt deshalb insofern eine personenbedingte Kündigung des Arbeitsverhältnisses in Betracht.

Eine Kündigung setzt voraus

  • dass es ungewiss ist, ob und ggf. wann der Arbeitnehmer zurückkehrt (negative Prognose)
  • dass es auf Grund der Abwesenheit des Arbeitnehmers zu einer erheblichen Beeinträchtigung der betrieblichen Interessen kommt und
  • dass im Rahmen einer Interessenabwägung dem Arbeitgeber diese Beeinträchtigung nicht zuzumuten ist (vgl. BAG, Urteil vom 22.9.1994, DB 1995, 1716 = BB 1995, 1141 = NZA 1995, 119)

Eine Beeinträchtigung der betrieblichen Interessen liegt im Regelfall nur in einer Störung der Betriebsabläufe, d.h. in dem dringenden Bedürfnis, den Arbeitsplatz wieder zu besetzen. Demgegenüber scheidet eine Beeinträchtigung der betrieblichen Interessen unter dem Gesichtspunkt der wirtschaftlichen Belastung des Arbeitgebers regelmäßig aus. Denn für die Dauer der Untersuchungshaft hat der Arbeitgeber – anders als z.B. bei einer Erkrankung – kein Arbeitsentgelt zu zahlen.

Im Rahmen der Interessenabwägung sind dem Arbeitgeber zur Überbrückung des Ausfalls eines inhaftierten Mitarbeiters geringere Anforderungen und Belastungen zuzumuten als bei einer krankheitsbedingten Arbeitsverhinderung. Denn die Arbeitsverhinderung bei der Untersuchungshaft beruht auf der eigenen Verantwortlichkeit des Arbeitnehmers (BAG, Urteil vom 15.11.1984, DB 1986, 50; Urteil vom 22.9.1994, DB 1995, 1716 = BB 1995, 1141 = NZA 1995, 119).

Verschiedentlich wird gefordert, dass der Arbeitgeber regelmäßig vor einer Kündigung den ersten Haftprüfungstermin abwarten soll (z.B. Besgen/Jüngst, Rdnr. 1011).

Literatur: Besgen/Jüngst, Rdnr. 1002 ff; Hueck/v.Hoyningen-Huene, KSchG, § 1 Rdnr. 254; KR-Etzel, KSchG, § 1 Rdnr. 341 f, 478; Sowka/Schiefer, Teil H, KSchG, § 1 Rdnr. 168 f

 

VSRW-Verlag

Anzeige

IT & Telekommunikation

Zahlreiche Studien kommen regelmäßig zu dem gleichen Ergebnis. Die Anzahl und das Ausmaß von Cyberangriffen sowohl auf Privatleute als auch auf Unternehmen steigt stetig...

News

Die Deutschen mögen es in der Advents- und Weihnachtszeit in Sachen Essen traditionell und klassisch: Kartoffelsalat mit Würstchen an Heiligabend und Geflügel, z. B....

Said Shiripour Said Shiripour

Marketing

Der 2019 zum Marketer des Jahres gewählte Said Shiripour erkannte frühzeitig, dass eine Wandlung vom klassischen Marketing hin zum Online-Marketing bevorstand und unterstützte seitdem...

News

Ein Unternehmen ohne digitale Technik ist unvorstellbar. Computer und Programme bilden das Zentrum eines Unternehmens, eines, das auf kurzem Weg international mit seinen Geschäftspartnern...

News

Laut Aussage des VDR (Verband Deutsches Reisemanagement e.V.) werden in Deutschland jedes Jahr mehr als 100 Millionen Geschäftsreisen unternommen. Der damit verbundene Ausstoß von...

E-Commerce

Mit Performance-Marketing und neuen Technologien, D2C-Produkte und -Marken weltweit skalieren.

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Personal

Die Suche nach einem passenden Job gestaltet sich in den wenigsten Fällen besonders leicht. Zwar gibt es viele Unternehmen und Branchen, die händeringend nach...

Recht & Steuern

Ein grippaler Infekt oder ein gebrochener Finger? – schon stellt der Arzt eine Krankschreibung aus. Viele sind sich jedoch unsicher, was sie im Krankheitsfall...

Recht & Steuern

Häufig kassieren Mitarbeiter eine Abmahnung in Verbindung mit ihrer Krankmeldung. Entweder kommt die Meldung zu spät, der Nachweis fehlt oder es wurde unangebrachtes Verhalten...

Recht & Steuern

Im Falle einer Krankheit führt der erste Weg zum Arzt. Dieser versorgt den Betroffenen mit Medikamenten und stellt ihm eine Bescheinigung zur Arbeitsunfähigkeit aus....

News

Welche Unternehmen bieten Arbeitnehmern die besten Bedingungen, um ihre Karrieren voranzutreiben? Diese Frage beantwortet erneut die jährlich veröffentlichte Liste der 25 LinkedIn Top Companies,...

News

Jedes Arbeitsverhältnis ist prinzipiell eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit, die von beiden Beteiligten aufgekündigt werden kann. Bei der Auflösung des Verhältnisses gelten jedoch für Arbeitnehmer...

News

Wer über seinen Arbeitgeber eine Entgeltumwandlung abgeschlossen hat, kann sich im neuen Jahr freuen: Ab 1. Januar 2022 muss der Chef den Vertrag bezuschussen...

Finanzen

Selbst gekauft oder vom Arbeitgeber finanziert, geldwerter Vorteil oder nicht: Ob Beschäftigte die Ausgaben für ihre Bahncard steuerlich geltend machen können, hängt von verschiedenen...

Anzeige