Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Milliardeninvestition in neue Langstreckenflotte

Lufthansa war erst vor Kurzem durch den vorzeitigen Wechsel von Vorstandschef Christoph Franz zu Roche in die Schlagzeilen geraten. Jetzt setzt das weltweit bekannte Luftfahrtunternehmen einen drauf: Es wird 59 neue Langstreckenflugzeuge für eine nie dagewesene Rekordsumme von 14 Milliarden Euro einkaufen. Bis 2025 soll die Langstreckenflotte von Lufthansa damit saniert werden. Es handelt sich dabei um die größte Investition, die das Unternehmen je getätigt hat und laut Franz auch um die bisher größte Einzelinvestition eines deutschen Unternehmens überhaupt.

Lufthansa war erst vor Kurzem durch den vorzeitigen Wechsel von Vorstandschef Christoph Franz zu Roche in die Schlagzeilen geraten. Jetzt setzt das weltweit bekannte Luftfahrtunternehmen einen drauf: Es wird 59 neue Langstreckenflugzeuge für eine nie dagewesene Rekordsumme von 14 Milliarden Euro einkaufen. Bis 2025 soll die Langstreckenflotte von Lufthansa damit saniert werden. Es handelt sich dabei um die größte Investition, die das Unternehmen je getätigt hat und laut Franz auch um die bisher größte Einzelinvestition eines deutschen Unternehmens überhaupt.

Maschinen von Boeing und Airbus sollen die Tankkosten senken

Die Lufthansa steht damit vor der größten Flottenmodernisierung ihrer Geschichte. Derzeit fliegen 107 von 640 Flugzeugen auf der Langstrecke, doch viele davon sind inzwischen veraltet. Sie verfügen noch über vier Triebwerke, die viel Kerosin schlucken. So z. B. der Boeing Jumbojet 747-400 oder der Airbus A340. Neuere Maschinen haben nur noch zwei Triebwerke und verbrauchen deutlich weniger Kerosin – rund ein Viertel weniger. Die Spritkosten sind ein enormer Kostenposten für die Fluglinie, allein in diesem Jahr wird das Kerosin wohl um die 7 Milliarden Euro kosten. Die Investition wird also lohnen.

Rabatt könnte bis zu 30 Prozent betragen

Bei Massenbestellungen dieser Art sind Lufthansa also nicht bezahlen müssen. Franz ließ fallen, dass der tatsächliche Preis deutlich darunter läge. Experten gehen von 20 bis 30 Prozent Rabatt aus.Lufthansa gab an den Kauf solide und möglichst risikofrei finanzieren zu wollen.

2016 sollen die ersten neuen Flugzeuge ausgeliefert werden, bis 2025 sollen die alten Modelle dann ausgemustert sein. Besonders bei Airbus kann man sich über den Deal freuen, denn Lufthansa ist der größte Abnehmer des Flugzeugbauers. Es werden vorerst 25 Airbus A350-900 geordert, sowie 34 Boeing 777-9x beim Konkurrenten. Zudem hat Lufthansa sich die Option gesichert bei Bedarf noch 60 weitere Flugzeuge dieser Modelle zu kaufen.

 

Florian Weis

Anzeige

Wirtschaft

Der Friedewalder IT- und SAP-Experte Oliver Meinecke wurde als neues Mitglied in die Expertengemeinschaft „Best99 Premium Experts“ aufgenommen. Die Expertengemeinschaft setzt als einzige im...

News

Die Wirtschaft befindet sich in einem nie dagewesenen Umbruch: In fast allen Branchen verändern sich Märkte und Rahmenbedingungen, brechen Kunden weg oder verändern sich...

Finanzen

Bei Ethereum handelt es sich um eine dezentralisierte Software-Plattform, die auf dem Open-Source-Prinzip der freien Software beruht und die Blockchain als technologische Basis nutzt....

Fachwissen

Digitale Schaufenster sind ein Beitrag zur Bewerbung der eigenen Produkte direkt am Point of Sale (PoS). Mit digitaler Beschilderung lässt sich die Kundschaft auf...

E-Commerce

Schon vor Beginn der weltweiten Corona Pandemie begannen größere Warenhäuser, einen Service mit dem klingenden Namen `Click and Collect´ anzubieten. Dabei kann die Kundschaft...

Finanzierung

Wer sich heute selbstständig macht, sollte dabei auch immer überlegen, ein eigenes Geschäftskonto zu nutzen. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand, denn...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Wirtschaft

Der Friedewalder IT- und SAP-Experte Oliver Meinecke wurde als neues Mitglied in die Expertengemeinschaft „Best99 Premium Experts“ aufgenommen. Die Expertengemeinschaft setzt als einzige im...

News

Die Wirtschaft befindet sich in einem nie dagewesenen Umbruch: In fast allen Branchen verändern sich Märkte und Rahmenbedingungen, brechen Kunden weg oder verändern sich...

Fachwissen

Digitale Schaufenster sind ein Beitrag zur Bewerbung der eigenen Produkte direkt am Point of Sale (PoS). Mit digitaler Beschilderung lässt sich die Kundschaft auf...

Finanzierung

Wer sich heute selbstständig macht, sollte dabei auch immer überlegen, ein eigenes Geschäftskonto zu nutzen. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand, denn...

Interviews

Im Gespräch mit business-on.de spricht LEVETO-Geschäftsführer Stefan Zillgen über die Entwicklung seines Unternehmens, Lead-Management und den modularen Aufbau der LEVETO-Software, die das Kundenmanagement auf...

Fachwissen

Die Digitalisierung hat einen hohen Level erreicht und schreitet unaufhaltsam voran. In nahezu allen wichtigen Bereichen unseres Lebens erreicht uns der digitale Fortschritt. Wer...

Finanzen

Der digitale Finanzbericht (DiFin) ist eine Möglichkeit der elektronischen Übermittlung von Bilanzen oder Einnahmen-Überschuss-Rechnungen (EÜR) durch ein einheitliches Format. Das Ziel ist es, dass...

Finanzen

Mit NFTs (Non-fungible Token) gibt es eine eine besondere Form nicht-austauschbarer Krypto-Tokens. NFTs dienen einer einzigartigen Repräsentation eines Werts. Damit sind sie anders positioniert...

Anzeige
Send this to a friend