Connect with us

Hi, what are you looking for?

Messen

Interview mit Petra Lassahn zur viscom 2016

Damit auf einer Messe alles glatt läuft, ist jede Menge zu tun. business-on.de hat mit Petra Lassahn gesprochen, der Messechefin der viscom 2016 in Frankfurt. Die viscom hat in diesem Jahr 30-jähriges Jubiläum gefeiert – das konnte unser Team vor Ort live miterleben. Hier das vollständige Interview mit Petra Lassahn.

viscom

business-on.de: Frau Lassahn, die viscom 2016 ist zu Ende. Wie haben Sie sie erlebt?

Petra Lassahn: Als sehr inspirierend. Die Messe zeigt immer wieder aufs Neue, wie kreativ sich die visuelle Kommunikation weiterentwickelt. Digital Signage zum Beispiel ist längst interaktiv. So konnte man eine Augmented-Reality-Anwendung für den Einzelhandel erleben, die Besucher motiviert, ausgewählte Produkte in die Hand zu nehmen. Oder nehmen wir den Printbereich. Er ist wegen der Haptik mehr denn je gefragt. Die viscom world of inspiration hat viele tolle Beispiele gezeigt. Außerdem gab es eine der weltweit ersten Verpackungen mit gedruckten organischen Leuchtdioden (OLEDs) zu sehen. Sie könnten künftig sogar Flaschenetiketten mit leuchtenden, animierten Bildern und Texten ausstatten. Und das sind nur einige wenige Beispiele der vielen innovativen Messetrends. 

business-on.de: Was war das Besondere an der diesjährigen viscom?

Petra Lassahn: Unsere neue Struktur. Wir sind ja für einen ganzheitlichen Ansatz bekannt und decken die unterschiedlichsten Bereiche der visuellen Kommunikation ab. Mit der Aufteilung in die viscom SIGN und die viscom POS haben wir nun zwei eigenständige Fachmessen unter einem Dach geschaffen. Die viscom SIGN umfasst alle Themen aus Druck und Werbetechnik. Die viscom POS zeigt von der Verpackung übers Display bis zum Digital Marketing alles für den gelungenen Point of Sale. Das erleichtert Besuchern die Orientierung, erlaubt ihnen aber weiterhin einen Blick über den Tellerrand der eigenen Profession. 

business-on.de: Man hat ja den Eindruck, dass die Signage- und POS-Branche nach vorne geht – schon wegen der Digitalisierung. Wo geht die viscom in den nächsten fünf Jahren hin?

Petra Lassahn: Die Trennung zwischen digitalen und klassischen Werbeformen ist längst nicht mehr so scharf wie zu Beginn der Digitalisierung. Beide Bereiche wachsen immer stärker zusammen und wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend in Zukunft noch verstärken wird. Das ist für uns natürlich ein klarer Auftrag, die viscom entsprechend weiterzuentwickeln.

business-on.de: Nun sind Sie ja als Frau im Hintergrund keine Branchenexpertin sondern Messefachfrau. Hat sich durch die Organisation der viscom Ihre Einstellung oder Ihr Know-how über die Branche in den vergangenen Jahren verändert?

Petra Lassahn: Selbstverständlich. Als Messeveranstalter sind wir ein lernendes Unternehmen. Mit jeder neuen Messe-Ausgabe lernen wir dazu. Deshalb pflegen wir auch einen engen Kontakt zur Branche: zu ihren Verbänden, aber auch zur Industrie selbst. Und selbstverständlich suchen wir ganzjährig den Austausch mit unseren Besuchern, die wir dann auch während der laufenden Veranstaltung um Feedback bitten. So bekommt man einen guten Einblick in die Themen, die die Branche bewegen.

business-on.de: Und wie ist das so nach dem Ende einer Messe, nach so viel Arbeit? Sind Sie trotzdem ein bisschen erleichtert, dass es vorbei ist?

Petra Lassahn: Ein bisschen Wehmut ist schon dabei, wenn die viscom nach drei Tagen zu Ende geht. Aber das Messegeschäft verläuft ja nicht linear, sondern zyklisch. Deshalb heißt es in unserer Branche immer: „Nach der Messe ist vor der Messe.“ Kaum ist die viscom vorbei, nehmen wir schon wieder Gespräche mit der Branche auf, um die kommende Ausgabe zu besprechen. Wir sind also rund ums Jahr im viscom-Modus.

business-on.de: Was waren die Höhepunkte der viscom 2016 in Frankfurt?

Petra Lassahn: Oh, da gibt es viel zu nennen. Die viscom gilt ja wie keine zweite Messe in Europa als Impulsgeber für neue, frische Ideen. Mein Hotspot dafür war die viscom world of inspiration. Hier gab es eine Menge Innovationen und Best-Practices zum Thema Veredelung zu sehen. Mir persönlich gefiel zum Beispiel ein Buch über Tiere mit haptischen Elementen, die etwa die Schuppen eines Krokodils mit dem Finger spürbar machten. Außerdem hatten wir erstmals die „show & do arena“ mit Werbetechnik zum Anfassen. Besucher konnten unter anderem ihre eigene Tapete kreieren oder per App selbst zum T-Shirt-Designer werden. Auch die neuesten Drucktechnologien gab es hier live erleben. Das war beeindruckend.

business-on.de: Die viscom hat ihr 30. Jubiläum gefeiert. Was bedeutet das für Sie als Messeorganisatorin?

Petra Lassahn: Wir haben die viscom vor 30 Jahren als Treffpunkt für Werbetechnik, Lichtwerbung und Textilveredelung gegründet. Dann kam die digitale Revolution und brachte der Branche neue Themen: Digitaldruck zum Beispiel oder die Möglichkeiten des digitalen Marketings. So hat sich die Welt der visuellen Kommunikation stetig verändert und die viscom mit ihr. Messen zu organisieren, bedeutet immer das Ohr am Puls der Zeit zu haben. Und so freuen wir uns natürlich darüber, dass wir uns seit 30 Jahren am Markt behaupten können, wissen aber auch, dass wir uns darauf nicht ausruhen können. Wir bleiben also weiter in Bewegung.

business-on.de: Warum lohnt es sich die viscom zu besuchen?

Petra Lassahn: Die Messe führt wie keine andere in Europa die Branchen der visuellen Kommunikation zusammen. Unter dem Leitspruch ‚we connect‘. schaffen wir einen Ort, an dem Drucker auf Objekteinrichter treffen, Display-Hersteller sich mit Markenartiklern austauschen oder Werbetechniker mit Marketing-Experten sprechen. Auf der viscom kann man technische Neuheiten aus allen Bereichen der visuellen Kommunikation erleben und das anwenderorientiert, also genau auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zugeschnitten. Das macht die viscom einzigartig. Überzeugen Sie sich selbst.

business-on.de: Vielen Dank, Frau Lassahn.

Petra Lassahn: Ich danke Ihnen. 

 

Anzeige

News

Die Coronapandemie hat es gezeigt: Um am Wachstum des E-Commerce-Marktes zu partizipieren, ist eine hohe Flexibilität in der Logistik notwendig. Nur so können E-Tailer...

News

Der Einzelhandel stirbt und schuld ist das Internet. Wirklich? Ganz so einfach ist es nicht. Denn der stationäre Handel verspielt seine Vorteile ungeniert. Nur...

Life & Balance

Das beste CBD Öl des Jahres und damit unangefochtener Testsieger 2022(?): Ein Titel, der nicht einfach zu erlangen ist. Denn die Qualitätsanforderungen an Cannabidiol...

News

Die Preisspaltung vieler Stadtwerke in extrem teure Strom- und Gastarife für Neukunden und deutlich billigere Preise für Bestandskunden sei unzulässig. Das betont der Vorsitzende...

Marketing News

Postkarten sind eine gute Möglichkeit zur Kundenbindung, die nur die wenigsten Unternehmen auf dem Schirm haben. Als Werbebotschaft im Briefkasten der Kunden haben sie...

News

Die Mehrheit der Deutschen schätzt Deutschland als Wissenschafts- und Forschungsstandort unter den Top 3 im Ländervergleich ein. Zugleich sieht sie es als notwendig an,...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Didacta und die Lehrkräftefortbildung mobile.schule kooperieren: Die mobile.schule wird im Rahmen der didacta – die Bildungsmesse 2022 in Köln (7. bis 11. Juni) ein...

HR-Themen

Menschen sind soziale Wesen, die in harmonischer Interaktion mit anderen stehen möchten. Deshalb wächst auch das Bedürfnis nach Gesprächen über Persönliches am Arbeitsplatz, denn...

Messen

Die #MES Insights ist eine digitale Ergänzung zur klassischen B2B-Fachmesse MES Expo und geht vom 9. bis 11. November 2021 mit einem breiten Themenspektrum...

Wirtschaftslexikon

Es gibt keine allgemein anerkannte Definition des Begriffs Kommunikation. Bei der Definition von Kommunikation liegen unterschiedliche Voraussetzungen und Perspektiven zugrunde. Der begriffliche Ursprung liegt...

Interviews

Herr Knedel, Sie sind ein renommierter Investor, Coach und Autor im Immobilienbereich. Die Coronakrise bedingt Veränderungen in beinahe jeder Branche, auch der Immobilienbranche. Mit...

News

Wie gut Managerinnen und Manager mit ihrem Team kommunizieren, beeinflusst die Kündigungsrate im Einzelhandel massiv. Das zeigt ein Forschungsprojekt des Ökonomen Matthias Heinz, Professor...

Life & Balance

Die Gewinner des Kulturförderpreises The Power of the Arts 2020 stehen fest. Aus über 130 Einreichungen wählte die Jury zehn Leuchtturmprojekte mit Vorbildcharakter aus,...

News

Jetzt wird es eng. Der EU-Mobilitätspakt ist veröffentlicht. Gemäß dieser Richtlinie wird das Übernachten von LKW-Fahrern in der Fahrzeugkabine zumindest am Wochenende nicht mehr...

Anzeige
Send this to a friend