Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Messtechnik: Wo gehen die Trends hin

Die Anforderungen an Messsysteme haben sich infolge der letzten Wirtschaftskrise ein wenig verändert und man kann ein starkes Wachstum bei den Teilmärkten erwarten. Vordergründig sind dabei die sehr hohen Produktivitätsanforderungen, die von den Kunden an die Messtechnik gestellt werden.

Die Anforderungen an Messsysteme haben sich infolge der letzten Wirtschaftskrise ein wenig verändert und man kann ein starkes Wachstum bei den Teilmärkten erwarten. Vordergründig sind dabei die sehr hohen Produktivitätsanforderungen, die von den Kunden an die Messtechnik gestellt werden.

Die Messsysteme sind komplizierte und fehleranfällige komplexe Systeme, die in ihrer Multifunktionalität nicht leicht zu handhaben sind. Was man zurzeit auf dem Messtechnikmarkt beobachten kann, ist der Trend zu erhöhter Produktivität. Die Handhabung und Aufbau der Werkzeuge soll vereinfacht werden, sie sollten noch optimaler an die entsprechende Anwendung angepasst werden. Damit erreicht man, dass man dadurch nicht nur schneller zu einem zufriedenstellenden Ergebnis kommt, sondern auch von der Qualität her bessere Mess- und Analyseergebnisse vorweisen kann, die zu geringeren Gesamtkosten produziert werden. Welche Möglichkeiten die neusten Messtechnik-Geräte vorweisen können, kann man bei WLW.de erfahren.

Höhere Anforderungen: Es wird mehr als nur Messen gefordert

Die heutigen Messgeräte sollen weit mehr als nur messen können. Von den Kunden wird ein Produkt gefordert, der den gesamten Messprozess, also von der Messverstärkereinstellung über die Echtzeit- Datenanalyse, Speicherverwaltung, Datenanzeige bis hin zur Messdatenauswertung, begleitet. Die Aufgaben sollten möglichst ohne Nutzereigriff, also automatisch, erfolgen. Alle Daten, die bei den Messungen gesammelt werden, sollen an dem PC des Anwenders automatisch übertragen und dort ausgewertet, dokumentiert, verwaltet und abgespeichert werden. In Zusammenhang mit Messtechnik spielen Multimedia, Internet und drahtlose Datenübertragung eine immer wichtigere Rolle. Die Vielzahl der zu überwältigenden Aufgaben sollte jedoch nicht in einem undurchsichtigen technischen Chaos enden. Man braucht heutzutage auf dem Feld der Messtechnik möglichst leicht anpassbare Messlösungen, die über flexible Systemgrenzen und anwendungsgerechte Skalierbarkeit verfügen. Das lässt sich nur durch integrierte Systeme mit unterschiedlichen Nutzerrollen erreichen.

Neueste Messtechnologien weit über Systemgrenzen hinaus

Man erkennt den Trend immer deutlicher: Bei stationären wie auch dezentralen Messsystemen verschwinden langsam die festgesetzten Systemgrenzen. Nach der Lösung soll man in offenen Systemen mit fließenden und flexiblen Systemgrenzen sowie in einer skalierbaren Hard- und Software-Plattform suchen. Über die Skalierbarkeit der Systeme spricht man im Sinne ihrer Funktionalität und deren Nutzerebenen. Was die Flexibilität betrifft, beruht sie auf der baulichen Größe und den Kosten der Messsysteme.

Neue Wege beim Monitoring

Monitoring ist ein nützliches Tool, der die Hersteller und Betreiber technischer Systeme zugleich bei der Verhaltens- und Eigenschaftsbeobachtung unterstützt. Unter dem Allgemeinbegriff „Monitoring“ verstecken sich solche Themen wie Zustandsüberwachung, Condition Monitoring, Structural Health Monitoring oder auch Predictive Maintenance. Es handelt sich dabei in erster Linie um eine systematische Überwachung von Flugzeugen, Fahrzeugen, Anlagen, Maschinen oder auch Bauwerken verschiedener Art unter ganz realen Bedienungen.

 

Anzeige

Interviews

Im Gespräch mit business-on.de spricht LEVETO-Geschäftsführer Stefan Zillgen über die Entwicklung seines Unternehmens, Lead-Management und den modularen Aufbau der LEVETO-Software, die das Kundenmanagement auf...

Fachwissen

Die Digitalisierung hat einen hohen Level erreicht und schreitet unaufhaltsam voran. In nahezu allen wichtigen Bereichen unseres Lebens erreicht uns der digitale Fortschritt. Wer...

Finanzen

Der digitale Finanzbericht (DiFin) ist eine Möglichkeit der elektronischen Übermittlung von Bilanzen oder Einnahmen-Überschuss-Rechnungen (EÜR) durch ein einheitliches Format. Das Ziel ist es, dass...

Finanzen

Unter den sogenannten "Proof-of-Stake"-Blockchains, die im Krypto-Ökosystem immer mehr an Bedeutung gewinnen, haben sich Cardano und seine native Kryptowährung ADA in den letzten Jahren...

Finanzen

Mit NFTs (Non-fungible Token) gibt es eine eine besondere Form nicht-austauschbarer Krypto-Tokens. NFTs dienen einer einzigartigen Repräsentation eines Werts. Damit sind sie anders positioniert...

News

Was macht ein innovatives Trio, wenn sich eine Werbekampagne für das eigene Projekt nicht umsetzen lässt, weil die Planung zu mühsam und die Kosten...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Die Schwarz Gruppe übernimmt den Online-Marktplatz real.de von der SCP Group. Die Europäische Kommission hat dafür nun die fusionskontrollrechtliche Freigabe erteilt. "Der Online-Marktplatz wird...

Unternehmen

Mit einem deutlichen Umsatzplus von fast 20 Prozent und damit dem höchsten Zuwachs in den letzten zehn Jahren hat Alnatura das Geschäftsjahr 2019/2020 zum...

News

Die Hegelmann Gruppe verstärkt ihr Angebot im Bereich intermodaler Verkehrslösungen und verlegt vermehrt Straßentransporte auf die Schiene. Damit reagiert das Bruchsaler Logistikunternehmen auf die...

Fachwissen

Was geht? Was bleibt? Was ist neu? Wer eine unternehmerische Website oder einen Online-Shop gewinnbringend betreiben will, muss immer auf dem neuesten Stand sein...

Vorsorge

Das Thema Digitalisierung und Geldanlage nicht immer mehr an Fahrt auf. In den letzten Jahren haben viele Trends diesen Bereich bewegt. Davon sind einige...

Aktien & Fonds

Banken müssen immer mehr darum fürchten, dass branchenfremde Anbieter ihnen die Kundschaft abwerben. Der Grund: Die Vernachlässigung der Digitalisierung.

IT & Telekommunikation

Traditionelle Geschäftsmodelle verlieren durch die fortschreitende Digitalisierung immer mehr an Bedeutung. Das führt zu großen Herausforderungen für alle Unternehmen, die ihre Strategien entsprechend anpassen...

Aktien & Fonds

Wie Fintech-Unternehmen wie Neobroker mit innovativen Produkten die Finanzbranche aufrollen, haben wir uns im Gespräch mit Manuel Heyden, dem CEO von nextmarkets, erklären lassen.

Anzeige
Send this to a friend