Connect with us

Hi, what are you looking for?

Hot Spots

Ausstellung und Modenschauen der AMD

Die AMD Akademie Mode & Design feierte am Wochenende ihren kreativen Nachwuchs. In einer Ausstellung und drei Modenschauen präsentierten sich die Studiengänge Mode Design (B.A.), Raumkonzept und Design (B.A.) und Mode- und Designmanagement (B.A.) sowie der Ausbildungsgang Modejournalismus/Medienkommunikation.

AMD

Die Alte Kongresshalle in München verwandelte sich am Wochenende in ein kreatives Zentrum. Am Samstag, 10. Juli 2010, präsentierte die AMD Akademie Mode & Design mit „Evolution. Work in progress.10“ ihre Studien- und Ausbildungsgänge mit einer Ausstellung von Semesterarbeiten und drei Modenschauen.

In den Räumen der Alten Kongresshalle stellten AMD-Studierende Semesterarbeiten der Studiengänge Raumkonzept und Design (B.A.), Mode Design (B.A.)und Mode- und Designmanagement (B.A.) sowie des Ausbildungsganges Modejournalismus/Medienkommunikation aus und gaben einen Einblick in die momentane Entwicklung der Semesterthemen und Projekte.

Beim Höhepunkt des Abends präsentierten AMD-Nachwuchsdesigner in drei Modenschauen ihre Semesterkollektionen. Eröffnet wurde die Show mit den Kollektionen des internationalen Austauschprogrammes der AMD mit der SUTD St. Petersburg State University of Technology and Design. Schauspieler Martin Pfisterer trug die acht Kollektionsthemen und die jeweiligen Inspirationen in kurzen Lesungen vor. Highlight dabei: „Tribute to Lee“, eine Erinnerung an den kürzlich verstorbenen englischen Avantgardisten Alexander McQueen.

Vor der Night-Show verlieh die AMD in den vier Bildungsangeboten die „Newcomer of the year“-Awards. Damit zeichnet die Akademie die Studierenden aus, die im vergangenen Jahr durch Leistungen und Engagement besonders in Erscheinung getreten sind. In Raumkonzept und Design erhielt Andreas Häusler den Preis, in Mode- und Designmanagement teilten sich Sven Maetzing und Andreas Kratzer die Auszeichnung, in Mode Design Verena Kriechbaum und Tak-Lam Pang und in Modejournalismus/Medienkommunikation ging der Preis an Dennis Braatz. Insgesamt wurden Preise im Wert von 3.000 Euro verliehen. In der Lounge der Alten Kongresshalle und auf der After Show Party im P1 feierten die Akademie und ihre Freunde eine gelungene Fashion-Night.

WORK IN PROGRESS.10 ist wie die Graduate Fashion Show NEXT.10 ein interdisziplinäres Projekt der vier Studien- und Ausbildungsgänge der AMD München. Die Veranstaltung wird allein durch die Studierenden der AMD organisiert und durchgeführt. Die Studiengänge Mode Design (B.A.), Mode- und Designmanagement (B.A.), Raumkonzept und Design (B.A.) und der in Deutschland einzigartige Ausbildungsgang Modejournalismus/Medienkommunikation arbeiten in drei Monaten Konzept, Organisation und Umsetzung. Die Projektleitung erfolgt durch die Akademieleitung der AMD München, Sabine Unger. Studiendekane, Studienleiter und Professoren leiteten die Präsentation der Studien- und Ausbildungsgänge.Die NEXT ist mittlerweile eine feste Institution in der Münchner Modewelt. Über 2000 Besucherkommen jedes Jahr, um mit der AMD München den deutschen Modenachwuchs zu feiern. Im Juni war die AMD erstmals und als einzige deutsche Hochschule als internationaler Gast auf der Graduate Fashion Week in London vertreten.

 

AMD

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

News

Nach dem Debüt im vergangenen Jahr fanden die "EYES & EARS 2019" diesmal am 18. November in München statt – eine bis in die...

News

20.087 Quadratmeter Gesamtbruttogeschossfläche (BGF), 409 Zimmer in zwei Hotels, ein Blockheizkraftwerk zur effizienten Energieversorgung: Gemeinsam mit der Kauderer Konsulting als Projektpartner entwickelt Bauwens auf...

Finanzen

Uneinheitliche Regelungen in der EU, unklare Haftungsfragen, unsichere Unternehmer: Das Umsatzsteuergesetz in Deutschland hat sich bisher für die Betriebe nicht immer von seiner besten...

Lokale Wirtschaft

Rund 580 Einreichungen zu den 19. Internationalen Eyes & Ears Awards: Damit verzeichnet der Medienverband Eyes & Ears of Europe erneut einen Einreichungsrekord. Und...

News

business-on.de hat diverse Start-Ups gefragt, wie wohl Sie sich an ihrem jetzigen Standort fühlen? Darunter auch Stimme von hips-trips.com, wundercurves.de und mehr. Lesenswert wie...

News

Im Vergleich der 15 größten deutschen Städte schließen die Verbraucher aus München die höchsten Kredite ab.

Unternehmen

Tagungen und Seminare sind schon lange ein fester Bestandteil der Ausbildungs- und Arbeitswelt. Mit Orbis macht diese Methode nun den Schritt in die Zukunft...

Golf-on

Seit der Gründung 1976 ist Golf House zum größten Golfeinzelhändler in Deutschland, Österreich und Tschechien mit führender Position in Europa gereift. Flair, Leidenschaft und...

Anzeige
Send this to a friend