Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktien & Fonds

Muss ich Angst um meine Ersparnisse haben?

Internationale Währungen geraten wegen Staatsdefiziten in die Krise, die Kurse an den Aktienmärkten rutschen – jüngst nach der Herabstufung der Bonität der USA – rasant. test.de gibt Anlegern Tipps, wie sie ihr Geld am besten schützen und gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Internationale Währungen geraten wegen Staatsdefiziten in die Krise, die Kurse an den Aktienmärkten rutschen – jüngst nach der Herabstufung der Bonität der USA - rasant. test.de gibt Anlegern Tipps, wie sie ihr Geld am besten schützen und gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Auf die Frage, ob man Angst um die Ersparnisse haben muss, lautet die Antwort für die meisten Anleger: Nein. Viele Anlageformen sind von der Krise unberührt: Wer etwa ein Tagesgeldkonto besitzt, erhält weiter seine Zinsen. Gleiches gilt für Festgeldkonten oder andere fest verzinsliche Anlagen, etwa Bundesschatzbriefe. Auch die Lebensversicherung bleibt sicher: Die Versicherer haben ihr Geld nur zu einem geringen Teil in Aktien angelegt. Betroffen vom Kurssturz sind lediglich Anleger, die direkt in Aktien oder in Aktienfonds investiert haben.

Tipp: Umfassende Informationen über die Geldanlage in unsicheren Börsenzeiten bietet Ihnen das Buch Sicher anlegen in der Krise.

Was sollen Anleger mit Aktien oder Fonds jetzt tun?

Entscheidend ist hierbei der Anlagehorizont. Langfristig orientierte Anleger, die etwa länger als 10 Jahre investieren wollen, können mit Kursschwankungen entspannter umgehen als kurzfristig orientierte Anleger. Entsprechend anders sehen die Empfehlungen aus. 

Was müssen langfristig orientierte Anleger jetzt bedenken?

Auf lange Sicht haben sich die Märkte bislang von jedem Schock wieder erholt. Aktionismus wäre also falsch. Sinnvoll ist es natürlich, sein Portfolio regelmäßig zu überprüfen. Der Kurs einer Aktie ist dabei aber nur einer von vielen Aspekten. Ein Anleger sollte sich eine Aktie dann kaufen, wenn er sich im Geschäftsbericht von dem Unternehmen ein Bild gemacht hat, von den Zukunftsperspektiven überzeugt ist und der Kurs der Aktie vor diesem Hintergrund noch Potenzial verspricht. Bei einem Investment in aktiv gemanagten Aktienfonds lässt der Anleger seinen Fondsmanager arbeiten. Denn dessen Aufgabe ist es, im Fonds das Portfolio so umzuschichten, dass der Fonds mit möglichst geringen Kursverlusten durch die Krise kommt. Langfristig orientierte Anleger können aber vertrauen, dass es nach einem Kursabsturz auch wieder aufwärts geht. Dies gilt vor allem für gut bewertete Fonds. 

Tipp: Alle wichtigen Infos zur Wertentwicklung von derzeit 380 Fonds, Charts, Risikoanalysen und eine Finanztest-Bewertung finden Sie im Produktfinder Aktiv gemanagte Fonds.

Tipp: Alle wichtigen Infos für die Auswahl geeigneter Indexfonds stehen im Produktfinder ETFs / Indexfonds: Die Ein-Jahres-Wertentwicklung der Produkte, Angaben zur Indexnachbildung sowie die Finanztest-Bewertung für den entsprechenden Index. Derzeit enthält der Produktfinder 368 Indexfonds.

Was müssen kurzfristig orientierte Anleger jetzt beachten?

Ein kurzfristig orientierter Anleger muss sein Portfolio regelmäßig überprüfen. Eine Hilfe hierbei können Stop-Loss-Marken sein. Dann werden Aktien oder Fonds automatisch verkauft, wenn ein bestimmter Kurs unterschritten wird. Der Anleger kann sich damit eine bestimmte Rendite sichern und vor bösen Überraschungen schützen. Statt eines automatischen Verkaufs kann sich ein Anleger natürlich auch persönlich solche Marken zur Überprüfung setzen, ohne automatische Verkäufe auszulösen. 

Wohin mit dem Geld nach dem Börsenausstieg?

Wer sein Geld aus Börsenanlagen abzieht, sollten es schnell auf einem Tagesgeldkonto parken. Hierfür gibt es mittlerweile wieder durchaus attraktive Zinsen. Anschließend können Anleger in Ruhe überlegen, wie sie ihr Geld anlegen könnten. Das kann ein Wiedereinstieg in die Aktienmärkte sein, ein Umstieg auf festverzinsliche Papiere oder auch der Erwerb einer Immobilie. Was diese wirklich in Deutschland kosten, erfahren Finanztest-Leser in der September-Ausgabe. 

Tipp: Um kurzfristig Geld zu parken eigenen sich Tagesgeldkonten besonders gut, denn Anleger bleiben flexibel. Der Produktfinder Tagesgeldkonten hilft Ihnen, das beste Angebot zu finden. Er liefert Konditionen für 84 Tagesgeldkonten. Mit ihm können Sie bequem erkennen, welche Bank Ihnen die besten Zinsen bietet.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

AImport

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

Lokale Wirtschaft

Der Ölpreis steigt und das stellt deutsche Firmen vor Herausforderungen. Während Teile der Wirtschaft die steigenden Rohölpreise kritisch sehen, könnten erneuerbare Energien dadurch Auftrieb...

Golf-on

Mit zahlreichen Golfevents feiert der Golfclub Olching mit allen Gästen, Mitgliedern und Neueinsteigern seinen 40. Geburtstag.

Erfolgsfaktor Digital

Viele Inhaber müssen ihr Unternehmen weit unter Wert verkaufen. Doch aus welchem Grund scheitern so viele Unternehmer jenseits der Sechzig und wie kann die...

AImport

Die meisten Leute haben schon von der Studie gehört, die ermittelt hat, dass die meisten Menschen eine Rede vor Publikum so sehr fürchten wie...

News

Am letzten Wochenende hatten wir dieses Thema sehr ausführlich und spannend diskutiert. Die Kernfrage war, ob wir Statussymbole benötigen um uns immer dem „schneller,...

Interviews

business-on.de hat sich dem Thema Positionierung genauer gewidmet und dabei Oliver Kissner zu diesem Thema befragt. Oliver Kissner ist Experte für Positionierung und unterstützt Unternehmer...

AImport

Verkäufer sind in der Regel keine leidenschaftlichen Leser, zumindest nicht von Vertriebsliteratur. Dennoch reichen manchmal schon kleine Änderungen oder originelle Ideen, um sicherer und...

News

Journalist Christoph Pfluger zeigt in seinem Buch "Das nächste Geld", warum unsere Geldwirtschaft in ihrer bestehenden Form nicht zu retten ist. Die "Wertschöpfung" durch...

Anzeige
Send this to a friend