Connect with us

Hi, what are you looking for?

Personal

Teilzeitarbeitskräfte können Anspruch auf Aufstockung ihrer Arbeitszeit haben

Wenn in Teilzeit beschäftigte Arbeitnehmer länger arbeiten möchten, dann darf der Arbeitgeber ihnen das nicht mit der Begründung verweigern, dass er freiwerdende Stellen nur als Einschicht-Stellen mit neuen Mitarbeitern besetzen möchte. Dies hat das LAG Baden-Württemberg in Stuttgart klargestellt.

Wenn in Teilzeit beschäftigte Arbeitnehmer länger arbeiten möchten, dann darf der Arbeitgeber ihnen das nicht mit der Begründung verweigern, dass er freiwerdende Stellen nur als Einschicht-Stellen mit neuen Mitarbeitern besetzen möchte. Dies hat das LAG Baden-Württemberg in Stuttgart klargestellt.

Vorliegend ging es um das Unternehmen UPS, das die Arbeit in Schichten mit einer Wochenstundenanzahl von 17 Stunden verrichten ließ. Doch dieses Modell kam nicht bei allen Mitarbeitern gut an. Einige wollten künftig mehr arbeiten und zwei Schichten mit insgesamt 34 Stunden übernehmen. Doch der Arbeitgeber stellte sich quer und weigerte sich. Stattdessen wollte er freie Stellen lieber mit weiteren Teilzeitarbeitskräften im Einschicht-Betrieb besetzen. UPS berief sich darauf, dass dies wegen des Schichtbetriebes. organisatorisch erheblich einfacher sei.

Doch der Betriebsrat von UPS verweigerte in mehr als 100 Fällen die erforderliche Zustimmung für die Einstellung von neuen Mitarbeitern im Einschicht-Betrieb. Er führte an, dass zahlreiche Teilzeit-Arbeitnehmer in Doppelschichten arbeiten möchten und UPS ihnen diesen Wunsch nicht einfach verweigern dürfe. Der Arbeitgeber würde durch den Abschluss von neuen Arbeitsverträgen gegen ein Gesetz verstoßen. Aus diesem Grunde sei der Betriebsrat nach § 99 BetrVG berechtigt, die Zustimmung zu Einstellungen zu verweigern.

Hierzu entschied das Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg mit Beschluss vom 21.03.2013 (Az. 6 TaBV 9/12), dass der Betriebsrat im Recht ist. Denn die Teilzeitbeschäftigten haben normalerweise nach § 9 TzBfG einen Anspruch darauf, dass ihre Arbeitszeit auf Wunsch aufgestockt wird. Der Arbeitgeber muss ihnen das gewöhnlich ermöglichen, sobald eine Stelle frei wird. Anders ist das nach diesen Vorschrift nur dann, wenn dringende betriebliche Gründe dem entgegenstehen. Organisatorische Schwierigkeiten sind nach Ansicht des Gerichtes kein dringender betrieblicher Grund. Aufgrund dessen wären die vom Arbeitgeber begehrten Einstellungen rechtswidrig.

Durch diese Entscheidung hat das Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg die Stellung von in Teilzeit beschäftigten Arbeitnehmern gegenüber ihren Arbeitgeber gestärkt.

Weitere News:

 

Michael Beuger

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

Interviews

Sascha Zöller sprach im Rahmen seiner Interviewreihe „Erfolgsfaktor - DIGITAL“ mit Sven Lorenz. Er ist als Keynote Speaker, Unternehmer und Vermögensverwalter ein großartiges Beispiel...

Interviews

Mit dem richtigen Sicherheitskonzept verbessern Sie nicht nur die Arbeitssicherheit: Dieses Sicherheitsprogramm senkt nicht nur Verletzungs- und Unfallraten, sondern verbessert „nebenbei“ die gelebte Sicherheitskultur...

Interviews

Zeitdruck, Interessenskonflikte, Auseinandersetzungen: Die Gründe für Dilemmata am Arbeitsplatz sind zahlreich. Doch wie können Führungskräfte mit ihren Mitarbeitern in diesen Situationen sinnvoll umgehen? Das...

News

Digitalisierungsexperte schärft Fokus auf Kunden. Der Kölner Business Coach Sascha Zöller und die Zukunftsagenten GmbH aus Bergisch-Gladbach beraten Unternehmen ab sofort als Netzwerkpartnerschaft. Ziel...

Erfolgsfaktor Digital

Digitalisierung – die einen wittern bei diesem Wort eine gewaltige Goldader. Andere plagt eher Bauchweh, und sie befürchten großes Chaos statt unternehmerischem Schlaraffenland. Wie...

Interviews

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sagte vor einiger Zeit: „Die Digitalisierung verändert alles“. Das ist auch Tenor vieler Artikel und Berichte zum Thema. Müssen wir also...

Buchtipp

Wer nicht gesehen wird, wird nicht gehört – Unsichtbare haben keine Chance auf Erfolg. Es gibt viele Möglichkeiten, persönlichen oder unternehmerischen Erfolg zu vermasseln....

Finanzen

Eine Flasche Bordeauxwein für den guten Kunden, zwei Eintrittskarten für die nächste Opernsaison oder ein Adventskalender mit edler Pralinenfüllung: Gerade in den Wochen rund...

Anzeige
Send this to a friend