Connect with us

Hi, what are you looking for?

IT & Telekommunikation

Nicht ohne mein Smartphone oder: Chef, ich bring meine Technik mit!

Viel und kontrovers diskutiert wird derzeit das Thema BYOD (Bring-Your-Own-Device). Leider befassen sich die meisten Diskussionsinhalte aktuell nur mit Software-Lösungen und Sicherheitsstandards. Diese Sichtweise ist für viele Unternehmen allerdings viel zu eng gefasst.

Harald Wanetschka / pixelio.de / pixelio.de

Fakt ist, vor allem Smartphones sind heute aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Lassen Sie uns noch ein paar Jahre zurückgehen und uns den Erfolg dieser kleinen Supertalente – im speziellen den des iPhones – betrachten. Das iPhone wurde im Jahre 2007 von Steve Jobs vorgestellt und als reines Consumer Product platziert. Damals glaubte keiner – außer Steve Jobs und die Mannschaft von Apple – an den Erfolg. Aus einem Consumer Product wurde ein Welterfolg und legte den Grundstein für viele weitere Innovationen. Diese wurden ebenfalls als Consumer Produkte positioniert – was nicht zuletzt ihren Erfolg ausmachte.
 

Viele sind privat auf dem technisch besseren Stand

Doch mit der privaten Nutzung der Geräte stiegen auch die Bedürfnisse, diese gleichsam für das Business nutzen zu wollen.

Gerade bei Konzernen mit mehreren hunderten Mitarbeitern und standardisierten Prozessen und Strukturen, war kein Platz für eine schnelle und flexible Anpassung der Wünsche einiger CxOs. Hier wurden vielfach aus Verlegenheit Sonderprozesse und –Lösungen geschaffen, die die Probleme leider vergrößerten anstatt diese zu vereinfachen.

Reagieren statt agieren

Um hier halbwegs adäquat auf die Wünsche der Mitarbeiter einzugehen, bekamen die IT-Abteilungen kurzerhand den Auftrag, diese Smartphone und Tablets für den Business-Bereich „nutzbar“ zu machen. Sicherheitsstandards und –Prozess mussten entsprechend hier und da schon mal kurzfristig angepasst werden.

Was blieb den IT-Abteilungen anderes übrig, wenn ein Auftrag von Ganz-Oben kommt? Sonderlösungen schaffen! Und dies möglichst schnell, schließlich galten die Themen oftmals als Chefsache. Mittlerweile müssen sich auch IT-Abteilungen von mittelständischen Unternehmen mit diesem Thema befassen und haben wegen mangelnder interner Kapazitäten in den seltensten Fällen durchgreifende Lösungen bereit.

Welche sind die Prozesse von Morgen?

Hier musste ein Umdenken in den IT-Abteilungen stattfinden. Ein Umdenken in Richtung „Wie gehe ich mit solchen zukünftigen Veränderungen um?“ Heute geht es um Apples iOS, Morgen eventuell um Googles Android und Übermorgen um 3D-Printer und die damit veränderten Prozesse.

Hier sind die IT-Abteilungen gefragt, Prozesse zu entwickeln, wie sie zukünftig mit einer sich stetig verändernden Umwelt zurechtkommen werden. Themen wie Kollaboration, Security, Mobile Device Management (MDM), Apps, Social Media müssen im gesamten Kontext betrachtet werden und nicht wie bisher als Single-Lösung.

Lesen Sie kommende Woche, was Unternehmen beim Thema „Mobile Device Management (MDM)“ zu beachten haben.

 

Sascha Zöller

Anzeige

Die letzten Beiträge

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

News

Sie sind beliebt und gern genutzt: Gutscheine und Rabattcodes haben im Online-Handel einen wichtigen Stellenwert. Doch mittlerweile flattern die Newsletter mit zahlreichen Angeboten täglich...

Finanzen

Wenn es darum geht, ein neues Auto anzuschaffen, ist ein Versicherungsvergleich auf jeden Fall angebracht. Schließlich soll die Autoversicherung nicht übertrieben viel kosten, aber...

Lifestyle

Es gibt Menschen, die von sich behaupten können, alles Erdenkliche auf Erden zu wissen – und doch werden sie immer mal wieder eines Besseren...

Weitere Beiträge

Marketing

Webinare, Videokonferenzen und weitere digitale Kommunikationsmedien sind im beruflichen Umfeld in den letzten Monaten zum New Normal geworden. Nun räumt Sascha Zöller (WebinarHacker/-Stratege) mit...

Fachwissen

Bewertungen und Optimierungen von Texten und Sprache auf ihre Wirksamkeit hin, waren in der Vergangenheit immer subjektiv und mit dem Einfluss menschlicher Emotionen verbunden....

Fachwissen Vertrieb

Webinare und Online-Meetings ziehen immer mehr in die Unternehmenswelt ein und beschleunigen die Abläufe. Warum ist das so? Es folgt eine Zusammenfassung der 10...

News

Bridgestone, das weltweit führende Unternehmen der Reifen- und Gummibranche, arbeitet mit Microsoft zusammen, um ein weltweit erstes Überwachungssystem zur Erkennung von Reifenpannen in Echtzeit...

Fachwissen

Streaming-Anbieter wie Netflix und Hulu oder Online-Mediatheken wie Joyn und TVnow haben den Unterhaltungsmarkt mittlerweile regelrecht erobert und sind für viele User der Ersatz...

Finanzen

In immer kompetitiveren Märkten ist es sowohl für etablierte Firmen als auch Start-ups wichtig, sich von der Konkurrenz zu differenzieren. Dies geschieht in erster...

Interviews

business-on.de sprach mit Jonathan Gschwendner über die Entwicklung im Bereich Tee. Er gibt spannende Einsichten wie z. B. der Kunde seine Kaufgewohnheiten im Laufe...

Finanzen

Unternehmen haben es nicht immer einfach, vor allem dann, wenn es um Import und Export von Gütern mit dem Ausland geht. Solche Entscheidungen sind...

Anzeige
Send this to a friend