Connect with us

Hi, what are you looking for?

Marketing

Verkaufsstarke Texte: Erklären Sie noch oder verkaufen Sie schon?

Menschen kaufen gern ein. Aber kaum jemand bekommt gern etwas „verkauft“. Wie also bringt ein Unternehmer seine Kunden dazu, sich aufgrund der Informationen im Internet für seine Produkte zu entscheiden? Mit verkaufsstarken Texten. Hier vier Tipps dazu:

Alexandra H. / pixelio.de / Alexandra H. / pixelio.de

Wer heute Informationen über ein Produkt oder eine Dienstleistung sucht, der schaut automatisch im Internet nach. Natürlich sollten hier alle Fakten ausführlich und verständlich dargestellt sein. Gleichzeitig sollte nicht vergessen werden: Menschen registrieren durchaus positiv, wenn sie auch im anonymen Netz als Person wahrgenommen und angesprochen werden. Wenn Sie wissen, was Ihr Kunde braucht, hat er gleich viel mehr Vertrauen zu Ihnen und Ihren Produkten. Und das zahlt sich aus!

1. Kennen Sie die Wünsche Ihrer Kunden?

Sie kennen Ihre Produkte, Ihre Dienstleistung bis ins Detail. Schließlich haben Sie lange daran gefeilt. Aber wissen Sie auch, wer danach aus welchen Gründen sucht? Kennen Sie wirklich alle Wünsche Ihrer Kunden und bedienen Sie diese gezielt? Menschen kaufen aus den unterschiedlichsten Gründen, die sich teilweise sogar widersprechen können. Wer aus Abenteuerlust kauft, überliest geflissentlich das Argument mit der Angst. Wenn Sie die wesentlichsten Kaufgründe Ihrer Kunden kennen und benennen, lässt sich für jede Klientel eine persönliche Kundenansprache finden. Damit erreichen Sie nicht alle. Aber die Richtigen.

2. Wie viele Zielgruppen haben Sie?

Wie jeder weiß, halten zum Beispiel Bauhäuser mittlerweile ein eigenes Sortiment für Frauen bereit. Noch vor einigen Jahren ein Ding der Unmöglichkeit! Ins Bauhaus gingen doch immer nur Männer! Das ist auch heute noch die überwiegende Mehrheit. Aber die Verantwortlichen haben verstanden, dass Zielgruppen nicht für alle Zeit in Stein gemeißelt sind.

Gehen Sie doch mal selbst ins Netz als Suchender nach einem Ihrer Konkurrenzprodukte oder nach Ihrem eigenen. Dann schicken Sie Ihre Frau, Ihr Kind, Ihre Mutter, Ihre Oma mit dem gleichen Suchauftrag los. Sie werden staunen, was da alles geht! Und wie das Ihre Verkaufs-Perspektiven extrem erweitern kann!

3. Sind Sie vertrauenswürdig?

Es gibt heute kaum mehr Produkte oder Dienstleistungen, die ein komplettes Alleinstellungsmerkmal aufweisen. Gute Qualität setzen die Käufer heute ohnehin als selbstverständlich voraus. Bleibt also noch der emotionale Wert. Und den sollten Sie auf keinen Fall unterschätzen. Hinter ihm verbirgt sich eine Vielzahl an Möglichkeiten, sich selbst, seine Unternehmensphilosophie und noch vieles mehr herauszustellen. Das wiederum ist Ihr ganz persönliches Alleinstellungsmerkmal. Damit schaffen Sie Vertrauen. Ihr wichtigster Helfer in Verkaufsfragen!

4. Sind Sie leicht zu finden?

Wenn sie nur einen der drei vorstehenden Tipps beherzigen, sind Sie schon recht gut ausgerüstet, was die Inhalte verkaufsstarker Texte betrifft. Aber finden sich diese auch auf Ihrer Website wieder? In den Kundenanschreiben Ihres Email-Marketings? Als Antworten und Tipps in Internet-Foren? Halten Sie Ihre Kunden darüber über Ihre Social-Media Kanäle auf dem Laufenden?

Fazit: Bringen Sie Ihre guten Nachrichten in den Fluss. Sorgen Sie für eine Vielfalt in den Kanälen, über die Sie ihre bestehenden und neuen Kunden erreichen! Ob Sie dafür insbesondere in der Neukundenakquise gut aufgestellt sind, können Sie in dem kostenlosen Kommunikations-Check herausfinden!

 

Edda Nebel

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

Marketing

Webinare, Videokonferenzen und weitere digitale Kommunikationsmedien sind im beruflichen Umfeld in den letzten Monaten zum New Normal geworden. Nun räumt Sascha Zöller (WebinarHacker/-Stratege) mit...

Fachwissen

Bewertungen und Optimierungen von Texten und Sprache auf ihre Wirksamkeit hin, waren in der Vergangenheit immer subjektiv und mit dem Einfluss menschlicher Emotionen verbunden....

Finanzen

In immer kompetitiveren Märkten ist es sowohl für etablierte Firmen als auch Start-ups wichtig, sich von der Konkurrenz zu differenzieren. Dies geschieht in erster...

Interviews

business-on.de sprach mit Jonathan Gschwendner über die Entwicklung im Bereich Tee. Er gibt spannende Einsichten wie z. B. der Kunde seine Kaufgewohnheiten im Laufe...

News

Die Medien sind voll von negativen Schlagzeilen. Menschen sind in Kurzarbeit. Unternehmen vermelden Umsatzeinbußen. Großkonzerne benötigen Staatshilfen. Oliver Bestier und Sascha Zöller haben zehn...

Erfolgsfaktor Digital

So oder so ähnlich kann es für viele Unternehmen aktuell klingen. Oder doch nur ein Wunschdenken? Diese These wollen Sascha Zöller (Cyber-Zölli) und Oliver...

Marketing

Search Engine Optimization, Paid Ads, Social Media Campaigns oder Content Marketing: Fühlen auch Sie sich vor die Qual der Wahl gestellt, wenn es um...

Experten auf business-on.de

Sascha Zöller ist Webinar-Coach, Experte für „digitale Geschäftsmodelle“ und „Technologie Evangelist“. Er coacht Solo-Selbständige, mittelständische Unternehmen und Start-Ups mit Schwerpunkt Webinare und wie diese...

Anzeige
Send this to a friend