Connect with us

Hi, what are you looking for?

Marketing News

App-Geschäft mit Kurzentschlossenen

Wie bei kress.de nachzulesen ist, hat Facebook „Deals“ nach Europa geholt. In Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien geht der Rabattdienst unter dem Namen „Facebook Angebote“ an den Start. Wer via „Places“ bei lokalen Anbietern, Restaurants und Einzelhändlern eincheckt, erhält ein Goodie aufs Haus.

Wie bei kress.de nachzulesen ist, hat Facebook "Deals" nach Europa geholt. In Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien geht der Rabattdienst unter dem Namen "Facebook Angebote" an den Start. Wer via "Places" bei lokalen Anbietern, Restaurants und Einzelhändlern eincheckt, erhält ein Goodie aufs Haus.

In Deutschland spielen zunächst sieben Partner mit: die Kleider-Kette Benetton, der Kinobetreiber Cinemaxx, Douglas, Esprit, der FC Bayern München, der Elektronik-Shop Gravis sowie die Pizza-Pasta-Kette Vapiano .

Wer in der Allianzarena „eincheckt“ bekommt einen Fan-Schal gratis

Vier Optionen zeichnen Deals aus: Der Dienst liefert zum einen Coupons à la „Buy one, get one free“, die an der Kasse eingelöst werden, so rückt der FC Bayern einen Fan-Schal raus, für jeden, der beim Heimspiel gegen Hoffenheim am 12. Februar in der Allianz-Arena eincheckt.

Für andere Deals dagegen gilt das Groupon-Prinzip. Hier müssen Schnäppchenjäger im Team anreisen und stimmen sich bestenfalls vorher viral ab, um das Angebot bekannt zu machen. Vapiano etwa lässt in der ersten Februarwoche kostenlos Bruschetta und Prosecco springen – allerdings nur, wenn die Gäste mindestens zu viert kommen.

Zum dritten belohnt Deals häufige Besuche beim selben Anbieter, nach dem Motto: Wer seinen Kaffee ständig im selben Laden schlürft, bekommt letztlich einen gratis. Ähnlich verfahren auch Treuepunkte-Anbieter wie Payback. Die vierte Variante: Via „Facebook Angebote“ spenden Unternehmen pro Check-In für einen guten Zweck. Bei Esprit etwa gehen fünf Euro pro Kunde an SOS Kinderdörfer.

Facebook Angebote“ wendet sich zunächst an Kunden, die via Smartphone kurzentschlossen Rabatte vor Ort abgreifen wollen. Letztlich konvergieren die Geschäftsmodelle allerdings und knapsen an den selben Marketingbudgets.

„Deals ist eine Kombination aus Foursquare und Groupon„, so eine Analystin gegenüber dem britischen „Telegraph„. Das Unternehmen mache den ersten großen Schritt ins Geschäft mit Rabatten, mobiler und ortsbasierter Werbung.

Letzterer bereitete vor allem Groupon im Internet den Weg. Der Dienst soll mittlerweile 15 Mrd Dollar wert sein und hat zuletzt ein 6-Mrd-Kaufangebot von Google ausgeschlagen.
Zum Beitrag gelangen Sie hier.

 

Redaktion/Edda Nebel

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

AImport

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

Interviews

business-on.de sprach mit Jonathan Gschwendner über die Entwicklung im Bereich Tee. Er gibt spannende Einsichten wie z. B. der Kunde seine Kaufgewohnheiten im Laufe...

Erfolgsfaktor Digital

So oder so ähnlich kann es für viele Unternehmen aktuell klingen. Oder doch nur ein Wunschdenken? Diese These wollen Sascha Zöller (Cyber-Zölli) und Oliver...

Interviews

Sascha Zöller sprach im Rahmen seiner Interviewreihe "Erfolgsfaktor - DIGITAL" mit dem Vertriebstrainer und Keynote Speaker Oliver Bestier um die Auswirkungen der Digitalisierung im...

Marketing News

Wir kennen sie alle: Große Gewinner am Roulette- oder Pokertisch im Casino, glamouröse Darstellungen in Film und Fernsehen. Was in der realen Welt oftmals...

AImport

Sowohl Online Casinos als auch Spielbanken, die nicht virtuell betrieben werden, bieten ihren Kunden fast immer einen Willkommensbonus an. Oft werden auch regelmäßig angebotene...

News

Frank Thelen, bekannt aus der VOX TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“, macht das Smartphone zum Foto-Scanner. In jedem Haushalt sind sie irgendwo versteckt: Verstaubte...

News

Menschen denken gerne in Schubladen. Jemand, der nicht gut gekleidet und gepflegt wirkt, wird schnell als unseriös wahrgenommen. Andere, die gut aussehen und charmant...

Interviews

business-on.de hat sich dem Thema Positionierung genauer gewidmet und dabei Oliver Kissner zu diesem Thema befragt. Oliver Kissner ist Experte für Positionierung und unterstützt Unternehmer...

Anzeige
Send this to a friend