Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Ökostrom-Zuschuss kostet Verbraucher 17 Milliarden Euro

Die Energiewende wird für Deutschlands Verbraucher immer teurer. Allein die Kosten für den Ökostrom-Zuschuss beliefen sich zuletzt auf 17 Milliarden Euro. 2012 stieg der Zuschuss, den Erzeuger von Wind-, Solar- und Bioenergie erhalten, zum ersten Mal über die Marke von 20 Milliarden Euro.

Frank Radel / Pixelio.de

Einen Großteil davon stemmten die Verbraucher. Dem hohen Zuschussvolumen steht ein deutlich geringerer Wert gegenüber. Der Strom, der an der Börse verkauft werden muss, besitzt lediglich einen Wert von 2,9 Milliarden Euro. Dies wurde vonseiten der Betreiber des deutschen Elektrizitätsnetzes bekannt gegeben. Die sich daraus ergebende Differenz muss von den Verbrauchern getragen werden. Mit der EEG-Umlage zahlen die Stromverbraucher die übrig gebliebene Summe.

Niedrigeres Ökostromangebot erwartet

Ursprünglich gingen die Netzbetreiber nach offiziellen Angaben von einem niedrigeren Ökostromangebot aus. Dieses sollte einen Wert von 17,6 Milliarden Euro erreichen. Darüber hinaus erwarteten sie höhere Börsenpreise und Erlöse mit einem Volumen von 4,9 Milliarden Euro. Vor allem der weiter hohe Ausbau der Solarstromerzeugung erreichte im letzten Jahr einen neuen Höchstwert

Darüber hinaus fielen die Bedingungen für die Erzeugung von Sonnen- und Windenergie günstig aus. Beide Faktoren trugen dazu bei, dass die Netzbetreiber die Umlage für das letzte Jahr ursprünglich zu niedrig kalkulierten. Sie mussten Berichten zufolge bereits 2,7 Milliarden Euro vorschießen, um die Forderungen begleichen zu können, die vonseiten der Windanlagen-, sowie Photovoltaik- und Biogasanlagenbesitzer gestellt worden. Demnach sollen allein die Kreditzinsen ein Volumen von über 11 Millionen Euro besessen haben. Dieser Betrag wird ebenfalls in dem Defizit berücksichtigt. Zu Jahresbeginn wurde die EEG-Umlage aufgrund der hohen Kosten bereits von 3,5 auf 5,3 Cent je Kilowattstunde nach oben korrigiert.

 

Florian Weis

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

News

HLB Praxisforum Umsatzsteuer in Grünwald lotst durch die neuesten Entwicklungen und Änderungen der anstehenden Umsatzsteuerreform Uneinheitliche Regeln in der EU, unklare Haftungsfragen, komplexe Anforderungen.

Finanzen

Uneinheitliche Regelungen in der EU, unklare Haftungsfragen, unsichere Unternehmer: Das Umsatzsteuergesetz in Deutschland hat sich bisher für die Betriebe nicht immer von seiner besten...

Erfolgsfaktor Digital

Viele Inhaber müssen ihr Unternehmen weit unter Wert verkaufen. Doch aus welchem Grund scheitern so viele Unternehmer jenseits der Sechzig und wie kann die...

Recht & Steuern

Wie immer zu Jahresbeginn wird es auch 2019 aufgrund von Gesetzesänderungen und neuer Rechtsprechung wieder einige Neuerungen geben, beispielsweise im Bereich der Umsatzsteuer und...

News

Der schwedische Online Bezahldienstleister Trustly wurde erst 2008 gegründet und hat somit gegenüber etablierten Bezahlmethoden wie PayPal, Skrill oder Neteller einen Rückstand von etwa...

Finanzen

Das Auslagern von Controlling- und Accountingprozessen im Unternehmen an einen externen Dienstleister bringt viele Vorteile, kann aber auch Risiken bergen.

Recht & Steuern

Dass Ehepartner oder andere Angehörige gerade in kleinen und mittelständischen Betrieben mitarbeiten, ist keinesfalls selten. Die Ehefrau als Sekretärin auf Minijobbasis, die Schwiegertochter im...

Finanzen

Statusfeststellung für freie Mitarbeiter im Marketingbereich bewahrt Unternehmen vor Ärger und hohen Kosten.

Anzeige
Send this to a friend