Connect with us

Hi, what are you looking for?

Interviews

Einfach mal starten – Einfach machen!

Walter F. Passmann – Geschäftsführer der documentus in Köln, zeigt im Rahmen der Interviewreihe „Erfolgsfaktor – DIGITAL“ was entstehen kann, wenn ein Unternehmen bekannte Pfade verlässt. Erfahren Sie mehr über das Unternehmen und die erfolgreiche Weiterentwicklung.

documentus / documentus

Sascha Zöller: Welche Maßnahmen wurden im Bereich Digitalisierung durchgeführt und welche Ziele wurden dabei verfolgt?

Walter F. Passmann: Einführung von DocuSign für digitales Transaktionsmanagement im Jahre 2017 im Bereich Angebots- und Vertragswesen

Sascha Zöller: Was waren zu Beginn die größten Hürden?

Walter F. Passmann: Die interne Akzeptanz für eine Lösung, bei der kein Papier mehr entsteht. Dies vor dem Hintergrund, dass unser bisheriges Geschäftsmodell sehr stark vom Papieraufkommen (Datenträger Papier) abhängt.

Sascha Zöller: Konnte documentus mit den Maßnahmen der Digitalisierung das gesteckte Ziel erreichen oder mussten die Maßnahmen angepasst werden?

Walter F. Passmann: Mehr noch. Neben dem Einsatz in der Unternehmensgruppe, konnte mit der Telekom Deutschland GmbH ein Resellervertrag geschlossen werden. Seitdem wird DocuSign im Leistungsportfolio geführt.

Sascha Zöller: Konnte documentus durch die Digitalisierung neue Märkte, Kunden oder sogar neue Geschäftsmodelle erschließen?

Walter F. Passmann: Die Diversifikation in digitale Lösungen und Leistungen arrondiert unser gesamtes Leistungsportfolio. Wir bewegen uns mit unseren historischen Geschäftsfeldern in der analogen Welt und reichern selbige mit neuen, digitalen Themen an.

Sascha ZöllerKonnte die Geschwindigkeit von Innovationen und Umsetzung erhöht werden?

Walter F. Passmann: Die Effizienzsteigerung durch den Einsatz von DocuSign ist beeindruckend.

Sascha Zöller: Können die Unternehmensziele schneller, effizienter erreicht und ggf. überschritten werden?

Walter F. Passmann: Schnellere Abschlussraten und zusätzlicher Nutzen bei unseren Kunden führen zu mehr Zufriedenheit und Kundenbindung.

Sascha Zöller: Wer ist der Treiber der Digitalisierung im Unternehmen?

Walter F. Passmann: Eine Gruppe von innovativen Köpfen und Querdenkern.

Aus Feinden werden Freunde und aus Freunden werden Feinde.

Sascha Zöller: Wie verhält sich der Wettbewerb? Rechnest Du mit neuen Mitbewerbern?

Walter F. Passmann: Durch neue Kooperationsmodelle und Möglichkeiten, ändern sich die Strukturen im Markt. Aus Feinden werden Freunde und aus Freunden werden Feinde. Unsere Devise lautet: „Win with Partners“.

Sascha Zöller: Hat sich in den letzten Jahren das Kundenverhalten durch die Digitalisierung geändert?

Walter F. Passmann: Enorm. Zu jeder Zeit, an jedem Ort, mit jedem Device eine Transaktion rechtsverbindlich abschließen zu können, ist gewünscht und gewollt. Hier ist DosuSign die richtige Lösung.

Sascha Zöller: Welche strategischen Wachstumsfelder siehst Du in Bezug auf die Digitalisierung?

Walter F. Passmann: Die Absicherung des historischen Geschäfts durch digitale Leistungen und Lösungen.

Sascha Zöller: Konntest Du durch die Digitalisierung das eigene Leistungsangebot vergrößern?

Walter F. Passmann: Ja. Siehe Frage zuvor.

Sascha Zöller: Welche Veränderungen mussten in der Organisation durch die eigenen Maßnahmen hinsichtlich der Digitalisierung unternommen werden?

Walter F. Passmann: Die Einstellung und das Verständnis für die Notwendigkeit der Veränderung müssen stimmen.

Sascha Zöller: Werden aktuell Geschäftspartner, Kunden und Lieferanten systematisch und automatisiert in den Wertschöpfungsprozess integriert?

Walter F. Passmann: Beim Einsatz und der Nutzung von DocuSign passiert genau das.

Sascha Zöller: Wie wird der Erfolgsfaktor DIGITAL die Fortbildung und auch die Qualifikationen von Mitarbeitern beeinflussen?

Walter F. Passmann: Selbstverständlich hat der Faktor „Digital“ Einfluss auf die Rekrutierung von Mitarbeitern. Der Expertise von gestern und heute ist nicht jene von morgen. Heute stelle ich noch Berufskraftfahrer ein; morgen unternehmensberatende IT-Spezialisten.

Sascha Zöller: Datengetriebene Entscheidungen sind ein Teil der Digitalisierung. Betreibt Dein Unternehmen bereits systematische Datensammlung/ Auswertung und werden diese Daten als Entscheidungsgrundlage hinzugezogen?

Walter F. Passmann: Wer mehr über den Kunden weiß, der wird auch das Geschäft machen. Daher legen wir Wert auf stimmige und qualifizierte Daten unserer Kunden.

Sascha Zöller: Sind verschiedene Systeme wie ERP, CRM, etc. bereits mit einander vernetzt oder existieren noch getrennte Silo-Datenhaltung?

Walter F. Passmann: Leider sind unsere Systeme (noch) nicht mit- und untereinander vernetzt. Diesen Zustand brechen wir aber gerade auf.

Sascha Zöller: Wie sehen die mittelfristigen Investitionen im Bereich der Digitalisierung aus? Wird es eine Verschiebung oder eine Aufstockung sein?

Walter F. Passmann: Wir werden künftig mehr Geld in neue, digitale Themen investieren, als in die historischen Geschäftsfelder. Hier werden überwiegen Ersatzinvestitionen zu tätigen sein; keine Investitionen in die Kapazitätsausweitung unserer historischen Geschäftsfelder.

Sascha Zöller: Was war der Treiber die Digitalisierung innerhalb documentus umzusetzen?

Walter F. Passmann: Die Cebit 2017 und die Erkenntnis, mit kleinen, überschaubaren Projekten anzufangen und „einfach mal zu starten…“

Sascha Zöller: Besteht oder bestand die Gefahr des Arbeitsplatzverlust durch die Digitalisierung? Wie bist Du und Deine Kollegen bei documentus damit umgegangen?

Walter F. Passmann: Nein. Im Gegenteil. Wir haben junge und fitte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an die neuen Themen gesetzt.

Sascha Zöller: Wenn Du heute an den Erfolgsfaktor DIGITAL denkst, was hat aus Deiner Sicht die Menschen und die Welt bereits heute stark verändert, verbessert?

Walter F. Passmann: Lebens- und Geschäftswelten haben sich drastisch verändert. Daraus ergeben sich unendlich neue Möglichkeiten. „Wissen“ tragen wir heute – in Form von Smartphones – in der Tasche. Kreativität ist wichtiger, denn je. Im Rahmen der Digitalisierung wird es mehr Gewinner, als Verlierer geben.

Sascha ZöllerWas würdest Du heute anders machen und welchen Empfehlungen kannst Du den Lesern geben?

Walter F. Passmann: Früher anfangen, Erfolge und Glaubensgrundsätze der Vergangenheit konsequent zu hinterfragen.

Einfach machen!

Walter, ich danke Dir für das Interview und viel Erfolg.

 

Sascha Zöller

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

Marketing

Webinare, Videokonferenzen und weitere digitale Kommunikationsmedien sind im beruflichen Umfeld in den letzten Monaten zum New Normal geworden. Nun räumt Sascha Zöller (WebinarHacker/-Stratege) mit...

Fachwissen

Bewertungen und Optimierungen von Texten und Sprache auf ihre Wirksamkeit hin, waren in der Vergangenheit immer subjektiv und mit dem Einfluss menschlicher Emotionen verbunden....

Marketing

Webinare werden häufig ohne Konzept und Strategie geplant und durchgeführt. Oft sind die Anbieter von Webinaren erstaunt warum die gewünschte Wirkung nicht erzielt wird....

Fachwissen Vertrieb

Webinare und Online-Meetings ziehen immer mehr in die Unternehmenswelt ein und beschleunigen die Abläufe. Warum ist das so? Es folgt eine Zusammenfassung der 10...

News

Business-on.de veröffentlichte am 01.07.2020 ein Artikel von Sascha Zöller und dem Rechtsanwalt Achim Zimmermann die eine erste Einschätzung zur Sachlage „Abmahngefahr beim Wort Webinar“...

News

Webinare sind seit dem Lock-Down in Deutschland in aller Munde und jeden Tag bekommen wir unzählige Aufforderungen an Webinaren teilzunehmen. Doch, seit kurzem ist...

Finanzen

In immer kompetitiveren Märkten ist es sowohl für etablierte Firmen als auch Start-ups wichtig, sich von der Konkurrenz zu differenzieren. Dies geschieht in erster...

Bizz Tipps

Kunden kaufen wieder verstärkt in den Einzelhandelsgeschäften. Jedoch, mit Maske. Wie sich das auf das Kaufverhalten auswirkt und welche Lösungen es gibt, lesen Sie...

Anzeige
Send this to a friend