Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Online-Banking: Trojaner fälscht Konten von Facebook-Usern

Zeus-Trojaner nimmt Facebook-User ins Visier. Entsprechende Links führen zu schadhaften Seiten, die Bankdaten sammeln. Der Schädling hat bereits Millionen von Computern weltweit infiziert – 3,6 Millionen alleine in den USA. Hauptsächlich werden PCs mit einem Windows-Betriebssystem attackiert.

Gerd Altmann / pixelio.de / pixelio.de

Der seit langer Zeit sich herumtreibende Trojaner „Zeus Banking Trojan“ hat nun auch die Facebook-Community erreicht. Er ist mit Links auf dem Portal verbunden, die Nutzer beim Anklicken auf infizierte Seiten leiten und ihn auf den Computer oder auf das Smartphone laden. Der Trojaner bleibt unbemerkt und läuft im Hintergrund, wobei er Bankdaten sowie Logins sammelt und somit Konten plündert. Trend Micro hat herausgefunden, dass die infizierten Links auf bekannten Markenseiten von gefälschten Facebook-Profilen gepostet wurden.

Experten vermuten, dass der Trojaner vom Russian Business Network installiert wurde, einer kriminellen Online-Gruppe. Der Schädling hat bereits Millionen von Computern weltweit infiziert – 3,6 Millionen alleine in den USA. Hauptsächlich werden PCs mit einem Windows-Betriebssystem attackiert. Das Kaspersky Lab hat zudem weitere Formen der Schad-Software erkannt, die speziell BlackBerry und Android anstecken.

Falscher Kontostand angezeigt

„Die Zeus-Trojaner-Familie ist eine alte und weit-verbreitete, die es in unterschiedlichen Varianten gibt“, erklärt Viren-Analyst Stefan Ortloff vom Kaspersky Lab im Interview mit pressetext. Viele dieser Varianten spezialisieren sich auf bestimmte Zielgruppen, wie beispielsweise deutsche Banken.

Der Schädling sei unter anderem in der Lage, eine Online-Banking-Website so im Browser zu manipulieren, dass dem Nutzer ein falscher Kontostand gezeigt wird. Als Beispiel wird eine Überweisung von 1.000 Euro so dargestellt, als wären nur zehn Euro abgezogen worden. Bislang wurde Online-Bankern geraten, nicht über Links oder E-Mails auf die Bankseite zuzugreifen, sondern die Adresse der Bank direkt einzugeben. Bei einer aktiven Zeus-Infektion helfe dies jedoch auch nichts mehr.

Mac bleibt bislang gefeit

„Mit aktuellen Virenscannern sind die Nutzer jedoch relativ geschützt“, so der Experte. Wenn der PC bei unzureichendem Schutz dennoch infiziert wurde, bietet Kaspersky eine Rettungs-CD an, die den Rechner – unabhängig vom Betriebssystem – nach Schad-Software scannt, auch wenn sich der Computer nicht mehr hochfahren lässt. Für Mac ist bislang kein Zeus-Virus bekannt. „Das heißt aber nicht, dass es keine Mac-Schädlinge gibt, so wie das früher angenommen wurde“, führt Ortloff aus.

Quelle: Pressetext.com

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

Finanzen

Mit SWIFT erreichte das Bankwesen einen Standard für internationale Transaktionen, der sich seit vielen Jahren bewährt hat. Doch mit dem Aufkommen von Kryptowährungen setzt...

Marketing

Mobiles SEO und dessen Herausforderungen. Tipps und Tricks um Webseiten für Mobile First fit zu machen & geben einen Einblick in neue Herausforderungen.

News

Frank Thelen, bekannt aus der VOX TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“, macht das Smartphone zum Foto-Scanner. In jedem Haushalt sind sie irgendwo versteckt: Verstaubte...

News

Journalist Christoph Pfluger zeigt in seinem Buch "Das nächste Geld", warum unsere Geldwirtschaft in ihrer bestehenden Form nicht zu retten ist. Die "Wertschöpfung" durch...

News

Immer mehr Publisher und Vermarkter setzen auf die Bewegtbild-Lösungen von CaptchaAd. Seit August gehört mit der OMS ein führender Premiumvermarkter zu diesem Kreis. Unter...

Lokale Wirtschaft

Nie war die Zeit für deutsche Unternehmen günstiger, an Kapital für Gründung, Wachstum oder auch Restrukturierung zu kommen. Mit Blick auf die griechische Finanzkrise...

News

Was ändert sich, wenn die Familie ein Hundebaby adoptiert? Wie isst man sich gesund? Wie oft müssen Eltern bei Kindern zwischen 4 und 6...

Interviews

business-on.de sprach mit dem Finanzexperte Thomas Kirchner über sein aktuelles Buch „Alternativlos“ in dem er dafür plädiert, die Finanzmärkte zu lockern.

Anzeige
Send this to a friend