Connect with us

Hi, what are you looking for?

Medien Blog

Kinderfernsehen – Fernsehnutzung

Die Fernsehnutzung hat – wie bei Erwachsenen auch – bei den Kindern einen festen Platz im Tagesablauf.

pixelio.de/Rolf van Melis

Im Gegensatz zu den Jugendlichen, bei denen die Internetnutzung im Vergleich zum Fernsehen zunehmend an Bedeutung gewinnt, stellt das Fernsehen für die Kinder immer noch ein Leitmedium dar. Allerdings ist die Fernsehnutzung der Kinder in den letzten Jahren zurück gegangen.

Die durchschnittliche Sehdauer der Kinder im Alter von 3 bis 13 Jahren erreichte im Jahr 2007 mit 87 Minuten pro Tag einen bisherigen Tiefstand. Im Jahr 1992 lag die tägliche Sehdauer noch bei 92 Minuten. Der Rückgang betrifft vor allem das Wochenende.

Bei einer Betrachtung der Verweildauer der Kinder vor dem Fernsehen, wird erkennbar, dass auch diese im letzten Jahr rückläufig verlaufen ist. 2007 lag die tägliche Verweildauer – diese umfasst den Zeitraum (zur Definition Zeitraum), in dem wirklich ferngesehen wurde – nur noch bei 114 Minuten; vor 15 Jahren waren dies allerdings noch 156 Minuten.

Im Laufe der Woche ist die Fernsehnutzung bei Kindern von Tag zu Tag
unterschiedlich und wird auch von den Fernsehanbietern bei ihrer
Programmauswahl entsprechend berücksichtigt. Während die Wochentage von Montag bis Donnerstag mit 80 Minuten die geringste Sehdauer aufweisen, steigt am Freitag die Sehdauer um 11 Minuten auf 91 Minuten an, nicht zuletzt deshalb, weil bereits am Freitag für viele Kinder das Wochenende beginnt. Samstag ist der Tag, den dem die Kinder mit 104 Minuten am längsten fernsehen. Der Sonntag fällt mit 98 Minuten Sehdauer etwas geringer aus, liegt aber im Vergleich zur Fernsehnutzung in der Woche etwas höher.

Das unterschiedliche Nutzungsverhalten innerhalb einer Woche betrifft alle Altersgruppen und Geschlechter. Die unterschiedlichen Sehzeiten der Kinder sind vom Programmangebot abhängig, aber auch alltägliche Gepflogenheiten in den Familien können hierfür maßgebend sein.

Neben dem unterschiedlichen Nutzungsverhalten an den verschiedenen
Wochentagen lassen sich bei der Altersgruppe der 3 bis 13jährigen drei
Nutzungszeiträume im Laufe eines Tages feststellen.
Die Kinder schalten den Fernseher bereits in der Zeit von 6.00 Uhr bis 9.00 Uhr ein. Die zweite Fernsehphase verläuft in dem Zeitraum von 13.30 Uhr bis 14.45 Uhr. Die intensivere Nutzung des Fernsehers an den Nachmittagen ist vermutlich darauf zurück zu führen, dass viele Kinder aufgrund der Berufstätigkeit ihrer Eltern zu dieser Zeit allein zu Hause sind.Langeweile und Einsamkeit lassen sich mit dem Fernseher vertreiben. Ab 18.00 Uhr findet die letzte Fernsehnutzung des Tages statt. Die intensivste Zuwendung der Kinder zum Fernsehen lässt sich am Abend ausmachen. Hier ist vor allem der Zeitraum von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr bedeutend. Die 10 bis 13jährigen schauen bevorzugt ab 19.20 Uhr fern. Je älter die Kinder sind, desto später am Tag nutzen sie den Fernseher.

 

Dana Breidenbach

Advertisement

Die letzten Beiträge

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

News

Sie sind beliebt und gern genutzt: Gutscheine und Rabattcodes haben im Online-Handel einen wichtigen Stellenwert. Doch mittlerweile flattern die Newsletter mit zahlreichen Angeboten täglich...

Finanzen

Wenn es darum geht, ein neues Auto anzuschaffen, ist ein Versicherungsvergleich auf jeden Fall angebracht. Schließlich soll die Autoversicherung nicht übertrieben viel kosten, aber...

Lifestyle

Es gibt Menschen, die von sich behaupten können, alles Erdenkliche auf Erden zu wissen – und doch werden sie immer mal wieder eines Besseren...

News

Wir wollen mal eine wenig Licht ins Dunkle bringen. Dazu haben wir uns Expertenbeistand in From von Mirco Recksiek von Bitcoin2Go geholt. Am 09.01.2009...

Marketing

Webinare, Videokonferenzen und weitere digitale Kommunikationsmedien sind im beruflichen Umfeld in den letzten Monaten zum New Normal geworden. Nun räumt Sascha Zöller (WebinarHacker/-Stratege) mit...

Weitere Beiträge

Messen

Die Medientage München öffnen im Oktober zum 26. Mal ihre Tore und lockt drei spannende Tage lang mit 500 Referenten auf 90 einzelnen Veranstaltungen.

Lifestyle

Rückläufige Entwicklung beim Fernsehkonsum in Deutschland: Nachdem die tägliche Sehdauer in den vergangenen Jahren stetig anstieg, geht sie 2012 zum Teil wieder deutlich zurück.

Marketing

Trotz relativ geringer Verweildauer auf Googles Social Network, profitiert der Konzern deutlich von Google+. Durch die unzähligen Informationen auf den Userprofilen kann der Branchenriese...

IT & Telekommunikation

Vier Wochen ist es jetzt her, seit das Update des Google Suchalgorithmus "Panda" in Deutschland aktiviert wurde. Nach einigen Irritationen gab es kleine Nachkorrekturen...

Lifestyle

Große Zunahme bei der TV-Sehdauer in Deutschland: Im vergangenen Jahr schalteten die Fernsehzuschauer hierzulande im Schnitt 223 Minuten täglich ein. Das sind rund elf...

Life & Balance

71 Minuten: So lange sitzen Kinder zwischen drei und 13 Jahren in Berlin täglich vor dem Fernseher.

Medien Blog

Neben den Kindern und Eltern sind es vor allem die Produzenten der Kinderfernsehsendungen, die mit ihrer Arbeit die Qualität im Kinderfernsehen vorgeben.

Medien Blog

An erster Stelle steht bei den Kindern das Bedürfnis nach Unterhaltung, Wissensvermittlung und Orientierungshilfe. Wenn dann auch noch ein entsprechend cooler Held zum immer...

Advertisement
Send this to a friend